China Global Television Network Corporation (CCTV+)

Globale Medien untersuchen auf dem 2. CGTN Global Media Summit und dem 8. CCTV + Global Video Media Forum in Chongqing neue Entwicklungstrends der Branche

Chongqing, China (ots/PRNewswire) - Das Motto des Ereignisses lautet "Opening and Connecting the World". Die Teilnehmer werden dabei erforschen, wie ein gesundes und stabiles Medien-Ökosystem geschaffen werden kann. Rund um die Top-Themen wie neue Medienökologie und Unterstützung der Medienindustrie durch Blockchain und 5G wird es programmatische Vorträge, Podiumsdiskussionen und Fallanalysen geben. An dem mehr als zweitägigen Treffen nehmen mehr als 400 Teilnehmer von bis zu 100 Medienagenturen und Unternehmen aus über 70 Ländern und Regionen der Welt teil, u. a. die China Media Group (CMG), Radio- und Fernsehsender verschiedener chinesischer Provinzen und Städte, Tencent, Sina, ByteDance sowie The Associated Press, Thomson Reuters, Bloomberg L.P., Agence France-Presse (AFP), Turner Broadcasting, the Fox News Channel, NHK und YouTube.

Während des Gipfels wird auch die 2. Generalversammlung der Belt and Road News Alliance (BRNA) stattfinden. Die BRNA wird auf Grundlage der Belt and Road Initiative Medienorganisationen in den Ländern der "Belt and Road"-Region dabei unterstützen, Nachrichteninhalte zu koordinieren und Medienressourcen und IT-Innovationen zu teilen. Ziel ist es, in dieser neuen Ära eine "Seidenstraße der Nachrichten" aufzubauen.

Das CCTV+ Global Video Media Forum (VMF) wurde 2011 von CTV+ gegründet und ist national und international als jährliches Fachforum für Organisationen im Bereich Videomedien bekannt. CCTV+ setzt sich dafür ein, chinesische und ausländische Medien zusammenzubringen und Kommunikation und Austausch zu verbessern. Das Forum soll Medienprofis aus aller Welt als Plattform dienen, um voneinander zu lernen, Entwicklungskooperationen aufzubauen und die Chancen des neuen Medienzeitalters gemeinsam zu nutzen.

Kontakt:

Tanxiao Hong
+86-18570604134



Das könnte Sie auch interessieren: