swiss made software

Neu kann die Herkunft und Qualität Schweizer Software offiziell belegt werden

    Zürich (ots) - Die Einführung jeder neuen Software im Betrieb stellt eine grosse Herausforderung dar und ist für den Kunden mit der Unsicherheit behaftet, ob sie betriebstauglich ist und die betrieblichen Abläufe tatsächlich erleichtert. Aus diesem Grund hat die SGS im letzten Jahr die Norm ISO 25001 in ihr Portfolio aufgenommen. Um die unabhängige Überprüfung von Herkunft und Qualität in der Schweiz zu etablieren, wurde heute von der SGS eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit dem "swiss made software"-Label unterzeichnet.

    Die Zusammenarbeit hat zum Ziel, Transparenz bei der Evaluation von Software zu schaffen und die Wahrnehmung der Schweizer Softwareindustrie in der Öffentlichkeit nachhaltig zu steigern. Schweizer Software-Firmen können nun, von unabhängiger Stelle geprüft, gegenüber Entscheidungsträgern in Unternehmen sowohl Herkunft als auch Qualität ihrer Software-Produkte eindeutig belegen.

    Als erster Hersteller hat E2E Technologies aus Basel die ISO 25001 Überprüfung in Verbindung mit dem "swiss made software"-Label erfolgreich durchgeführt und das entsprechende Gütesiegel erhalten. E2E CEO Serge Gansner kommentiert: "Bisher konnten Schweizer Software-Firmen nur indirekt vom Schweizer Image in Hinblick auf Qualität und Leistungsfähigkeit profitieren. Besonders im internationalen Wettbewerb bietet die offizielle Qualitätsmarke eine klare Differenzierung."

    Stéphane Brunner, CIO der Zentralen Ausgleichstelle (ZAS) des Bundes, ergänzt: "Die Bedeutung der Software-Herkunft und -Qualität wird für Kunden angesichts schwindender Transparenz von Sourcing Aktivitäten immer wichtiger. Die eindeutige, offiziell bestätigte Kennzeichnung von Ursprungs- und Qualitätsnormen liefert dem Käufer eine äusserst wichtige Entscheidungsgrundlage."

    Am 6. Mai 2010 findet im Anschluss an den "Swiss IT Academy - eBusiness Kongress" in der Messe Zürich ein Anlass statt, an dem vorgestellt wird, wie die Überprüfung erreicht werden kann. In einer anschliessenden Podiumsdiskussion wird erörtert, welche Bedeutung der Standard für Unternehmen hat.

ots Originaltext: swiss made software
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Luc Haldimann
swiss made software
Tel.:        +41/61/511'11'50
E-Mail:    contact@swissmadesoftware.org
Internet: http://www.swissmadesoftware.org



Das könnte Sie auch interessieren: