Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Nornickel

25.04.2018 – 10:22

Nornickel

Nornickel und Euronews führten im Vorfeld der Winter-Universiade 2019 in Krasnojarsk ein internationales Projekt zum kulturellen Austausch ein

Moskau, Russland (ots/PRNewswire)

Am 23. April 2018 fand die internationale Online-Session "FOLLOW UP SIBERIA: COMMUNICATION WITHOUT BORDERS" im Pressezentrum Rossija Segodnia statt. Die Teilnehmer diskutierten über die Zukunftsaussichten von internationalen sportlichen Wettbewerben als Plattform für die interkulturelle Kommunikation.

Die Session bildete den Auftakt zum internationalen digitalen Programm "FOLLOW UP SIBERIA!". Dieses Gemeinschaftsprojekt von Nornickel und Euronews wird mit Unterstützung der Direktion der 29. Winter-Universiade ausgeführt. Schwerpunkt des Programms ist der internationale Online-Wettbewerb, der von April 2018 bis März 2019 in den sozialen Medien stattfinden wird. Die Gewinner werden die Regionen Sibiriens besuchen, Einheimische kennenlernen, sich über ihre Herkunftsländer austauschen und gemeinsame Interessen finden. Die besten Teilnehmer reisen zur Universiade nach Krasnojarsk. Es ist das erste groß angelegte Kommunikationsprojekt, das Russland zur Unterstützung der Weltsportspiele der Studenten durchführt.

Niaz Samadizadeh, VP Content Strategy bei Euronews, erklärte:

"Ich denke, mit diesem Projekt können wir unseren Zuschauern wirklich etwas Neues und Unverbrauchtes bieten. Zunächst einmal ist der interkulturelle Austausch mit jungen Menschen eine großartige Möglichkeit, um authentische Geschichten zu vermitteln. Dieses Projekt spiegelt gewissermaßen wieder, was wir tun, da wir den Teilnehmern auf dieser Entdeckungsreise durch Sibirien folgen werden."

Vortragende bei der Session waren:

- Larisa Zelkowa, Senior VP of Human Resources, Social Policy and 
  Public Relations, Member of the Management Board bei Nornickel;
- Elena Bezdenezhnykh, VP/State Secretary, Member of the Expert 
  Council bei Nornickel;
- Oleg Matytsin, President of the International University Sports 
  Federation (FISU);
- Niaz Samadizadeh, VP Content Strategy bei Euronews;
- Ilja Awerbuch, Ehrwürdiger Meister des Sports in Russland im 
  Eiskunstlauf, Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Salt 
  Lake City 2002. 

Gäste der Session diskutierten über die Entwicklung der Gebiete durch das Ausrichten großer Sportveranstaltungen, die Teilnahme von Jugendlichen an Freiwilligentätigkeiten und die Bedeutung der neuen Medien für die interkulturelle Interaktion.

Larisa Zelkowa erklärte, die Veranstalter des Projekts betrachteten dieses als Vorlage für künftige Sportereignisse:

"Ich hoffe, dass FOLLOW UP SIBERIA einen neuen Standard in der Vorbereitung und Ausrichtung von Universiaden schaffen wird, nicht nur als Jugendsportprojekt, sondern als ein Projekt, das den Menschen dabei hilft, zu kommunizieren und einander kennenzulernen."

Eine Aufzeichnung der Sitzung finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=rVlk_RjLpW4.

Kontakt:

Sergej Armejskow
press@followupsiberia.com
+7(926)056-54-36