Berg Pharma

Berg Pharma und Parkinson's Institute unterzeichnen Vertrag über Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit zur Förderung der Erforschung der Parkinsonkrankheit und Beschleunigung der therapeutischen und diagnostischen Entwicklung

Cambridge, Massachusetts Und Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Berg Pharma, ein Pharmazieunternehmen mit Sitz in Boston, und das bekannte Parkinson's Institute geben eine einzigartige Partnerschaft für eine solidere Gestaltung der Parkinson-Forschung bekannt. Etwa eine Million US-Amerikaner leiden zurzeit an der Parkinsonkrankheit, die Anzahl der Neuerkrankungen liegt bei 50.000 pro Jahr - und mit zunehmendem Alter der Babyboom-Generation wird ein weiterer Anstieg der Fälle erwartet. Aufgrund der Komplexität der Erkrankung und eines Mangels an Vorhersagbarkeit mithilfe existierender Modellen bleiben die zugrunde liegende Pathophysiologie und das Verständnis der Parkinsonkrankheit noch immer schwer fassbar.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120404/CL82745LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120404/CL82745LOGO])

Dr. William Langston, Gründer, wissenschaftlicher Leiter und CEO des Parkinson's Institute: ?Wir sind der Überzeugung, dass wir mit dem umfassenden Verständnis der Parkinsonkrankheit an unserem Institut und der neuen, aufregenden Interrogative Biology-Plattform von Berg eine echte Chance haben, unser Mission, die Ursache für die Krankheit und ein Heilmittel zu finden, wesentlich voranzutreiben. Deshalb freuen wir uns sehr über diese Zusammenarbeit."

Mit seiner Entdeckung der Verbindung zwischen MPTP und Parkinson 1982 machte sich Dr. William Langston, international anerkannter Neurologe und Berater der Michael J. Fox Foundation, den Weg für seine Forschungen frei. Heute leitet er das Institut mit einer soliden klinischen Forschungskapazität.

Niven R. Narain, Mitgründer, Vorsitzender und CTO von Berg Pharma dazu: ?Die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit einem so bedeutenden Wissenschaftler wie Dr. Langston, kombiniert mit jahrelanger Erfahrung, klinischen Einblicken und gemeinsamer Forschung sowie der Leistungsfähigkeit von Interrogative Biology® wird uns wichtige Einblicke in diese unerbittliche Krankheit geben, das klinische Management optimieren und eine erstklassige Diagnose und Prognose ermöglichen."

Die Forschungsplattform Interrogative Biology® von Berg hat sich als einzigartige Plattform für Zielstrukturen und biologische Marker für Arzneimittel erwiesen, die den wahren Phänotyp einer Erkrankung darstellen. Die Plattform bietet jetzt die Möglichkeit, Moleküle in der Endphase klinischer Studien zu Krebserkrankungen und vielen vorklinischen Therapeutikakandidaten und Biomarkern für endokrinologische Erkrankungen und Erkrankungen des Zentralnervensystems zu katalysieren. Die Plattform ist in der Lage, über die agnostische Integration von Datensätzen aus Genom, Metabolom, Proteom und Lipidom unter Bayesian AI normale von krankheitstypischen Charakteristika zu unterscheiden. Die resultierenden Knoten werden dann im Nasslabor validiert, bevor in vorklinischen Studien Grundsatzbeweise für die Diagnose- und Therapieentwicklung ermittelt werden.

Eric J. Nestler, M.D., Ph.D., Professor und Vorstandsvorsitzender von Nash,Abteilung Neurowissenschaften, und Leiter des Friedman Brain Institute an der Mount Sinai School of Medicine in New York: ?Diese Zusammenarbeit ist für unser Verständnis der Parkinsonkrankheit und ihre Behandlung äußerst vielversprechend. Die einzigartige, umfassende Fähigkeit von Berg Pharma, biochemische Anomalitäten zu untersuchen, in Verbindung mit der umfangreichen Patientengewebebank des Parkinson's Institute werden elementare Fortschritte bei der Diagnose von Parkinson und bei der Behandlung der zugrunde liegenden Ursachen ermöglichen. Es handelt sich also um eine sehr aufregende neue Partnerschaft."

Berg Pharma erhält damit Zugriff auf eine wahre Goldmine an klinischen Gewebeproben von unterschiedlichen Typen der Parkinsonkrankheit sowie der Mutation LRKK2, die Assistenzprofessorin Dr. Birgitt Schuele in den letzten sieben Jahren gesammelt hat. Sie wird die Zusammenarbeit gemeinsam mit Paula P. Perez, Programmleiterin für Erkrankungen des Zentralnervensystems bei Berg leiten. Das Team von Berg wird die Proben in der Forschungsplattform Interrogative Biology® proprietären Protokollen zur Ermittlung diagnostischer und therapeutischer Ergebnisse unterziehen. Finanzielle Vereinbarungen der Partnerschaft wurden nicht veröffentlicht.

Informationen zu Berg Pharma

Berg Pharma ist ein Pharmazieunternehmen mit Sitz in Boston und das Mutterunternehmen von Berg Biosystems und Berg Diagnostics. Unser Forschungsschwerpunkt liegt in der Ermittlung von Stoffwechselveränderungen als Auslöser für Erkrankungen. Wir konnten in unseren Forschungen wesentliche Einblicke in Stoffwechselkontrollfaktoren und insbesondere in die zugrunde liegenden Elemente gemäß der Warburg-Hypothese gewinnen. Das Unternehmen verfügt über eine große Bandbreite an Early-Stage-Technologien für Erkrankungen des Zentralnervensystems und Stoffwechselerkrankungen, die seine klinischen Studienprogramme in der klinischen Spätphase im Bereich Krebs und Vermeidung von Chemotoxizität ergänzen. Mit der Nutzung der Forschungsplattform, die biologische Daten in realisierbare Therapeutika und eine robuste Biomarker-Bibliothek übersetzt, ist Berg Pharma optimal positioniert, um seine Mission einer gesünderen Zukunft zu verwirklichen.

Informationen zu Parkinson's Institute and Clinical Center

Das Parkinson's Institute ist eine medizinische Forschungseinrichtung. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Ursachen- und Heilmittelforschung für die Parkinsonkrankheit sowie auf der erstklassigen Versorgung ihrer Patienten. Das Institut verfügt über eine Grundlagenforschungsabteilung, in der die genetischen Grundlagen und die biochemischen und zellulären Mechanismen der Parkinsonkrankheit untersucht werden. Die große klinische Forschungsabteilung konzentriert sich auf epidemiologische Studien von Parkinson-Patienten. Die Klinik des Instituts bietet spezielle neurologische Behandlungen von Bewegungsstörungen sowie Physio-, Beschäftigungs- und Sprachtherapien mit einer umfassenden Patientenbetreuung und einem umfangreichen Bildungsprogramm an.

Kontakt:

KONTAKT: Ashley Potts +1-617-939-1071



Weitere Meldungen: Berg Pharma

Das könnte Sie auch interessieren: