PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Siniora Food Industries mehr verpassen.

11.02.2020 – 07:00

Siniora Food Industries

Siniora Food Industries erzielte 2019 einen Nettogewinn von 6,1 Million JD (8,6 Millionen USD), das entspricht einem Wachstum von 42 % im Vergleich zum Vorjahr

Amman, JordanienAmman, Jordanien (ots/PRNewswire)

Siniora Food Industries (http://www.siniorafood.com/) gab seine konsolidierten vorläufigen (ungeprüften) Finanzergebnisse für 2019 bekannt. Den gemeldeten Ergebnissen zufolge erzielte Siniora 2019 einen Nettogewinn nach Steuern von 6,1 Millionen JD (8,6 Millionen USD), was einem Wachstum von 42 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Gesamteinnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 14 % und beliefen sich 2019 auf 63,3 Millionen JD (89,1 Millionen USD). Im Dezember 2019 belief sich das Gesamtvermögen auf 67,2 JD (94,7 Millionen USD), was einem Anstieg von 10 % gegenüber 2018 entspricht. Das den Siniora-Aktionären zurechenbare Nettovermögen belief sich zum 31. Dezember 2019 auf 36,4 Millionen JD (51,3 Millionen USD), was einem Anstieg von 9 % gegenüber 2018 entspricht.

In seiner Erklärung verkündete der Siniora-Vorsitzende Tarek Omar Aggad (http://www.apic.ps/en/article/42/Tarek-O-Aggad,-Chairman-and-Chief-Executive-Officer-(APIC),-Executive-Director,-Aggad-Investment-Company,-Saudi-Arabia-(wwwaicocomsa)), dass er sehr stolz auf die Leistungen von Siniora in den 100 Jahren seit seiner Gründung sei: "Als Siniora 1996 von der Arab Palestinian Investment Company (APIC) (http://www.apic.ps/En) übernommen wurde, war es ein kleines historisches Unternehmen mit rund 30 Mitarbeitern. Heute beschäftigt Siniora 1.000 Mitarbeiter in Jordanien, Palästina, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, was belegt, dass sich die vom Management des Unternehmens eingeleitete Expansionsstrategie, darunter die Erschließung neuer Märkte, die Erhöhung der Produktionslinien, die Verbesserung und Diversifizierung der Produkte und schließlich die Förderung und Steigerung des Marktanteils auf lokaler und regionaler Ebene, ausgezahlt hat, wie diese beträchtlichen Ergebnisse zeigen." Herr Aggad bestätigte, dass das Unternehmen seine führende Position auf dem jordanischen und palästinensischen Markt und auf regionalen Märkten, insbesondere am Golf, beibehalten hat.

Siniora-CEO Majdi Al Sharif (http://www.siniorafood.com/en-us/About-Us/Board-of-Directors-and-Executive-Members/Majdi-Al-Sharif) gab an, dass das Unternehmen 2019 ein Wachstum des regionalen Umsatzes von 16 % im Vergleich zum Vorjahr erzielen konnte. Der Markt von Tiefkühlfleischprodukten wuchs im jordanischen und palästinensischen Markt von Jahr zu Jahr um 12 %, insbesondere nach der Einführung der Tiefkühlfleischproduktionslinie, die im vierten Quartal 2019 mehr als 20 neue Produkte auf dem palästinensischen Markt umfasst und vom Verbraucher äußerst positiv aufgenommen wurde.

Herr Sharif bestätigte, dass sich die Pläne und Anstrengungen des Siniora-Führungsteams bei der Siniora-Niederlassung in Dubai, der Diamond Meat Processind Company (Al Masa), ausgezahlt haben. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 20 %, was sich positiv auf die konsolidierten Finanzergebnisse und Gewinne des Unternehmens auswirkte. Er fügte hinzu, dass die Produktionskapazität des Al Masa-Werks erhöht wurde, um der Nachfrage in den Vereinigten Arabischen Emiraten und anderen Golfmärkten gerecht zu werden.

Herr Sharif erklärte, dass das 2019 erreichte Umsatz- und Gewinnniveau die Strategie der Geschäftsführung belegt, die auf eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsleistung und Effizienz zur Erhöhung der Produktionskapazität in den Werken in Jordanien, Palästina und den VAE abzielt, um die wachsende Nachfrage nach Siniora-Produkten zu befriedigen. Zudem wurde erheblich in den Ausbau und die Verbesserung der individuellen und institutionellen Effizienzen investiert, wobei der Schwerpunkt auf technische und administrative Aspekte durch die kontinuierliche Entwicklung der betrieblichen und technologischen Ausrüstung, der Arbeitsverfahren sowie der Förderung der Personalressourcen durch Ausbildungsprogramme, gelegt wurde. Herr Sharif fügte weiter hinzu: "Wir blicken optimistisch auf 2020 und erwarten, dass es ein außergewöhnliches Jahr sein wird, dank unserer Strategie, den Umsatz für Tiefkühlfleischprodukte auf allen Märkten zu steigern und die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Marke Siniora werden wird die Premium-Position des Unternehmens als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Lebensmittelherstellung in der Region sichern."

Informationen zu Siniora

Siniora Food Industries ist ein Marktführer bei der Herstellung und dem Verkauf von Markenprodukten der Marken Siniora Al-Quds und Unium. Das Unternehmen wurde 1920 in Jerusalem, Palästina, gegründet, errichtete 1992 sein Werk in Jordanien und wurde 1996 von APIC in Palästina und Jordanien übernommen. Siniora erwarb 2016 die Diamond Meat Processing Company in Dubai. Siniora Food Industries produziert Aufschnitt und Dosenfleisch in drei hochmodernen Verarbeitungsbetrieben, die mit den neuesten Technologien gebaut wurden. Ein Betrieb befindet sich in Ost-Jerusalem, Palästina, der zweite im King Abdullah II Industrial Estate in Jordanien und der dritte in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Das Seniora-Werk in Jordanien stellt darüber hinaus verschiedene Tiefkühlfleischprodukte her. Die Siniora-Fabriken in Jordanien und Palästina wurden mit dem Lebensmittelsicherheitssystems-Zertifikat 22000 (ISO/TS22002-1) ausgezeichnet, den weltweit höchsten Standards für Lebensmittelsicherheit. Dieses Zertifikat wird von den wichtigsten internationalen Organisationen wie der European Food and Beverage Association, der American Manufacturing Association und der Global Food Safety Initiative anerkannt. Seit 2014 halten die Siniora-Werke in Jordanien und Palästina die internationalen Zertifizierungen für Arbeitsschutzmanagementsysteme (OHSAS 18001:2007) und Umweltmanagementsysteme (ISO14001:2004) aufrecht. Siniora wurde zudem mit den ISO 9001-Zertifizierungen für Qualität und Sicherheit der Lebensmittelkontrolle ausgezeichnet, zusätzlich zum palästinensischen Standard-Zertifikat in Palästina und dem Halal-Zertifikat, das zu Jordaniens Standards gehört. Darüber hinaus hat das Siniora-Werk in Dubai, VAE, den ISO22000:2005-Standard für Lebensmittelsicherheits-Managementsysteme und den ISO9001:2015-Standard für Qualitätsmanagementsysteme erhalten.

Das Unternehmen vermarktet seine Produkte über Großhandelsketten, Lebensmittelgeschäfte, gut besuchte Geschäfte und Kaufhäuser in Jordanien, Palästina, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten und in vielen anderen Ländern des Nahen Ostens. Siniora verfügt zudem über Vertriebszentren in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und einer eigenen Exportabteilung, die den Golf und vorderen Orient abdeckt. Siniora ist ein an der Amman Stock Exchange (ASE: SNRA) notiertes Unternehmen.

Logo - http://mma.prnewswire.com/media/492392/Siniora_Food_Industries_Logo.jpg

Kontakt:

Fida Musleh/Azar
+970 569 400 449

Weitere Storys: Siniora Food Industries
Weitere Storys: Siniora Food Industries