Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Editoriale Domus mehr verpassen.

26.11.2018 – 13:03

Editoriale Domus

Winy Maas ist neuer Chefredakteur von Domus

Mailand (ots/PRNewswire)

Mastermind für städtebauliche 'Grand Paris Urban Vision 2030' und Chinas futuristische Tianjin Binhai-Bibliothek übernimmt die Leitung des Magazins für 2019

Sein Plan? Die Stadt der Zukunft.

Das wegweisende Architekturmagazin Domus stellt seinen neuen Leiter vor: Winy Maas, Mitbegründer des international renommierten Studios MVRDV. Maas, ein hoch angesehener niederländischer Städteplaner, Professor und Architekt, ist Mastermind für Projekte wie die "Grand Paris Plus Petit"-Vision, den Pavillon der Niederlande auf der Expo 2000 in Hannover, und die vielbewunderte futuristische Tianjin Binhai-Bibliothek in China. Maas, ein maßgeblicher Theoretiker für den urbanen Lebensraum, wirkt als Professor an der Universität Delft, wo er The Why Factory gegründet hat und derzeit leitet, ein Forschungs- und Bildungsinstitut, das sich ganz auf die zukünftige Entwicklung moderner Städte konzentriert. Er lehrt als Gastprofessor an Hochschulen auf der ganzen Welt, unter anderem am MIT, an der ETH Zürich, und ab dem kommenden Jahr auch an der Columbia University in New York City.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/789025/Domus_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/789024/Domus_Winy_Maas.jpg )

Domus, das bahnbrechende Magazin für Architektur, Design und Kunst, wurde 1928 vom wegweisenden Architekten Gio Ponti begründet. Im vergangenen Jahr startete die Publikation das Domus 10x10x10 Projekt, ein beispielloses redaktionelles Format, bei dem 10 international renommierte Architekten in den kommenden 10 Jahren das Magazin für jeweils 10 Ausgaben leiten werden.

Winy Maas stellt eine positive Vision in den Raum, Mut zur Veränderung, Stimulus und Impuls zur intellektuellen und kollektiven Verantwortung: "Wir brauchen eine Agenda für Veränderung. Unser Planet durchläuft einen dramatischen Klimawandel, der uns alle, Politiker, Städteplaner und Bürger, gleichermaßen zum beschleunigten Handeln auffordert, um unseren Lebensraum zu bewahren. Wir sind immer noch viel zu langsam. Domus wird als Agenda fungieren", erklärt Maas in seinem Grundsatz-Manifest.

"Können unsere Städte uns wirklich überraschen? Können sie mit mehr Verantwortung einhergehen? Mehr Offenheit? Zur Neugier anregen? Mutig und experimentell sein? Wirklich und wahrhaftig grün? Biologisch vielfältig? Human, sozial, intim, zugänglich, frei, heterogen? Einfach anders? Können sie freundlich, schön, und aufregend spannend sein? Das ist mein Plan", führt Maas sein Manifest aus. "Bessere Materialien, bessere Bäder, bessere Fassaden, bessere Häuser, besseres Wohnen, bessere Städte und eine bessere Welt, und dies reicht von der Massenproduktion von Autos bis hin zum Ziegelstein, von der Straße bis zur Infrastruktur, einschließlich Nanomaterialien und großflächige Planung. All dies wird zum Aufbau der Stadt der Zukunft beitragen, und Domus ist da, um dies der Welt zu vermitteln".

Domus Pressestelle

Anna Bellini Anna.Bellini@hkstrategies.com - +39-023-191-4286

Giulia Polvara Giulia.Polvara@hkstrategies.com - +39-023-191-4225