Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mindtree

12.09.2019 – 16:30

Mindtree

Mindtree-Studie: Unternehmen gewinnen durch Experimente mit künstlicher Intelligenz an Wert

- Einigen Unternehmen fehlt das nötige Verständnis und eine ausgereifte Dateninfrastruktur, um künstliche Intelligenz (KI) zum Erfolg zu machen

Warren, New Jersey, und London (ots/PRNewswire)

Mindtree (http://www.mindtree.com/), ein globaler Dienstleister für digitale Transformation und Technologie, gab heute die Ergebnisse seiner aktuellen Studie zur Verwendung von KI in Unternehmen bekannt. Die Studie ergab, dass die meisten Unternehmen bereits mit KI experimentieren, jedoch vielen von ihnen, das ausreichende Verständnis der Anwendungsfälle fehlt, um Geschäftswert zu schöpfen. Darüber hinaus verfügen sie nicht über die angemessenen Dateninfrastrukturen, um KI unternehmensweit zum nachhaltigen Erfolg zu verhelfen.

Laut der Umfrage, die Daten von 650 globalen IT-Führern aus entscheidenden Absatzmärkten sammelte, verfügen 85 % der Organisationen über eine Datenstrategie. Dabei haben 77 % am Arbeitsplatz bereits ein paar KI-Technologien implementiert und 31 % ziehen bereits entscheidenden Mehrwert aus ihrem KI-Einsatz. Organisationen realisieren zwar ihre Vision einer Industrialisierung von KI, doch können viele noch mehr unternehmen, um echten Geschäftswert zu schöpfen.

Mehr Beachtung für Anwendungsfälle, die Geschäftswert liefern

Beim Implementieren einer KI-Strategie ist es dringend erforderlich, dass Anwendungsfälle Geschäftswert zeigen. Die Umfrage ergab, dass sich weltweit 16 % der Unternehmen auf einen Schmerzpunkt konzentrieren und von diesem einen Anwendungsfall ableiten. Dabei konzentrieren sich kleinere Organisationen (13 %) gegenüber ihren größeren Mitstreitern (18 %) mit geringerer Wahrscheinlichkeit auf die Geschäftsauswirkungen. Unter dem Druck, KI sinnvoll anzuwenden, experimentieren viele Unternehmen mit dieser, doch haben noch nicht alle die richtige Vorgehensweise gefunden, um diese maßstabsgerecht einzusetzen und bedeutenden Wert aus ihr zu ziehen.

Die Umfrage ergab, dass bestimmte Geschäftsfunktionen, wie z. B. Vertrieb (35 %) und Marketing (32 %), am meisten von KI profitieren, da so schneller eine verbesserte Kundenerfahrung geboten werden kann. Die beliebtesten Technologien, die von globalen Organisationen eingesetzt werden, sind maschinelles Lernen (34 %), Chatbots (34 %) und Robotik (28 %).

Erfolg durch KI verlangt die Vermischung von schnellem Experimentieren, Organisationsagilität und Kompetenz

KI bietet bereits einen messbaren Geschäftsmehrwert, doch der Großteil der Unternehmen muss noch sein Rezept für wiederholbaren Erfolg finden. Für einen erfolgreichen Start ihrer KI-Reise ist es für Unternehmen wichtig, mit verschiedenen Anwendungsfällen und Technologien, einschließlich agiler und schneller Innovationsmethoden, zu experimentieren. Nur knapp ein Viertel (29 %) der befragten Unternehmen gab an, über die ausreichende Agilität zu verfügen, um mit KI zu experimentieren, wobei Großunternehmen (39 %) in diesem Zusammenhang kleineren Unternehmen (19 %) einen Schritt voraus sind.

Progressive Unternehmen geben 25 % ihres IT-Budgets für digitale Innovationen aus, mit Fokus auf der Definition von Anwendungsfällen, Experimenten und Operationalisierung für Skalierung. Außerdem sind sich Unternehmen bewusst, dass ihre Kompetenzen verbessert und aufgefrischt werden müssen, um einen Nutzen aus KI zu ziehen. 44 % gaben an, dass sie die besten externen Talente einstellen werden, 30 % pflegen Partnerschaften mit Hochschulen und 22 % veranstalten Hackathons, um komplexe Datenfragen zu lösen und potenzielle Kandidaten zu identifizieren.

Das KI-gesteuerte Unternehmen - hier geht es um Daten

Die richtigen Anwendungsfälle zu finden und KI-Initiativen entsprechend auszurichten und zu fördern, ist zwar wichtig, doch sind Daten das entscheidende Element für die unternehmensweite KI-Skalierung. Unternehmen müssen ihre Dateninfrastruktur, Architektur und Systeme sowie eine übergreifende Datenstrategie und robuste Prozesse für Daten-Governance modernisieren. Über die Hälfte (51 %) der Großunternehmen gab in der Studie an, die Dateninfrastruktur nicht vollständig zu verstehen, die für eine maßstabsgerechte Implementierung von KI benötigt wird. Sechs von 10 Organisationen sind sogar der Meinung, dass ihre Dateninfrastruktur und Architekturen nicht reif genug und nicht gut genug aufgestellt seien, um Geschäftswert zu schöpfen.

"Das Potenzial von KI, Unternehmen zu revolutionieren, zu transformieren und umzuorganisieren, zeigt sich deutlich auf der C-Ebene, auch wenn sie noch nicht immer ganz verstanden wird", so Suman Nambiar, Head of Strategy, Partners and Offering for Digital, Mindtree. "Von Unternehmen und Technologieführern wird zunehmend erwartet, Geschäftswert nachzuweisen, die Möglichkeiten von Daten zu erschließen und ihren Plan bzw. Strategie für KI zu definieren. Um im digitalen Zeitalter zu florieren, müssen Unternehmen agil sein und dürfen keine Angst vor Fehlschlägen haben. Sie müssen außerdem ihr Verständnis davon verfeinern, wie KI ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen sowie echten und messbaren Geschäftswert bringen kann, um ihre Investitionen in diese umwälzenden und leistungsfähigen Technologien zu maximieren."

Methodologie

Für die Online-Studie, die von Censuswide durchgeführt wurde, wurden Daten von 650 globalen IT-Führern gesammelt, mit gleich vielen Teilnehmern (jeweils 325) aus Großbritannien und den USA. Die Aufschlüsselung nach Sektor war wie folgt: Vertrieb (100), Finanzdienste (100), Einzelhandel (100), Reisebranche (100), FMCG (100).

Weitere Informationen und der vollständige Bericht sind unter https://www.mindtree.com/ai-readiness-report-2019 zu finden.

Informationen zu Mindtree

Mindtree (NSE: MINDTREE) ist ein globales Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Technologiesektor, das Unternehmen dabei zur Seite steht, geschäftliche Agilität, Wettbewerbsvorteile und Wachstum zu fördern. Mindtree, das nun zur Larsen & Toubro Group gehört, wurde 1999 unter dem Motto "Born digital" gegründet. Mehr als 350 Geschäftskunden verlassen sich auf unsere fundierte Fachkenntnis, um Silos aufzubrechen, die Komplexität der digitalen Welt zu verstehen und neue Initiativen schneller zu vermarkten. Wir sorgen dafür, dass die IT mit dem Geschäftsbetrieb Schritt hält. Mit aufkommenden Technologien und den mit Continuous Delivery verbundenen Effizienzen regen wir geschäftliche Innovation an. Mit einer Präsenz in weltweit 15 Ländern werden wir immer wieder als einer der besten Arbeitgeber bewertet. Wir leben Tag für Tag unsere besondere Unternehmenskultur, die von 21.000 teamorientierten, engagierten "Mindtree Minds" mit Unternehmergeist getragen wird.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf www.mindtree.com oder folgen Sie uns @Mindtree_Ltd

Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Produkt- und Unternehmensnamen können Markennamen ihrer eingetragenen Besitzer sein.

Kontakt:


INDIEN
Rahul Nag
Mindtree Ltd
+91-9958644228
Rahul.Nag@mindtree.com
VEREINIGTE STAATEN

Erik Arvidson
Matter
+1-978-518-4542
mindtree@matternow.com
EUROPA
Ollie Bennett / Zoya Mufti
Hotwire
+44(0)207-608-8343
mindtreeUK@hotwireglobal.com
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/633364/Mindtree_Logo.jpg