Aktion Weihnachtspäckli

100'900 Weihnachtspäckli für Osteuropa

Eine junge Mutter in Rumänien nimmt eines der über 100'000 Weihnachtspäckli in Empfang. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100061309 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Aktion Weihnachtspäckli"

Winterthur (ots) - «Aktion Weihnachtspäckli 2017»: Dieses Jahr wurde erneut eine Rekordzahl erzielt und erstmals die 100'000er Grenze überschritten! Die Schweizer Bevölkerung zeigt damit eine bemerkenswerte Verbundenheit mit notleidenden Menschen in Osteuropa.

In den letzten Wochen haben wieder tausende Einzelpersonen und Familien sowie hunderte Kirchen, Schulen, Firmen und Vereine in der ganzen Schweiz 100'900 bunte Weihnachtspäckli für Osteuropa gepackt. 33 Sattelschlepper brachten die Päckli nach Osteuropa, wo sie in diesen Tagen persönlich an bedürftige Kinder und Erwachsene verschenkt werden, auch an Vertriebene in der immer noch umkämpften Ostukraine.

Die Aktion Weihnachtspäckli wird gemeinsam von vier christlichen Hilfswerken getragen: Aktion für verfolgte Christen, Christliche Ostmission, Hilfe für Mensch und Kirche und Licht im Osten. Sie sind seit Jahrzehnten in Osteuropa tätig.

Freude, Dankbarkeit und Hoffnung

Rund 500 Sammelstellen in der ganzen Schweiz haben bis Ende November Standardpäckli für Kinder und Erwachsene entgegengenommen. Je ein Drittel der Päckli werden in Moldawien und in der Ukraine verteilt, die restlichen in Rumänien, Weissrussland, Albanien, Bulgarien und Serbien. Kinder in Heimen, Schulen und Spitälern, Alleinerziehende, bedürftige Familien, verarmte Rentner sowie Menschen mit einer Krankheit oder Behinderung erhalten ein Weihnachtspäckli aus der Schweiz. Jedes einzelne Päckli bringt grosse Freude und Begeisterung! Die bunten Päckli sind aber mehr als nur wertvoller Inhalt in schönem Geschenkpapier - sie bringen Hoffnung und lassen Menschen wissen, dass sie nicht vergessen sind.

Überraschend, praktisch, echt

Viele Menschen in Osteuropa kämpfen sich mühevoll durch den kalten, harten Winter. Die Lebensmittel und Hygieneartikel sind eine grosse Hilfe und willkommene Überraschung für sie. Und die Kinder freuen sich über das Schulmaterial und eine neue Zahnbürste genauso wie über Spielsachen und Süssigkeiten. Die vier christlichen Hilfswerke bedanken sich von Herzen bei der Schweizer Bevölkerung für das grosse Engagement!

www.weihnachtspäckli.ch

Die vier Hilfswerke:

Aktion für verfolgte Christen (AVC), Industriestrasse 21, 
2553 Safnern, Tel 032 356 00 80, mail@avc-ch.org
Christliche Ostmission (COM), Bodengasse 14, 3076 Worb, 
Tel 031 838 12 12, mail@ostmission.ch 
Hilfe für Mensch und Kirche (HMK), Zelglistrasse 10, 3608 Thun, 
Tel 033 334 00 50, info@hmk-aem.ch
Licht im Osten (LIO), Industriestrasse 1, 8404 Winterthur, 
Tel 052 245 00 50, lio@lio.ch 

Kontakt:

Ursina Schindler, Licht im Osten, 052 245 00 50, Koordinatorin Aktion
Weihnachtspäckli



Das könnte Sie auch interessieren: