Uptake Medical

Die InterVapor®-Therapie in Form von bronchoskopischer thermischer Dampfablation (BTVA®) ist wieder auf dem Markt

Seattle (ots/PRNewswire) - Die InterVapor®-Therapie in Form von bronchoskopischer thermischer Dampfablation (Bronchoscopic Thermal Vapor Ablation, BTVA®) ist nach einer kurzen Unterbrechung wieder auf dem Markt verfügbar. Die Pause ist zurückzuführen auf den Abschluss des Verkaufs der Vermögenswerte der Uptake Medical Corporation an die Broncus Holding Co., wodurch eine neue Firma, Uptake Medical Technology, Inc in Seattle, Washington, USA entstanden ist. Diese hat ein neues CE-Zeichen für die Technologie auf Grundlage der klinisch bedeutenden Verbesserung der Lungenfunktion und Lebensqualität für Patienten mit schwerem Emphysem erhalten.¹ BTVA ist jetzt kommerziell erhältlich und Patienten werden in mehreren europäischen Ländern behandelt. Uptake Medical erwartet, den weltweiten Vertrieb von BTVA bis Ende 2017 nach Australien und auf asiatische Länder auszuweiten.

"2018 verspricht ein spannendes Jahr für das neue Uptake Medical zu werden", so Firmengründer und President Robert Barry. "Dank der jüngsten herausragenden Ergebnisse der multizentrischen randomisierten kontrollierten STEP-UP-Studie und der Unterstützung von Broncus sind unsere Erfolgsaussichten positiv. Darüber hinaus führen wir derzeit sehr spannende klinische Studien zur bronchoskopischen Lungenkrebs-Ablation durch. Wenn man das Archimedes-System von Broncus Medical aus San Jose in Kalifornien für den Zugriff und die Diagnose von Lungenkrankheiten mit BTVA kombiniert, lässt sich erkennen, dass unsere Vision eines Unternehmens für die umfassende interventionelle Pulmologie konkrete Formen annimmt."

"Ich freue mich mit positiver kollateraler Ventilation endlich eine Lösung für Emphysem-Patienten zu haben. Bisher standen diesen Patienten keine guten Optionen mit erwiesenem Nutzen zur Verfügung", so Prof. Felix Herth, der Leiter der STEP-UP-Studie. "Mir gefällt vor allem die Möglichkeit, sich nur auf die am meisten erkrankten Stellen zu konzentrieren und den Eingriff in Phasen einzuteilen, die ich für den Patienten am besten erachte. Ich freue mich außerdem auf die Fortsetzung der Arbeit mit Broncus/Uptake Medical im Rahmen der Entwicklung einer schnellen und effektiven bronchoskopischen Behandlung von Lungenkrebs."

Die Erweiterung der kommerziellen Verfügbarkeit ist nicht alles, worum Uptake Medical sich kümmert. "Wir haben auch Pläne, unsere BTVA-Forschung für Emphysem-Patienten fortzusetzen und erweitern den Umfang der Patienten, die dafür in Frage kommen. Wir unternehmen auch weiterhin klinische Forschung und Entwicklung in Bezug auf unsere Anpassung der Technologie zur Ablation auf eine Reihe von anderen Lungenkrankheiten", sagte Erik Henne, VP des Bereichs Forschung und Entwicklung.

Uptake Medical wird dieses Jahr beim ERS Kongress in Mailand anwesend sein und sich gemeinsam mit seinem Partner-Unternehmen Broncus Medical an einem Stand präsentieren.

¹ Herth, F. J. F., Valipour, A., Shah, P. L., ... (2016). Segmental volume reduction using thermal vapour ablation in patients with severe emphysema: 6-month results of the multicentre, parallel-group, open-label, randomised controlled STEP-UP trial. [Segmentale Volumenreduktion durch thermische Dampfablation bei Patienten mit schwerem Emphysem: 6-Monats-Ergebnisse der multizentrischen, Parallelgruppen-, offenen, randomisierten kontrollierten STEP-UP-Studie]. The Lancet Respiratory Medicine, 2600(16), 1-9.

Video - http://www.youtube.com/watch?v=HY9uoHdDFhk

Kontakt:

Erik Henne
949-440-1800
ehenne@uptakemedical.com



Weitere Meldungen: Uptake Medical

Das könnte Sie auch interessieren: