GRAUBÜNDEN GEHT AUS!

GRAUBÜNDEN GEHT AUS! 2013
Die 111 besten Restaurants im Bündnerland (BILD)

Cover: GRAUBÜNDEN GEHT AUS! 2013 / Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/GRAUBÜNDEN GEHT AUS!".

Zürich (ots) - Als Moderator Rainer Maria Salzgeber im legendären St. Moritzer «Dracula Club» den geladenen 300 Gästen das erste druckfrische Exemplar des neuen Magazins GRAUBÜNDEN GEHT AUS! 2013 im Scheinwerferlicht zeigte, war die Spannung einmal mehr gross: Welche Restaurants haben es in diesem Jahre ins beliebte Genuss-Magazin geschafft, welche Lokale belegen die Spitzenplätze?

Bereits zum fünften Mal heisst es: GRAUBÜNDEN GEHT AUS!Für die aktuelle Ausgabe (182 Seiten, ab 6. Februar erhältlich, für Fr. 24.50 am Kiosk, in ausgewählten Buchhandlungen und auf: www.gehtaus.ch ) sassen Chefredaktor Wolfram Meister und sein Tester-Team über sechs Monate lang an unzähligen Tischen, haben wie gewohnt nichts aufgewärmt, sondern völlig neu getestet, unvoreingenommen und fair bewertet und gewohnt süffig beschrieben. Vom einfachen Bergbeizli über trendige und traditionsreiche Lokale bis hin zu hochdekorierten Feinschmecker-Restaurants: Ihnen ist nichts entgangen, was für die Vielfalt des Gastrokantons Graubünden typisch ist.

Welche Restaurants belegen in den elf Kategorien die Spitzenplätze?

In der Top-Liste der «Bündner Trendsetter» schaffte es das «Stars» (im Nira Alpina) in Silvaplana Surlej auf Platz 1. Gleich dahinter belegen das Epoca (im Pavillon des Waldhaus Flims) und das Lamm & Leu in Arosa die Ränge 2 und 3.In der Top-Liste «Gemütliche Beizli für Geniesser» belegt das «Engiadina» in Scuol den ersten Platz. In der Kategorie «Tische direkt an Piste und Loipe» liegt der «Kuhstall» auf der Alp Prasüra in Sils Maria vor dem «Salastrains» auf Chantarella in St. Moritz und dem «Startgels» in Flims.In die Top-Liste «Grosse Küche für Gourmets» wurden insgesamt 18 Restaurants aufgenommen. Auf dem ersten Platz figuriert unbestritten «Schloss Schauenstein» in Fürstenau mit Andreas Caminada, dem Roger Federer der Schweizer Gastronomie.

Auf den Plätzen 2 bis 5: «Da Vittorio St. Moritz» (im Hotel Carlton), «Ecco on Snow» (im Hotel Giardino Mountain) in St. Moritz-Champfèr, «L'Autezza» (im Hotel Paradies) in Ftan, «Talvo by Dalsass» in St. Moritz-Champfèr.

Auf den Plätzen 6 bis 10: «Bumanns Chesa Pirani» in La Punt, «Kronenstübli» (im Hotel Kronenhof) in Pontresina, «Amrein's Seehofstübli» in Davos Dorf, «Vivanda» (im Hotel In Lain) in Brail und «Alpina» in Klosters.

Besonders interessant sind die jeweiligen Neuzugänge im aktuellen GRAUBÜNDEN GEHT AUS!

Insgesamt 46 Restaurants wurden in der Ausgabe 2013 neu aufgenommen. Zu den kleineren und grösseren Entdeckungen zählen das «Heimeli» in Sapün, das «Veduta» in Cinous-chel oder das «Rathaus» in Safien-Platz. Besonderes Lob verdient sich auch das einfache, geniale Konzept von Mark Stalder und Flo Weiler im «Aifach» in Arosa.

Neben den 111 Restaurant-Empfehlungen und den 11 Top-Listen findet sich am Schluss des Heftes ein Index mit sämtlichen Restaurants des Bündnerlands, rot markiert die Adressen, Telefonnummern und Webseiten aller besprochenen Lokalen.

Die druckfrische Ausgabe von GRAUBÜNDEN GEHT AUS! 2013 ist ab sofort am Kiosk und im Buchhandel erhältlich. Ab März auch als App und neu als E-paper.

Download Pressetext und Cover: www.gourmedia.ch/medien

Kontakt:

Wolfram Meister, Chefredaktor
Tel.: +41/44/450'44'10
E-Mail: wolfram.meister@gourmedia.ch

Ralph Lindenmann, Geschäftsleitung
Tel.: +41/43/466'77'19
E-Mail: ralph.lindenmann@gourmedia.ch



Weitere Meldungen: GRAUBÜNDEN GEHT AUS!

Das könnte Sie auch interessieren: