Swiss Hostels

Swiss Hostels erstmals über eine halbe Million Logiernächte

Swiss Hostel mit "Heidi-Feeling" Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100064077 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Swiss Hostels/Swîss Hostels"

Interlaken (ots) - Swiss Hostels, der Verein von rund 30 individuell geführten Hostels in der Schweiz, freut sich über einen Rekord im Jahr 2017. Die Grenze von 500'000 Logiernächten wurde mit insgesamt 516'757 Übernachtungen zum ersten Mal seit der Gründung des Vereins im Jahr 2000 geknackt. Dies entspricht einem Wachstum von 4.3 Prozent zum Vorjahr (+ 21'322 Logiernächte).

Im vergangenen Jahr konnte der Verein mit attraktiven Partnerschaften und massgeschneiderten Marketingaktivitäten die Marke Swiss Hostels stärken und sich im Jugendtourismus der Schweiz weiter etablieren. Zudem durfte Swiss Hostels mit dem topmodernen Nyon Hostel, dem urbanen Hostel 77 in Bern und dem romantischen Wildvalley Hostel Villa Edera im Tessin gleich drei neue, attraktive Mitglieder willkommen heissen und seine Wachstumsstrategie fortsetzen. Aktuell verfügt der Verein über eine Kapazität von insgesamt 4672 Betten. Laut Sandra Ritz, Geschäftsführerin von Swiss Hostels, kann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückgeblickt werden: «Der Verein befindet sich auf einem guten Weg zu wachsen, die Mehrwerte für seine Mitglieder weiter auszubauen und seine Bekanntheit zu steigern».

Für das bestehende Jahr darf sich Swiss Hostels bereits an weiteren neuen Mitgliedern erfreuen. So trägt beispielsweise das neue Lausanne GuestHouse - bis anhin in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof Lausanne beheimatet und per Juni 2018 in einer grösseren und moderneren Lokalität im Zentrum der Altstadt - wesentlich zur Bedeutung von Swiss Hostels in der Westschweiz bei.

Mitglieder von Swiss Hostels

Die 31 Mitglieder von Swiss Hostels repräsentieren die Vielseitigkeit der Schweiz. Vom romantischen Mini-Hostel mit «Heidifeeling» über Hostels mit unmittelbarem Seezugang und eigener Brauerei bis hin zum modernen grossen Stadthostel ist für alle das Richtige dabei. Auch die Möglichkeit die Gemeinschaftsküche - welche in fast allen Swiss Hostels den Gästen zur Verfügung steht - zu benutzen, erfreut sich einer grossen Beliebtheit.

Nationalitäten

Die Gäste von Swiss Hostels stammten im 2017 hauptsächlich aus der Schweiz, Südkorea, den USA und dem Vereinigten Königreich.

Statistik Logiernächte 2015 - 2017

Jahr   Anzahl Logiernächte   Veränderung zum Vorjahr
2015   486'722               60'937 Logiernächte  (+ 14.3 %)
2016   495'475               8'753 Logiernächte  (+ 1.8 %)
2017   516'797               21'322 Logiernächte  (+ 4.3 %) 

Was ist ein Hostel?

Hostels sind Unterkünfte, welche über einzeln buchbare Betten, so genannte Mehrbettzimmer und mehrheitlich auch über Doppelzimmer mit eigenem Bad / WC verfügen. Den Low-Budget Touristen ist das Knüpfen von Kontakten wichtig. Dies bedingt, dass Hostels öffentliche Räumlichkeiten anbieten, wo sich die Gäste treffen und sich austauschen können. Ein Hostelgast investiert zwar weniger Geld in die Übernachtung, ist jedoch bezüglich Ausgaben für Ferienerlebnisse und Shopping mit einem 3*-Hotelgast vergleichbar.

Mehr Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.swisshostels.com

Kontakt:

Sandra Ritz, Geschäftsführerin Swiss Hostels
(sandra.ritz@swisshostels.com / 079 240 69 25)



Weitere Meldungen: Swiss Hostels

Das könnte Sie auch interessieren: