Conference of INGOs of the Council of Europe

Oslo-Forum über die Allgemeingültigkeit der Menschenrechte: neue Argumente für die Verteidiger der Allgemeingültigkeit der Menschenrechte

    Strassburg, Frankreich (ots/PRNewswire) - Am Donnerstag, dem 21. Oktober und am Freitag, dem 22. Oktober fand in Oslo das Forum über die Allgemeingültigkeit der Menschenrechte statt, das seitens des Europarats durch die "International Non-governmental Organisations" (INGO)-Konferenz in Zusammenarbeit mit dem europäischen Wergeland Zentrum zur Menschenrechtsbildung organisiert wurde.

    Die Multimedia Pressenotiz ist zu finden unter:  

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/thecouncilofeurope/46298/

    Etwa hundert Teilnehmer haben sich versammelt, um die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Menschenrechte zu überprüfen und Argumente für ihre Verteidigung und ihren universellen Charakter zu sammeln.

    Die Repräsentanten der INGO-Konferenz und die Verantwortlichen von Lehrinstituten aus ungefähr zwanzig Ländern haben sich in Workshops, Gesprächsrunden und Konferenzen zusammengesetzt. Sie haben ihre Fachkenntnis und Vorschläge mit dem Ziel geteilt, schwerwiegende Argumente für die Verteidiger der Allgemeingültigkeit der Menschenrechte vorzubereiten.

    Die heutzutage in Gefahr gebrachte Allgemeingültigkeit muss erneut gegenüber den Angriffen, die hauptsächlich von Seiten des kulturellen und religiösen Relativismus kommen, bekräftigt werden.

    Die Experten und Philosophen des Forums, u.a. Abdelwahab MEDDEB, Gérard FELLOUS, Gabriel NISSIM, Alain MOUCHOUX und Solon SMITH haben gezeigt, dass die religiösen Satzungen, die politischen Ansätze und die kulturelle Vielfalt auf keinen Fall die Verletzung der Menschenrechte rechtfertigen können.

    Ihre Argumente basieren auf objektiven, faktischen, historischen und wissenschaftlichen Daten, die beweisen, dass die Menschenrechte nicht nur aus den westlichen Zivilisationen hervorgehen, dass sie nicht "dem Rest der Welt von den Kolonialmächten und ehemaligen Kolonialmächten aufgezwungen werden", sondern dass sie aus der Einzigartigkeit des Konzeptes der unantastbaren Menschenwürde entstehen.

    Die INGO-Konferenz des Europarats spielt in diesem Bereich eine sehr wichtige Rolle, die jedoch von den Staaten und internationalen Organisationen wenig anerkannt wird. Die INGO-Konferenz anlässlich des Forums in Oslo soll dem Kampf um den Respekt und die Anwendung der Menschenrechte neuen Schwung geben. Dieser Kampf beginnt mit Aufklärung. Oft wurde in den verschiedenen Workshops erwähnt, dass die Aufklärung hinsichtlich der Menschenrechte heutzutage als unzureichend eingestuft wird und dies trotz der durch den Europarat zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel. Arbeitsansätze und -aktionen sind zu erwarten...

    Webseite: http://www.coe.int/T/NGO/default_en.asp

      Pressekontakt
      Estelle Girod
      +33-6-78-60-31-56
      estellegirod@yahoo.fr

ots Originaltext: Conference of INGOs of the Council of Europe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Pressekontakt, Estelle Girod,
+33-6-78-60-31-56,estellegirod@yahoo.fr



Weitere Meldungen: Conference of INGOs of the Council of Europe

Das könnte Sie auch interessieren: