TrialScope

TrialScope startet zweite weltweite Bewertung zum Offenlegungsgrad bei klinischen Studien

Führender Lösungsanbieter im Bereich klinische Studien liefert weiterhin innovative Ressourcen für Sponsoren zur Bemessung der Offenlegung

Jersey City, New Jersey (ots/PRNewswire) - TrialScope (http://www.trialscopeinc.com/), der weltweite Marktführer für Transparenz bei klinischen Studien (http://www.trialscope.com/about-us/making-the-complex-simple/) und Compliance-Lösungen, gab heute die Veröffentlichung seiner zweiten Untersuchung zum Offenlegungsgrad klinischer Studien für Sponsoren klinischer Studien bekannt, um Selbsteinschätzungen ihrer Offenlegungspraktiken durchzuführen.

Das Messinstrument, das im Jahr 2015 ins Leben gerufen wurde, verfolgt die Offenlegungstrends bei klinischen Studien, die klinischen Studienanforderungen und die aktuellen Praktiken von Studiensponsoren innerhalb der Life-Sciences-Industrie. Die Bewertung ist so konzipiert, dass Sponsoren die Fähigkeiten ihrer Organisation identifizieren, Best Practices erkennen und ihre Fähigkeiten im Vergleich zu ihren Kollegen messen können.

Sponsoren klinischer Studien, die an der 2017-Untersuchung zum Offenlegungsgrad klinischer Studien teilnehmen möchten, können auf das Tool unter diesem Link (https://www.surveymonkey.com/r/TSI-MM-Web) zugreifen.

Nach Abschluss der Untersuchung erhalten die Sponsoren eine Einschätzung im Verhältnis zu ihren Kollegen, wobei alle Wettbewerbsdaten anonym bleiben. Darüber hinaus erhalten alle Teilnehmer einen auf den Antworten basierenden Bericht, der dazu verwendet werden kann, den aktuellen Offenlegungsgrad zu dokumentieren und Chancen für Verbesserungen zu bewerten.

"Die Bewertung in Bezug auf den Offenlegungsgrad klinischer Studien hat wertvolle Einblicke in aktuelle Offenlegungspraktiken und aufkommende Trends geliefert", so Thomas Wicks, Chief Strategy Officer und Assessment Author von TrialScope. "Mit diesem Tool konnten wir Verschiebungen beim Fokus, beim Umfang und bei den Fähigkeiten im Bereich Offenlegung identifizieren, und wir reflektieren diese für Benchmarking-Zwecke zurück an die teilnehmenden Sponsoren klinischer Studien. Die Ergebnisse helfen Sponsoren, ihre eigene Leistung zu messen und ihre Stärken auszunutzen, während sie Pläne entwickeln, um Lücken in ihren Praktiken zu schließen."

Mehr als 50 Sponsoren klinischer Studien nahmen an der ersten Bewertung im Jahr 2015 teil und die Ergebnisse wurden in einem Whitepaper mit dem Titel "Clinical Trial Reporting Compliance: Self-Assessment Survey Results from Pharma, Biotech, and Academic Trial Sponsors (http://www.trialscope.com/clinical-trial-reporting-compliance-self-assessment-survey-results-from-pharma-biotech-and-academic-trial-sponsors/)" ("Berichterstattungs-Compliance bei klinischen Studien: Ergebnisse der Selbsteinschätzungs-Umfrage von Studiensponsoren aus den Bereichen Pharma, Biotech und Wissenschaft") veröffentlicht.

Informationen zu TrialScope

TrialScope (http://www.trialscope.com/) vereinfacht die Komplexität der Transparenz bei klinischen Studien. TrialScopes preisgekrönte, bewährte Lösungen wurden in den komplexesten Umgebungen erfolgreich implementiert und gründlich getestet. Unter clincialtrials.gov. verwalten sie Offenlegungen für Sponsoren, die für mehr als 35 % der branchengeförderten klinischen Studien verantwortlich sind. Die marktorientierten Lösungen und die Kompetenz des Unternehmens ermöglichen Sponsoren mittels Werkzeugen für die Verwaltung klinischer Inhalte des gesamten Studienzyklus, Fachwissen und Verfahren bessere Leistung, Minderung von Compliance-Risiken und letztlich die Optimierung der Effizienz. TrialScope-Technologien werden über eine validierbare SaaS-Plattform in einer privaten Cloud gehostet.

Kontakt:

Alyson Kuritz im Auftrag von TrialScope
Alyson@0to5.com
(908) 892-7149



Weitere Meldungen: TrialScope

Das könnte Sie auch interessieren: