EU-Infothek.com

Martin Schulz: "Es ist Zeit, den Ratingagenturen das Handwerk zu legen"

Interview mit SPE Vorsitzenden Martin Schulz exklusiv auf EU-Infothek.com

Wien (ots) - Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion und ab Januar voraussichtlich nächste Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, wirft den amerikanischen Ratingagenturen Manipulationen gegen den Euro vor. Im Interview mit EU-Infothek wehrt sich der 55-jährige Deutsche gegen die implizite Unterstellung, dass politische Regierungen keine Expertenregierungen seien.

"Ich habe kein Verständnis dafür, wenn Regierungen den Leuten die Erklärung verweigern. Also wenn Angela Merkel zum Beispiel sagt "Meine Politik ist alternativlos", dann ist das in der Sache falsch. Jede Politik hat eine Alternative, auch die von Angela Merkel., spart Schulz nicht mit Kritik.

Das gesamte Interview Sie hier: http://www.ots.at/redirect/eu_infothek

Copyright:

EU-Infothek.com ist ein Online Magazin für EU-Interessierte und bietet Medienpartnern eine Nutzung der RSS-Feeds sowie einzelner Beiträge an. Diese Nutzung ist kostenfrei gestattet, wenn der Nutzer EU-Infothek.com als Quelle angibt und auf EU-Infothek.com verlinkt.

Rückfragehinweis:

   EU-Infothek
   Mag. Gerlinde Wambacher-Culik
   Chefredaktion
   Telefon +43-1-5263544/31
   E-Mail: redaktion@eu-infothek.com
www.eu-infothek.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/12104/aom



Weitere Meldungen: EU-Infothek.com

Das könnte Sie auch interessieren: