Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Virtuozzo

19.12.2018 – 19:37

Virtuozzo

Virtuozzo ernennt Alex Fine zum Chief Executive Officer des Unternehmens.

Erfahrene global tätige IT-Führungskraft soll das Wachstum von Virtuozzo in neuen Märkten unterstützen

Seattle (ots/PRNewswire)

Virtuozzo, ein seit 18 Jahren führender Anbieter von Virtualisierungssoftware, hat die Ernennung von Alex Fine zum Chief Executive Officer bekannt gegeben. Herr Fine blickt auf eine großartige Erfolgsbilanz bei der Steigerung des Umsatzwachstums globaler Hightech-Unternehmen wie CloudBlue, Ingram Micro, Odin und Parallels zurück. Er schließt sich Virtuozzo zu einem entscheidenden Zeitpunkt an, um dem Unternehmen bei seiner mit Spannung erwarteten Markteinführung der Virtuozzo Infrastrukturplattform für hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) zur Seite zu stehen.

"Virtuozzo hat seit einigen Jahren bei der Bereitstellung von Virtualisierungs- und Software-definierten Speicherlösungen für Dienstanbieter auf der ganzen Welt beachtliche Erfolge vorzuweisen. Unser Ziel ist es nach wie vor, möglichst viele innovative und hochwertige Lösungen in diesem Segment bereitzustellen", sagt Herr Fine. "Wir erkennen auch einen anhaltenden Wandel der IT-Infrastruktur zentraler Geschäftsanwendungen, die von Unternehmen bevorzugt genutzt wird. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns bei unserer Strategie darauf, die Erwartungen neuer Kunden zu erfüllen."

MarketsandMarkets(TM) schätzt, dass der hyperkonvergente Infrastrukturmarkt bis 2022 jährlich um 43,6 % auf 12,6 Milliarden US-Dollar anwachsen wird. "Unsere Virtuozzo Infrastrukturplattform bietet Hyperkonvergenz von Computer, Speicher und virtuellem Netzwerk in einem einzigen Paket mit einheitlicher Verwaltung und mehrinstanzenfähigen Optionen. Damit können IT-Unternehmen skalierbare, leistungsstarke Cloud- oder virtuelle Rechenzentrumsinfrastrukturen auf Standard-Hardware erstellen, um Kosten zu senken und Geschäftswachstum voranzutreiben", ergänzt Herr Fine.

Als langjähriger Experte der Parallels Unternehmensfamilie war Herr Fine 2006 zunächst für die Leitung der neu entstehenden Parallels Desktop-Abteilung in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und dem asiatisch-pazifischen Raum verantwortlich. Später baute er die Unternehmenspräsenz von Parallels in Afrika aus und erzielte dort ein beachtliches Umsatzwachstum, nachdem das Unternehmen zur Marke Odin transformiert wurde. Nach der Übernahme von Odin durch Ingram Micro blieb Alex im Odin-Team, um den Vertriebsbereich in EMEA zu leiten. Anschließend wechselte er zu Virtuozzo.

Informationen zu Virtuozzo

Virtuozzo entwickelt integrierte Virtualisierungs- und Software-definierte Speichertechnologie, um die Leistung und Kosteneffizienz in Rechenzentren auf der ganzen Welt zu steigern. Als erstes Unternehmen, das vor fast 20 Jahren Container-Workloads erfolgreich auf den Markt gebracht hat, verfügt es heute über fünf Millionen Container in seiner Produktion. Virtuozzo hat sich auch als Vorreiter und Mitgestalter an vielen bedeutenden Open-Source-Projekten, wie OpenVZ, KVM, OpenStack, CNCF und OCI beteiligt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.virtuozzo.com.

Kontakt:

tom.baumgartner@virtuozzo.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/481237/Virtuozzo_Logo.jpg