PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Tag der Kranken mehr verpassen.

14.02.2011 – 08:30

Tag der Kranken

Tag der Kranken am 6. März 2011
Motto: Eine Frage des Herzens

2 Dokumente

Zürich (ots)

- Hinweis: Der Aufruf von Prof. Dr. med. René Prêtre und
     Vertiefende Gedanken des Zentralkomitees "Tag der Kranken" zum
     Thema "Eine Frage des Herzens" können kostenlos im pdf-Format
     unter http://presseportal.ch/de/pm/100020684 heruntergeladen
     werden -
Der Tag der Kranken, TDK, wird heuer am Sonntag, 6. März 2011, 
begangen unter dem Motto: Eine Frage des Herzens. "Denkt ab und zu an
die unglücklicheren Kinder und helft ihnen, wenn Ihr könnt", ruft 
Prof. Dr. med. René Prêtre, Chefarzt und Ordinarius für 
Kinderherzchirurgie, alle Kinder und ihre Freunde auf. Dank der 
Initiative des Zentralkomitees von Tag der Kranken finden landesweit 
vielfältige Aktivitäten statt, um allen Kranken zu zeigen, dass sie 
nicht vergessen werden - aufgelistet unter www.tagderkranken.ch
«Liebe Kinder, in eurem Alter war ich überzeugt, dass alle Kinder 
gesund sind. Mit der Zeit habe ich gelernt, dass die Realität anders 
ist. Einige unter uns kommen auf die Welt mit einer Einschränkung in 
ihrer Gesundheit, ohne dass sie daran schuld sind und ohne dass sie 
es verdient haben. Stellt euch vor, welche Freude ihr diesen Kindern 
macht, wenn ihr ihnen zeigt, dass sie ein Teil eurer Welt sind.» Mit 
diesen Worten richtet sich Prof. Dr. med. René Prêtre vom 
Kinderspital Zürich passend zum Tag der Kranken an die Kinder.
Motto - Eine Frage des Herzens: Gedanken an den Zeitgeist in der 
Medizin, an 2011 als europäisches Jahr der Freiwilligenarbeit sowie 
an politische Strömungen im Gesundheitswesen haben zum Motto für den 
diesjährigen Tag der Kranken geführt. Der Tag der Kranken legt 
bewusst das Schwergewicht auf beherztes Herangehen an 
Krankheitsfragen, also philosophisch-ethische Betrachtungen, 
Verstehenwollen - dies sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.
Kranke Menschen, nicht Krankheiten behandeln: Gehen wir - als 
Kranke oder Betreuende - mit zuversichtlichem oder wehem und 
zaghaftem Herzen an die vielfältigen Aspekte von Kranksein heran?
Was ist, wenn Herz fehlt? Wenn wir einen Augenblick beim Kranken 
verweilen, erkennen wir womöglich, dass seine Herzensangelegenheiten 
nicht allein mit dem physischen Verlauf seiner Krankheit, sondern vor
allem mit Ängsten und Nöten zu tun haben.
Wie hilft Herz? Als kranke Person kann ich mir ein Herz fassen, 
mich meiner neuen Situation zuwenden. Als Gegenüber hilft mir mein 
Herz, die richtige innere Haltung der neuen Situation gegenüber zu 
finden.
Downloads:
Aufruf Prof. Dr. med. René Prêtre, Factsheet, Bilder, 
Medienmitteilungen, Veranstaltungen, Links, Kontakte Mitglieder 
Zentralkomitee siehe: www.tagderkranken.ch

Kontakt:

Zentralsekretariat: Sylvia Ortner
Tel.: +41/32/341'53'03
E-Mail: tagderkranken@sunrise.ch

Medienanfragen: Hubler Margaretha Maria
E-Mail: email@werftext.com
Mobile: +41/79/455'60'25
Tel.: +41/43/255'05'11