PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Swiss eMobility mehr verpassen.

16.09.2019 – 10:00

Swiss eMobility

Verleihung des "Goldenen Steckers" an der Mobilitätsarena in Bern

Bern (ots)

Am zweiten Tag der Schweizer Mobilitätsarena verleiht Swiss eMobility den Goldenen Stecker 2019. Der Preis wird jährlich an einen Kanton, eine Stadt oder Gemeinde vergeben, welche sich vorbildlich für die Entwicklung der Elektromobilität einsetzt. Swiss eMobility Vorstandsmitglied und Nationalrat Marco Romano wird seinem Heimatkanton Tessin den Preis verleihen können.

Erstmals findet diese Woche die Schweizer Mobilitätsarena in Bern statt. Die Fachveranstaltung ist ein Zusammenschluss der etablierten Kongresse zum selbstfahrenden Fahrzeug AUTOMATICAR, dem Kongress Elektromobilität und dem World Collaborative Mobility Congress WOCOMOCO. Der Elektromobilitätsverband Swiss eMobility ist Mitveranstalter. Mit über 200 Rednern aus dem In- und Ausland gilt die Mobilitätsarena als grösste Fachveranstaltung der Branche. Als Highlight gilt der zweiten Veranstaltungstag mit den mit Spannung erwarteten Podiumsdiskussionen der nationalen Ladenetzbetreiber und dem Politpanel mit den Nationalratsvertretern Manfred Bühler (SVP), Thierry Burkart (FDP), Edith Graf-Litscher (SP), Jürg Grossen (GLP), Stefan Müller-Altermatt (CVP) und Regula Rytz (Grüne). Vor der politischen Diskussion findet die Verleihung des Goldenen Steckers statt.

Goldener Stecker der Elektromobilität 2019

Zum dritten Mal wird der Goldene Stecker der Elektromobilität vom Branchenverband Swiss eMobility verliehen. Diese Auszeichnung wird vergeben an Kantone, Gemeinden und Städte, die sich für bestmögliche Rahmenbedingungen zugunsten der Elektromobilität in der Schweiz einsetzen. Nach der Waadtländer Gemeinde Nyon und dem Stadtkanton Basel geht der Preis in diesem Jahr in die italienischsprachige Schweiz: Ausgezeichnet mit dem Goldenen Stecker 2019 wird der Kanton Tessin. Der Grossversuch Mendrisio in den 90er Jahren gilt als Geburtsstunde der Schweizer Elektromobilitätsförderung. Der Kanton Tessin verdient sich für sein langjähriges Engagement zugunsten der Elektromobilität wie auch aufgrund seiner derzeitigen Aktivitäten den Preis. Die Laudatio spricht Nationalrat und Swiss eMobility-Vorstandsmitglied Marco Romano. Den Preis nimmt Michele Fasciana von der Fachstelle für Luft, Klima und erneuerbare Energien entgegen.

Kontakt:

Krispin Romang, Geschäftsführer Swiss eMobility
Tel.: +41 58 827 34 16, krispin.romang@tcs.ch