Sika AG

Refurbishment - Sika nutzt das globale Potenzial (BILD)

Refurbishment - Sika nutzt das globale Potenzial (BILD)
Empire State Building strahlt im neuen Glanz. Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Sika AG".

Ein Dokument

Baar (ots) - Weltweit stossen immer mehr Gebäude, Strassen, Brücken und Tunnels an die Belastungsgrenzen. Instandhalten und Erneuern ist ökonomisch und ökologisch sinnvoll. Refurbishment ist das Gebot des 21. Jahrhunderts. Der Schweizer Konzern Sika ist gewappnet: Mit innovativen Produkten und Verfahren werden Infrastrukturbauten für die nächsten Jahrzehnte fit gemacht.

Um das Bauwerk Welt in Schuss zu halten, braucht es in den nächsten zwanzig Jahren Investitionen in zehnstelliger Milliardenhöhe. Die Schlüsselbegriffe heissen Sanierung, Renovation, Revitalisierung, Umnutzung, Verdichtung oder Ergänzung. Bei den maroden Infrastrukturen wird die Option Neubau von der Option Erneuerung deutliche Konkurrenz bekommen - ein Riesenpotenzial für Firmen mit nachhaltigen Sanierungskonzepten. Sika, das global tätige Schweizer Unternehmen für Spezialitätenchemie, bietet Produkte und Verfahren für das Dichten, Kleben, Dämpfen, Verstärken und Schützen von Tragwerkstrukturen und wartet im Refurbishment-Markt mit spezifischen Technologien auf. Diese konnte Sika bereits in vielen imposanten Sanierungsprojekten unter Beweis stellen, so im und am Empire State Building in New York.

Empire State Building - derzeit das nachhaltigste Gebäude New Yorks

Das 1930/31 erbaute Wahrzeichen ist mit 4 Millionen Besuchern pro Jahr eines der meistfrequentierten Gebäude im Big Apple. In den letzten Jahren wurde das Empire State Building für eine halbe Milliarde USD kontinuierlich saniert und zum umweltfreundlichsten Gebäude der Stadt gemacht: Der Energieverbrauch soll um 38 Prozent reduziert werden.

Fenstersanierung, Fassadenrenovation, Liftschachtsicherung und mehr 6500 Fenster mussten überholt werden. Dazu wurde vor Ort ein Produktionszentrum eingerichtet und die Fenster - bei Erhaltung von 95 Prozent des Glases - auf den neusten Stand gebracht. Sie wurden mit Sikaglaze® IG-4429 HM versiegelt, um einen höheren Isolationswert zu gewährleisten. Dann folgte der wasser- und luftdichte Einbau mithilfe von Sikasil® 200 MJS. So können jährlich rund CHF 400'000.- an Energiekosten eingespart werden. Parallel dazu wurden 10'000m2 Gesimse und Dachterrassen sowie die Fassadenelemente renoviert und mit dem Bauwerksabdichtungssystem Sikalastic® RoofPro-621 wasserdicht gemacht. Ebenso zentral war die Sanierung und Sicherung der Liftschächte mit dem Reparaturmörtel SikaTop®-123.

Nachhaltiges Bauen und Sanieren basiert auf ganzheitlichen Systemen

Dass eine Grossgebäuderenovierung wie die des Empire State Building dank Sika so erfolgreich durchgeführt werden kann, liegt nicht zuletzt daran, dass alle Produkte und Systeme aus einem Haus kommen. Die Dienstleistungen und Verfahren von Sika werden die Bauwirtschaft in nächster Zukunft überall auf der Welt begleiten: Das Potenzial ist gross.

Grosses Potenzial von Refurbishment

- 70'000 Brücken in den USA sind renovierungsbedürftig
 
- CHF 70 Trillionen beträgt der Investionsbedarf für Infrastruktuen
  in den Industrieländern 

- CHF 180 Milliarden plant Brasilien bis 2014 für Infrastruktur
  (Neubau+Sanierung) 

- CHF 40'000 Milliarden braucht es in den nächsten Jahren für die
  Erneuerung der Infrastrukturen der westlichen Welt 

- 45'000 Grossstaudämmen, die Hälfte davon in China: Tausende davon
  sind erneuerungsbedürftig 

- 90% der europäischen U-Bahn-Strecken sind älter als 40 Jahre
 
- CHF 900 Milliarden für Bauen und Erneuern der Infrastruktur braucht
  Indien bis 2017 Quelle: OECD 

Kontakt:

Sika AG
Dominik Slappnig
Corporate Communications & Investor Relations
Zugerstrasse 50
CH-6341 Baar
Tel.: +41/58/436'68'00
E-Mail: slappnig.dominik@ch.sika.com


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Sika AG

Das könnte Sie auch interessieren: