Digital Education Holdings

Neues EU-Studienmodell EDU für Humanmedizin genehmigt

Valletta (ots) - Intensive fachpraktische Ausbildung in regionalen Lehrkrankenhäusern in Kombination mit digitalen Lernformaten - Heute Bewerbungsbeginn für Studierende aus Deutschland

"Das neue Studienmodell EDU ermöglicht jungen Menschen die aktuell bestmögliche Ausbilldung zum Arztberuf. EDU engagiert sich damit für die Gestaltung eines gerechteren und nachhaltigeren globalen Gesundheitssystems." (Prof. Dr. med. Andreas Hoeft, European Society of Anesthesiology, Mitglied des Board of Directors und Vorsitzender des Scientific Committee)

Im Rahmen eines Festaktes überreichte Evarist Bartolo, Minister für Bildung und Arbeit der Republik Malta, der Digital Education Holdings Ltd. (DEH) heute die Zulassung als Hochschule. Gleichzeitig wurde von der National Commission for Further and Higher Education der "Bachelor of Medicine" der DEH innerhalb des Europäischen Qualifikationsrahmens akkreditiert. Damit beginnt die Bewerbungsphase für das Medizinstudium bei EDU, der akademischen Plattform von DEH. Die ersten Studierenden werden bereits im November dieses Jahres ihr Medizinstudium aufnehmen.

EDU verbindet moderne digitale Didaktik mit einer intensiven fachpraktischen Ausbildung im Lehrkrankenhaus. Der medizinische Studiengang besteht aus einem dreijährigen Bachelor- und einem konsekutiven, zweijährigen Master-Studiengang in Humanmedizin mit insgesamt über 5.500 Stunden theoretischem Unterricht und praktischer klinischer Ausbildung. Der Studiengang ist mit mindestens 300 ECTS zertifiziert und erfüllt damit die europäischen Vorgaben.

Die theoretischen Studieninhalte werden in einer virtuellen Lernumgebung vermittelt. Hier arbeiten die Studierenden gemeinschaftlich in Teams an Aufgaben mit zunehmender Komplexität und werden dabei individuell von Lehrenden der Hochschule unterstützt. So erarbeitete theoretische Grundlagen werden unmittelbar darauf in Kleingruppenarbeit in den Lehrkrankenhäusern vertieft und angewendet. Derzeit sind deutsche Lehrkrankenhäuser der EDU unter anderem in Berlin, Erfurt, Krefeld, Oberhausen und Wiesbaden verfügbar, in Kürze folgen weitere Kliniken in anderen EU-Mitgliedsländern sowie in afrikanischen Staaten. Erster klinischer Partner des "Bachelor of Medicine" ist die Helios Kliniken GmbH, einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Europa.

"Wir sind überzeugt, dass moderner digitaler Unterricht in Kombination mit intensivem praktischen Training ein nachhaltiger Beitrag ist zum wachsenden Bedarf an qualifizierten Ärztinnen, Ärzten und medizinischem Personal in Europa", erklärt Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann, Chief Medical Officer der Helios Kliniken GmbH.

Ausführliche Informationen zu den Studienangeboten von EDU finden Sie unter www.medical.edu.eu. Studieninteressierte können sich hier über den "Bachelor of Medicine" informieren und ab sofort online bewerben.

Kontakt:

BALLHAUS WEST | Agentur für Kampagnen GmbH Kirstin Hackemesser
press@deh.mt +356 222 631 23



Das könnte Sie auch interessieren: