Aurora Cannabis Inc.

Aurora Cannabis verkündet Darlehensfazilität mit BMO in Höhe von 200 Mio. $

Edmonton, Alberta (ots/PRNewswire) - Große nicht verwässernde Finanzierung mit kanadischer Tier-1-Bank stellt bedeutenden Meilenstein im Cannabis-Sektor dar

TSX: ACB

Aurora Cannabis Inc. ("Aurora" oder das "Unternehmen") (TSX: ACB) (OTCQB: ACBFF) (Frankfurt: 21P); (WKN: A1C4WM) hat heute bekanntgegeben, dass es mit der Bank of Montreal ("BMO") einen Vertrag über eine neue Darlehensfazilität in Höhe von 200 Mio. $. und einer potenziellen Aufstockung auf 250 Mio. $ unterzeichnet hat.

Die Fazilität besteht aus einem Fristdarlehen in Höhe von 150 Mio. $ und einer revolvierenden Kreditfazilität in Höhe von 50 Mio. $ (zusammen die "Darlehen"), beide mit Fälligkeit im Jahr 2021. Zeitnah nach der Umsetzung des Gesetzentwurfs C-45 im Oktober 2018 kann das Unternehmen gemäß dem Vertrag mit BMO und unter Erfüllung bestimmter gesetzlicher und geschäftlicher Auflagen eine Aufstockung des Fristdarlehens um weitere 45 Mio. $ beantragen. BMO wird darüber hinaus bis zu 5 Mio. $ an weiteren Kreditinstrumenten zur Verfügung stellen. Der Abschluss der Darlehensfazilität ist vorbehaltlich einer endgültigen Sorgfaltsprüfung, der Aushandlung der schlussendlichen Dokumentation sowie der Erfüllung aufschiebender Bedingungen, die bei einer derartigen Finanzierung üblich sind.

Die Darlehensfazilität kommt in erster Linie Auroras Produktionsanlagen zugute, einschließlich Aurora Sky, Aurora Mountain und Aurora Vie. Aurora Sky ist strategisch günstig in der Nähe des Edmonton International Airport gelegen. Die Cannabis-Produktion ist mit modernster Technik ausgestattet und sucht ihresgleichen. Sie soll pro Jahr eine hochwertige Cannabis-Ausbeute von über 100.000 kg bei niedrigen Produktionskosten pro Gramm liefern.

"Für diese Fazilität mussten wir die strengen Kriterien der BMO in Sachen Risikoabschätzung sowie andere Kriterien der Sorgfaltspflicht erfüllen. Aurora hat damit seine Marktreife, seinen Fortschritt und seine Zukunftsperspektive sowie die Qualität und den Wirtschaftswert seiner Produktionsanlagen unter Beweis gestellt", sagte Terry Booth, CEO. "Dies ist mit großem Abstand die größte traditionelle Darlehensfazilität, die in der Cannabis-Industrie jemals abgewickelt wurde. Mit dem Geld können wir unser umfassendes Portfolio an vertikal integrierten und horizontal diversifizierten Vermögenswerten komplettieren und uns als Cannabis-Spitzenunternehmen auf Weltniveau mit einem überragenden Margenprofil etablieren."

Glen Ibbott, CFO of Aurora, ergänzte: "Die Umstellung auf eine traditionelle Schuldenfinanzierung ist ein Meilenstein. Unsere Kapitalkosten sinken weiter, was uns bei der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie einen deutlichen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die nicht verwässernde Modalität und attraktive Preisgestaltung stehen in Einklang mit Auroras Verpflichtung zum Aktionärswert. Wir halten dies für einen bedeutenden Meilenstein in der Cannabis-Industrie und ein Zeichen des Vertrauens in die Effektivität unserer operativen Abläufe. Nicht zuletzt beginnt damit eine neue Phase unserer langfristigen Beziehung mit BMO, eine Tier-1-Bank, die im In- und Ausland einen ausgezeichneten Ruf genießt."

Die Darlehen können im Ermessen von Aurora straffrei zurückgezahlt werden. Die Preisgestaltung der Darlehen ist eine festgelegte Spanne über der BMO CAD Prime Rate oder eines Bankakzepts mit entsprechender Laufzeit. Ausgehend von der aktuellen BMO CAD Prime Rate wird erwartet, dass der jährliche Zinssatz über die Darlehenslaufzeit im mittleren bis hohen 4-%-Bereich liegen wird.

Weitere Informationen zu dieser Darlehensfazilität, die im Sektor den neuen Richtwert liefert, finden Sie nach Einreichung in den Dokumenten des Unternehmens unter http://www.sedar.com.

Informationen zu Aurora

Aurora mit Hauptsitz in Edmonton (Alberta, Kanada), einer Kapazität von mehr als 430.000 kg pro Jahr und Niederlassungen in Kanada und Europa ist eines der größten Cannabisunternehmen der Welt. Das Unternehmen ist vertikal integriert und horizontal über alle wichtigen Segmente der Wertschöpfungskette hinweg diversifiziert, vom Anlagendesign und Anlagenbau über Cannabis-Züchtung und Genforschung, Cannabis- und Hanfproduktion, Extraktion und hochwertige Produktentwicklung bis hin zu heimischem Anbau und Groß- und Einzelhandel.

Aurora ist stark von seinen Mitbewerbern differenziert und setzt auf eine einzigartig fortschrittliche, konsistente und effiziente Produktionsstrategie, die auf eigens dafür errichteten Anlagen basiert, die Spitzentechnologien über alle Prozesse hinweg integrieren. Diese Produktionsanlagen, die weltweit replizierbar und skalierbar sein sollen, sind für die Herstellung von Cannabis in großem Maßstab ausgelegt, mit hochwertiger Blütenqualität, branchenweit führender Ausbeute und extrem niedrige Produktionskosten pro Gramm. Jede der Anlagen des Unternehmens entspricht den GMP-Standards der Europäischen Union (EU), und sowohl die erste Produktionsstätte als auch die hundertprozentige europäische Vertriebstochter Pedanios für den medizinischen Einsatz von Cannabis haben dieses Zertifizierungsniveau erreicht.

Aurora zeichnet sich, neben seinem schnellen organischen Wachstum und strategischem M&A mit derzeit neun übernommenen Unternehmen, durch seinen Ruf als bevorzugter Partner im Cannabis-Sektor aus, der in strategische Partnerschaften mit einer Reihe führender Wegbereiter und Innovatoren investiert und diese aufgebaut hat, darunter Namen wie The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (TSX: TGOD), Radient Technologies Inc. (TSXV: RTI), Hempco Food and Fiber Inc. (TSXV: HEMP), Cann Group Ltd. (ASX: CAN), Micron Waste Technologies Inc. (CSE: MWM), Choom Holdings Inc. (CSE: CHOO), Namaste Technologies Inc. (TSXV: N) und Alcanna Inc. (TSX: CLIQ).

Auroras Stammaktien werden an der TSX unter dem Symbol "ACB" gehandelt und sind Bestandteil des S&P/TSX Composite Index.

Für weitere Informationen über Aurora besuchen Sie bitte unsere Investoren-Website unter https://investor.auroramj.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung umfasst Aussagen, die bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne des anwendbaren Wertpapierrechts ("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig an Wörtern wie "planen", "fortsetzen", "erwarten", "projizieren", "beabsichtigen", "glauben", "antizipieren", "einschätzen", "können", "werden", "potenziell", "vorgeschlagen" und ähnlichen Begriffen erkennbar oder besagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen "eintreten können" oder "eintreten werden". Es handelt sich bei diesen Aussagen lediglich um Vorhersagen. Beim Tätigen der in den zukunftsgerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung enthaltenen Schlussfolgerungen bzw. Prognosen wurden verschiedene Annahmen zugrunde gelegt. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, irgendwelche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht ausdrücklich vorgeschrieben.

Weder die TSX noch ihr Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der Toronto Stock Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Terry Booth, CEO

Aurora Cannabis Inc.

Marc Lakmaaker

+1-647-269-5523

marc.lakmaaker@auroramj.com


http://www.auroramj.com



Rob Kelly

+1-647-331-7228

rob.kelly@auroramj.com
http://www.auroramj.com 



US-Anleger:

Phil Carlson / Elizabeth Barker

KCSA Strategic Communications

Tel.: (212)-896-1233 / (212)-896-1203,

E-Mail: pcarlson@kcsa.com / ebarker@kcsa.com
 



Weitere Meldungen: Aurora Cannabis Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: