Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Prock+Prock Marktkommunikation

20.09.2018 – 13:02

Prock+Prock Marktkommunikation

Schwarzmüller: Neue Drehscheibe für Deutschland - BILD

Schwarzmüller: Neue Drehscheibe für
Deutschland - BILD
  • Bild-Infos
  • Download

Bis 2020 will der Premiumhersteller flächendeckend im größten europäischen Markt für Nutzfahrzeuge präsent sein.

Hannover(DE)/Hanzing(AT) (ots)

Im fränkischen Eltmann hat Schwarzmüller eine Service- und Reparaturwerkstätte übernommen, die zum Verkaufs-, Reparatur- und Service-Standort ausgebaut wird. Vom neuen Standort aus werde der Markt über Franken hinaus nach Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt bearbeitet. Das gab CEO Roland Hartwig auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 in Hannover bekannt. Eltmann werde zur Drehscheibe für die Abholung von Neufahrzeugen in Deutschland. Darüber hinaus sollen am Standort Miet- und Gebrauchtfahrzeuge und die gesamte Palette der Reparatur- und Wartungsarbeiten für alle 135 Fahrzeugtypen von Schwarzmüller angeboten werden. Ziel bis 2021 sei die flächendeckende Präsenz in Deutschland. 2017 hatte man mit 2.300 Fahrzeugen einen Marktanteil von 5,5 Prozent. Für das laufende Jahr plant man mit 2.800 Bestellungen. Seit 2015 würde das ein Plus auf dem deutschen Markt von 59 Prozent bedeuten.

Zwtl.: Baufahrzeuge sind am stärksten gefragt

Es seien vor allem die hochwertigen Bau- und Entsorgungsfahrzeuge wie Kipper, Tieflader und Schubboden in Deutschland gefragt. Ihr Anteil am Absatz beträgt etwa zwei Drittel, gefolgt von den Fernverkehrsfahrzeugen mit knapp einem Drittel. Dementsprechend habe sein Unternehmen die Produktpalette für Deutschland erweitert. Insgesamt besteht das Produktportfolio aus einem Komplettangebot von acht Fahrzeuggruppen mit 135 Fahrzeugtypen.

Zwtl.: Individuelle Fahrzeuge in Standard-Lieferzeit

Aktuell wurde die größte Produktionsumstellung in der Geschichte der Schwarzmüller Gruppe abgeschlossen. In allen drei Produktionswerken wurde eine Fließproduktion mit 12 Linien aufgebaut, was schnellere Durchlaufzeiten und eine höhere Kapazität ermöglicht. Die Fließproduktion wird mittels digitalen Leitstandes gesteuert, Algorithmen errechnen die optimale Auslastung beim jeweiligen Auftragsstand und legen die Reihenfolge der Fahrzeuge in der Produktion fest. Diese Sequenzierung wird bis Ende 2018 in allen drei Werken in Betrieb sein.

Zwtl.: Sechs Messefahrzeuge voller Innovationen

Auf der IAA Nutzfahrzeuge präsentiert die Schwarzmüller Gruppe drei Fahrzeuge in der Halle 27 sowie drei weitere Fahrzeuge auf dem Freigelände. Unter dem Motto "Supertools für Ihren Erfolg" zeigt das Unternehmen, welche konkret bezifferbaren Vorteile mit den einzelnen Fahrzeugen erreicht werden können.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Mag. Michael Prock, Prock und Prock Marktkommunikation GmbH, 
Pressesprecher
   Rochusgasse 4, 5020 Salzburg, Österreich
   E-Mail: mp@prock-prock.at, Tel.: +43.662.821155.0 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17000/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***