Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von MSD Merck Sharp & Dohme AG mehr verpassen.

13.02.2020 – 07:30

MSD Merck Sharp & Dohme AG

Mit Wirkung zum 1. Februar 2020 führt MSD in der Schweiz eine neue geschlechterneutrale Richtlinie zur Elternzeit ein

Ein Dokument

Luzern (ots)

MSD (Merck Sharp & Dohme AG) wurde zum achten Mal in Folge zum «Top Employer Switzerland» ernannt und gibt nun die Einführung einer neuen, geschlechterneutralen Richtlinie zur Elternzeit für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schweiz* bekannt. Diese neue Richtlinie bietet leiblichen, Adoptiveltern sowie gleichgeschlechtlichen/verschiedengeschlechtlichen Partnern und Alleinerziehenden die gleichen Vorteile.

- Die neue geschlechterneutrale Richtlinie gilt für alle 
  Mitarbeitenden mit einem gültigen Arbeitsvertrag an allen 
  MSD-Standorten in der Schweiz* und tritt zum 1. Februar 2020 in 
  Kraft. 
- Allen jungen Eltern wird ungeachtet ihres Geschlechts in den
  ersten 12 Monaten nach der Geburt oder Adoption eines Kindes eine 
  Lohnzahlung in Höhe von 100 % für eine Dauer von 16 Wochen   
  angeboten.
- Diese neue Richtlinie ist eine der grosszügigsten und 
  integrativsten in der Schweiz. 

Sie ist ein wichtiger Meilenstein in Bezug auf die Vorteile für alle bei MSD Beschäftigten in der Schweiz und steht im Einklang mit dem Engagement des Unternehmens für Vielfalt, Integration und Wohlbefinden. Noch wichtiger ist, dass dies die Wertvorstellungen und das Verständnis des Unternehmens widerspiegelt, wie eine bestmögliche Ausgewogenheit zwischen Privatleben, Familie und Beruf erreicht werden kann. Dr. Thomas Lang, Geschäftsführer von MSD Schweiz, erklärte: «Wir setzen uns voll und ganz dafür ein, dass Mütter und Väter Beruf und Privatleben noch besser miteinander vereinbaren können. Ich freue mich auch sehr, dass MSD zum achten Mal in Folge als bester Arbeitgeber der Schweiz ausgezeichnet wurde.»

Judeke Frederiks, Leiterin Human Resources von MSD Schweiz, ergänzte: «Diese fortschrittliche Elternzeitregelung ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie MSD familiäre Werte in den Vordergrund stellt. Und das ist etwas, das auch mir wichtig ist, beruflich und persönlich.»

*Diese Richtlinie gilt für alle MSD-Unternehmen mit Sitz in der Schweiz und deren Schweizer Niederlassungen.

Über MSD in der Schweiz

An vier Standorten im Kanton Luzern sind gesamthaft 1´000 Mitarbeitende in lokalen und regionalen Funktionen tätig. Der Geschäftsbereich Humanmedizin ist in den Bereichen verschreibungspflichtige Arzneimittel und Biopharmazeutika für viele Therapiebereiche einschliesslich der Onkologie aktiv, mit dem Schwerpunkt auf Immun- und zielgerichteten Therapien, Impfstoffen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Infektionskrankheiten (einschliesslich Pilzinfektionen, Antibiotikaresistenzen, HIV/AIDS und Hepatitis C), Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Immunologie und Frauengesundheit.

MSD verfügt über eines der grössten klinischen Forschungsprogramme weltweit. In Schachen werden Medikamente für klinische Studien weltweit hergestellt und ein forensisches Labor betrieben. MSD spielt eine aktive Rolle in der lokalen Gemeinschaft und unterstützt den Gesundheitskongress «Trendtage Gesundheit Luzern» und den beliebten «Swiss City Marathon Lucerne». Im Jahr 2020 erhielt das Unternehmen zum achten Mal in Folge die Auszeichnung als «Top Employer Switzerland».

Über MSD

Seit mehr als 125 Jahren steht MSD im Dienste des Lebens und entwickelt Medikamente und Impfstoffe für viele der weltweit besonders herausfordernden Krankheiten. Damit arbeiten wir an der Verwirklichung unserer Mission, Leben zu retten und zu verbessern. MSD ist ein Handelsname von Merck & Co. Inc. mit Hauptsitz in Kenilworth, New Jersey, in den USA. Wir stellen unser Engagement für die Patienten und die Gesundheit der Bevölkerung unter Beweis, indem wir durch weitreichende Strategien, Programme und Partnerschaften den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern. Heute ist MSD nach wie vor führend im Bereich der Forschung zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, die Menschen und Tiere bedrohen, darunter Krebs, Infektionskrankheiten wie HIV und Ebola sowie neu auftretende Tierkrankheiten. Wir verfolgen den Anspruch, das weltweit führende forschungsintensive biopharmazeutische Unternehmen zu sein.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.msd.ch. Folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und YouTube.

Diese Informationen sind ausschliesslich für Medienschaffende bestimmt. MSD befolgt die werberechtlichen Bestimmungen des Arzneimittelrechts, insbesondere das Verbot öffentlicher Werbung für verschreibungspflichtige medizinische Produkte.

© 2020 MSD Merck Sharp & Dohme AG, Werftestrasse 4, 6005 Luzern. Alle Rechte vorbehalten. CH-NON-00422 erstellt 02.2020

Kontakt:

Medienabteilung MSD Schweiz
media.switzerland@merck.com | Tel. +41 58 618 30 30
Jean-Blaise Defago (Policy & Communications Director)