relayr

Unterstützung für San Diego, um immer intelligenter zu werden

Berlin, Deutschland / Boston, Massachusetts (ots) -

   San Diego führt unter Einsatz von Gerätemanagement-Technologie von
   Proximetry, einem Unternehmen von relayr mit Sitz in San Diego, 
   die größte "Internet of Things" Plattform powered by Current von 
   GE ein   

Die kürzlich angekündigte Smart-City-Plattform der Stadt San Diego powered by Current von GE (NYSE:GE) wird durch Technologie eines lokalen Unternehmens unterstützt: Proximetry mit Sitz in San Diego, welches vor Kurzem von relayr aufgekauft wurde. Bei der CityIQ-Plattform von Current, die mit Hilfe von Predix(TM), der Plattform von GE für das industrielle "Internet of Things", betrieben wird, wird die Proximetry-Technologie von relayr für das Gerätemanagement in San Diego eingesetzt.

"Unternehmen aus San Diego betreiben das "Internet of Everything". Daher ist es keine Überraschung, dass das Proximetry-Gerätemanagement eines lokalen Partners, relayr, Teil unseres intelligenten Straßenbeleuchtungsnetzes ist", so David Graham, stellvertretender leitender Geschäftsführer in San Diego. "Die CityIQ-Plattform von Current ermöglicht es städtischen Entscheidungsträgern und Einwohnern unsere Lebensweise zu verbessern, unsere Sicherheit zu erhöhen und der Umwelt zu helfen.

Neben einer Modernisierung von 14 000 Straßenlampen auf LED-Technologie von Current, werden ab Juli in der ganzen Stadt 3 200 CityIQ-Sensor Nodes eingesetzt. Die universellen Nodes erfassen über Sensoren wertvolle Metadaten aus der Umgebung, welche zur Verbesserung der Parkplatzsituation, Luftqualität, Reaktionszeiten bei Notfällen etc. genutzt werden können.

GE verbindet die besten Technologien miteinander, damit diese Installation zum Erfolg wird", so Austin Ashe, General Manager der Intelligent Cities von Current. "Als wir das lokale Talent und die Einsatzmöglichkeiten von Proximetry entdeckten, wollten wir ihre Technologie sofort auf unserer Plattform integrieren, um unsere Leistung zu verbessern."

Josef Brunner, CEO von relayr: "Wir sind stolz, mit unserer Niederlassung in San Diego, der Heimat und dem Geburtsort unserer neu erworbenen Proximetry-Gerätemanagement-Technologie, Teil der Smart-City-Bemühungen von San Diego zu sein. Wir arbeiten auch mit London und Paris und anderen Städten bei ihren Initiativen im Hinblick auf das "Internet of Things" für intelligente Städte zusammen und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass San Diego eine der ersten und schnellsten Städte ist, die dieses Versprechen in solch großem Umfang umsetzen."

Was die Vorteile der Lösung betrifft, so geht die Stadt von Kosteneinsparungen in Höhe von 2,4 Mio. USD pro Jahr allein für Strom aus. Hinzu kommen Einsparungen beim Kraftstoffverbrauch, weniger Verkehrsunfälle durch schnelleres und effizienteres Parken, sowie weniger Staus und Kosteneinsparungen durch einen erwarteten Rückgang der Kriminalität. Außerdem gibt es durch eine bessere Luftqualität und ein höheres Umweltschutzniveau langfristig messbare Vorteile im Hinblick auf eine Absenkung der Kosten für das Gesundheitswesen.

   Um relayr-Nachrichten zu erhalten: http://bit.ly/2ov4nal  
   Videobeitrag: https://www.youtube.com/watch?v=eydYEEhPRkg  
   Pressemitteilung GE: http://ots.de/02D85 

Über relayr

relayr mit Sitz in Boston und Berlin ist ein rasant wachsender Anbieter von IoT-Lösungen für Unternehmen, der Lösungen für Unternehmens-Middleware, Gerätemanagement und Datenanalytik für den digitalen Wandel der Branchen bereitstellt. Als Vordenker im Bereich Unternehmens-IoT entwickelt relayr nachhaltige IoT-Lösungen auf Basis der OpenFog-Referenzarchitektur sowie seiner eigenen Plattform. Seine Proximetry-Gerätemanagement-Technologie wird in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt und unterstützt die Predix-Technologieplattform von GE.

relayr begegnet den zentralen Herausforderungen des Internets der Dinge mit der Digitalisierung physischer Objekte und einer End-to-End-Entwicklungslösung, bestehend aus einer IoT-Cloud-Plattform mit Any-to-Any-Kommunikation (Verbindung mit beliebigen Services, Softwares, Plattformen und Sensoren); ein Entwicklungs-Kit für Open Source Software und ein Team aus IoT-Experten sorgen für die schnelle Entwicklung von Prototypen sowie die Implementierung.

Über Current mit freundlicher Unterstützung von GE:

Current ist die digitale Maschine für intelligente Umgebungen. Als erstes Startup seiner Art innerhalb von GE (NYSE: GE) vereint Current fortschrittliche Energietechnologien wie LED und Solar mit vernetzten Sensoren und Software, um Geschäftsgebäude und industrielle Anlagen energieeffizienter und produktiver zu machen. Mit Hilfe der Leistung von Predix(TM), der Plattform von GE für das industrielle Internet, und einem breit gefächerten Netzwerk aus Technologiepartnern unterstützt Current Unternehmen und Städte bei der Erschließung von verborgenem Wert und Verwertung des Potenzials ihrer Umgebung. www.currentbyge.com

Über GE:

GE (NYSE: GE) ist das globale digitale Industrieunternehmen, das Branchen mit softwarebasierten vernetzten, reaktionsschnellen und vorausschaubaren Maschinen und Lösungen verändert. Im Mittelpunkt der Organisation von GE steht ein globaler Wissensaustausch, der "GE Store", durch welchen jedes Unternehmen Anteil an derselben Technologie, denselben Märkten, derselben Struktur und demselben Intellekt hat und auf diese zugreifen kann. Durch jede Erfindung werden Innovation und Anwendung in unseren Industriesektoren weiter vorangetrieben. Mit Hilfe der Menschen, Dienste, Technologie und des Umfangs liefert GE bessere Ergebnisse für die Kunden, da es die Sprache der Industrie spricht. www.ge.com

Kontakt:

Jackson Bond
jackson@relayr.io
+49-(0)1792989866



Weitere Meldungen: relayr

Das könnte Sie auch interessieren: