Alle Storys
Folgen
Keine Story von IG saubere Umwelt IGSU mehr verpassen.

IG saubere Umwelt IGSU

Medienmitteilung: «Snowboarder Jonas Boesiger sucht Begleitung»

Medienmitteilung: «Snowboarder Jonas Boesiger sucht Begleitung»
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Snowboarder Jonas Boesiger sucht Begleitung

Der Snowboarder und Clean-Up-Day-Patron Jonas Boesiger organisiert am nationalen IGSU Clean-Up-Day eine Aufräum-Aktion auf dem Stoos und hofft dabei auf die Mithilfe von Fans und Naturliebhabern. Wer ihn am 17. September 2022 auf seinen Hausberg begleiten möchte, kann sich auf www.clean-up-day.ch anmelden .

Am IGSU Clean-Up-Day vom 16. und 17. September 2022 setzen sich wieder Zehntausende von Helferinnen und Helfern gegen Littering und für eine saubere Schweiz ein. Auch der Snowboarder Jonas Boesiger, der das Patronat des diesjährigen Clean-Up-Days übernommen hat, packt mit an. Er ist am 17. September auf seinem Hausberg unterwegs: Gemeinsam mit den Stoosbahnen sammelt er auf dem Stoos herumliegenden Abfall ein. Dabei hofft er auf tatkräftige Mithilfe der Bevölkerung: Wer ihn auf seiner Tour zum Stoos-Seeli, auf dem Moorweg und zum Fronalpstock begleiten möchte, kann sich unter www.clean-up-day.ch (Button «Anmeldung Clean-Up-Aktion Stoos») als Helferin oder Helfer melden. Die Aktion dauert von 9.15 bis 14.30 Uhr. Nach der Aktion wird Jonas Boesiger mit den Helferinnen und Helfer auf eine litteringfreie Berglandschaft anstossen.

Drei Pistenregeln

Jonas Boesiger, der 2021 seinen ersten Weltcupsieg im Big Air holte, trainiert für seine Wettkämpfe häufig auf dem Stoos: «Verschneite Berge sind meine Welt, hier lebe ich meinen Traum», schwärmt Jonas Boesiger. «Damit die Abfahrt aber nicht zum Albtraum wird, setze ich beim Snowboarden auf drei Pistenregeln: Wärm dich auf, nimmt Rücksicht auf andere Schneesportler und lass keinen Abfall auf der Piste liegen, sondern entsorge ihn korrekt. Littering zerstört die Alpenidylle, wird zur Gefahr für Mensch und Tier und muss nach der Schneeschmelze mühsam eingesammelt werden.» Deshalb engagiert sich der Snowboarder am nationalen Clean-Up-Day vom 16. und 17. September 2022 gegen Littering und für eine saubere Umwelt.

Bewegung gegen Littering

Der nationale Clean-Up-Day ist Teil des World Cleanup Days, der dieses Jahr am 17. September stattfindet. Er wird seit 2013 von der IGSU organisiert und mobilisiert jedes Jahr mehrere zehntausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Im September 2021 haben sich schätzungsweise 45‘000 Personen an über 620 Aktionen beteiligt. Unterstützt wird der Aktionstag vom Bundesamt für Umwelt BAFU, dem Schweizerischen Verband Kommunale Infrastruktur SVKI und von der Stiftung Pusch.

Weitere Informationen zum nationalen IGSU Clean-Up-Day finden Sie auf www.clean-up-day.ch.

Medienkontakt:

  • IGSU Medienstelle: Nora Steimer, Geschäftsleiterin IGSU, 043 500 19 91, 076 406 13 86, medien@igsu.ch

Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU)

Die IGSU ist das Schweizer Kompetenzzentrum gegen Littering. Seit 2007 setzt sie sich national mit präventiven Sensibilisierungsmassnahmen für eine saubere Schweiz ein. Eine der bekanntesten Massnahmen der IGSU ist der nationale Clean-Up-Day, der dieses Jahr am 16. und 17. September stattfinden wird. Die Trägerschaft der IGSU bilden die IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling, PET-Recycling Schweiz, VetroSwiss, 20Minuten, Swiss Cigarette, McDonald’s Schweiz, Migros, Coop, Valora, Feldschlösschen und International Chewing Gum Association. Diese engagieren sich daneben auch mit eigenen Aktivitäten gegen Littering und stellen beispielsweise zusätzliche Abfallkübel auf, führen regelmässige Aufräumtouren rund um die Filiale durch oder organisieren Clean-Up-Aktionen mit der Bevölkerung.

IGSU
Hohlstrasse 532
8048 Zürich
Tel 043 500 19 99 clean-up-day@igsu.ch 
 www.clean-up-day.ch
Weiteres Material zum Download

Bild:  Clean-Up-Day Patron 2022.jpg
Weitere Storys: IG saubere Umwelt IGSU
Weitere Storys: IG saubere Umwelt IGSU