Symrise AG

EANS-News: Symrise AG wächst auch 2009 schneller als der Markt

- Konzernumsatz steigt um 3,2 % - Bereinigtes EBITDA leicht √ľber Vorjahreswert - Deutlicher Anstieg des operativen Cashflow - Stabile Dividende von 0,50 ¬Ä

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News √ľbermittelt durch euro adhoc. F√ľr den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Geschäftszahlen/Bilanz

Utl.: - Konzernumsatz steigt um 3,2 % - Bereinigtes EBITDA leicht √ľber Vorjahreswert - Deutlicher Anstieg des operativen Cashflow - Stabile Dividende von 0,50 ¬Ä

Holzminden 3. M√§rz 2010 (euro adhoc) - Die Symrise AG hat sich 2009 mit einer robusten Gesch√§ftsentwicklung in einem schwierigen Marktumfeld behauptet. Der Konzern steigerte den Umsatz im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr um 3,2 %, w√§hrungsbereinigt legten die Erl√∂se um 2,7 % zu. Damit wuchs Symrise erneut st√§rker als der Markt f√ľr Duft- und Geschmackstoffe, der 2009 insgesamt stagnierte. Das um Restrukturierungsaufwendungen bereinigte EBITDA lag leicht √ľber dem Vorjahreswert. Symrise profitierte dabei von der verbesserten Gesch√§ftsentwicklung im zweiten Halbjahr und positiven Effekten aus den im Jahresverlauf umgesetzten Restrukturierungsma√ünahmen.

Dr. Heinz-J√ľrgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, sagte: "Symrise hat in der tiefsten Rezession seit Jahrzehnten seine Krisenfestigkeit unter Beweis gestellt. Wir haben trotz schwieriger Rahmenbedingungen unser √ľberdurchschnittliches Wachstumstempo gehalten. Unser strategischer Fokus auf globale Gro√ükunden, aufstrebende M√§rkte und innovative Produkte hat sich bew√§hrt. Gleichzeitig haben wir konsequent auf die ver√§nderten Marktbedin-gungen reagiert und unser Gesch√§ft schlanker und effizienter aufgestellt. Dies hat ma√ügeblich dazu beigetragen, dass wir unsere bereinigte EBITDA-Marge auf einem hohen Niveau gehalten haben. Unsere Aktion√§re wollen wir mit einer stabilen Dividende von 0,50 EUR an diesem Gesch√§ftserfolg beteiligen."

Bertram f√ľgte hinzu: "Das Marktumfeld hat sich in den letzten Monaten aufgehellt, wenngleich anhaltend hohe Rohstoffpreise und ein niedriges Verbrau-chervertrauen weiterhin Herausforderungen bleiben. Wir erwarten, dass Symrise im laufenden Gesch√§ftsjahr erneut das Marktwachstum √ľbertreffen und die EBITDA-Marge auf mindestens 20 % steigern wird. Unsere besonderen St√§rken in dynamischen Regionen und innovativen Anwendungsbereichen wollen wir nutzen, um mittelfristig drittgr√∂√üter Anbieter in unserem Markt zu werden. Wir sind √ľberzeugt, dass wir dieses Ziel mit unserer heutigen Strategie und aus eigener Kraft erreichen k√∂nnen."

Wachstumsstarke Emerging Markets Symrise steigerte den Konzernumsatz im Gesch√§ftsjahr 2009 um 3,2 % von 1.319,9 Mio. EUR auf 1.362,0 Mio. EUR. W√§hrungsbereinigt erh√∂hte sich der Umsatz um 2,7 %. Mit einem Zuwachs von w√§hrungsbereinigt rund 4,5 % legten die Erl√∂se in den Schwellenl√§ndern √ľberproportional zu. Ihr Anteil am Gesamtumsatz des Konzerns stieg von 40 % im Vorjahr auf 41 % an.

Die Region S√ľdamerika entwickelte sich 2009 besonders dynamisch. Hier steigerte Symrise den Umsatz um 12 %, w√§hrungsbereinigt nahm er um 17 % zu. Auch die Region Asien/Pazifik trug mit einem Umsatzzuwachs von 8 % (w√§h-rungsbereinigt 5 %) ma√ügeblich zum Wachstum bei. In Nordamerika erh√∂hte Symrise den Umsatz um 14 % (w√§hrungsbereinigt 12 %), wobei der Anstieg auch auf die 2008 get√§tigten Akquisitionen zur√ľckzuf√ľhren ist. Die Region EAME, die im ersten Halbjahr besonders stark von der Konjunkturschw√§che und dem Abbau von Lagerbest√§nden bei Kunden betroffen war, verzeichnete im zweiten Halbjahr wieder Zuw√§chse. Im Gesamtjahr ging der Umsatz in der Region um 4 % (w√§hrungsbereinigt -3 %) zur√ľck.

Verbesserung der Ertragslage im zweiten Halbjahr Die Ertragslage von Symrise profitierte vom verbesserten Gesch√§ftsverlauf im zweiten Halbjahr und von positiven Effekten aus den umgesetzten Restrukturie-rungsma√ünahmen. Der Konzern konnte zudem die zum Jahreswechsel 2008/2009 durchgesetzten Preiserh√∂hungen behaupten. Belastet wurde das Ergebnis durch eine verminderte Nachfrage, hervorgerufen durch den Lagerabbau auf Kundenseite, anhaltend hohe Rohstoffkosten, Restrukturierungsaufwendungen und Kosten f√ľr die im ersten Halbjahr abgeschlossene Integration von Akquisitionen. Im Gesamtjahr fielen au√üerordentliche Restrukturierungsaufwendungen in H√∂he von 19,9 Mio. EUR sowie letztmalige Integrationskosten f√ľr die in 2008 get√§tigten Akquisitionen in H√∂he von 2,4 Mio. EUR an.

Das um Restrukturierungsaufwendungen bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 265,4 Mio. EUR leicht √ľber dem Vorjah-reswert von 262,5 Mio. EUR. Die bereinigte EBITDA-Marge von 19,5 % erreichte damit fast das Niveau des Gesch√§ftsjahres 2008 (19,9 %). Das EBITDA belief sich im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr auf 245,6 Mio. EUR. Dies entsprach einer EBITDA-Marge von 18,0 %.

Der Jahres√ľberschuss verminderte sich von 90,4 Mio. EUR auf 84,3 Mio. EUR. Symrise erzielte damit ein Ergebnis je Aktie von 0,71 EUR nach 0,76 EUR in 2008.

Aufgrund der trotz des schwierigen Marktumfelds insgesamt stabilen Gesch√§ftsentwicklung werden Vorstand und Aufsichtsrat der Symrise AG der Hauptversammlung vorschlagen, wie im Vorjahr eine Dividende von 0,50 EUR je Aktie auszusch√ľtten. Bezogen auf den Jahres√ľberschuss entspricht dies einer Aussch√ľttungsquote von 70 %.

Deutlicher Anstieg des operativen Cashflow Effektives Management des Working Capital trug ma√ügeblich zu einem deutlichen Anstieg des operativen Cashflow von 153,1 Mio. EUR auf 225,7 Mio. EUR bei. Den erheblichen Mittelzufluss nutzte Symrise unter anderem zur R√ľckf√ľhrung von Finanzverbindlichkeiten. Der Konzern reduzierte die Nettoverschuldung (einschlie√ülich Pensionsr√ľckstellungen) von 833,6 Mio. EUR auf 773,4 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich zum Bilanzstichtag auf 36,4 % (31.12.2008: 34,3 %).

Umsatz mit Gro√ükunden legt √ľberproportional zu √úberdurchschnittliches Wachstum verzeichnete Symrise erneut im Gesch√§ft mit globalen Gro√ükunden. Der Umsatz mit dieser strategisch besonders im Fokus stehenden Kundengruppe stieg im Gesch√§ftsjahr 2009 um 4,4 %. Damit erzielte Symrise im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr 29 % des Konzernumsatzes mit Gro√ükunden. Mit einem Zuwachs um 9,1 % (w√§hrungsbereinigt 9,0 %) steigerte vor allem der Gesch√§ftsbereich Flavor & Nutrition die Erl√∂se mit Gro√ükunden deutlich. Im Gesch√§ftsbereich Scent & Care fiel das Umsatzwachstum durch eine ged√§mpfte Nachfrage im Anwendungsbereich Fine Fragrances und im hochpreisigen Bereich von Personal Care geringer aus. Beide Gesch√§ftsbereiche gewannen im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr weitere Core List-Positionen hinzu und legten damit eine wichtige Grundlage f√ľr den weiteren Ausbau des Gesch√§fts mit globalen Gro√ükunden.

Scent & Care - leichter Umsatzzuwachs im Gesamtjahr Der Geschäftsbereich Scent & Care profitierte von einer verbesserten Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr. Der Umsatz des Geschäftsbereiches legte im Gesamtjahr um 1,6 % auf 682,3 Mio. EUR (Vorjahr: 671,8 Mio. EUR) zu. Positive Entwicklungen im Anwendungsbereich Household sowie in den mittleren Preislagen von Personal Care konnten die Nachfrageschwäche in den Anwen-dungsbereichen Fine Fragrances und im hochpreisigen Bereich von Personal Care mehr als kompensieren. Auch der Anwendungsbereich Oral Care entwickelte sich erfreulich.

Wie der Gesamtkonzern wuchs Scent & Care mit einem w√§hrungsbereinigten Plus von 5 % √ľberproportional stark in den Emerging Markets. Die Region S√ľdamerika erwies sich dabei als besonders dynamisch und legte entgegen dem Trend in anderen Regionen auch im Luxussegment Fine Fragrances zu. In Nordamerika profitierte Scent & Care ma√ügeblich von den Akquisitionen des Jahres 2008. Die aufstrebenden M√§rkte in der Region Asien/Pazifik trugen ebenfalls zum Umsatzwachstum bei, w√§hrend die Region EAME das schwache erste Halbjahr trotz einer verbesserten Gesch√§ftsentwicklung in der zweiten Jahresh√§lfte nur teilweise ausgleichen konnte.

Im Geschäftsjahr 2009 belief sich das EBITDA im Geschäftsbereich Scent & Care auf 109,0 Mio. EUR (Vorjahr 130,2 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge lag bei 16,0 %. Das um Restrukturierungsaufwendungen bereinigte EBITDA betrug 122,8 Mio. EUR. Dies entsprach einer bereinigten EBITDA-Marge von 18,0 %.

Flavor & Nutrition - EBITDA √ľber dem Vorjahreswert Der Gesch√§ftsbereich Flavor & Nutrition steigerte den Umsatz im Gesch√§ftsjahr 2009 von 648,1 Mio. EUR auf 679,7 Mio. EUR. W√§hrungsbereinigt entspricht dies einem Anstieg um 5 %. Nach einem durch den Abbau von Lagerbest√§nden bei Kunden gepr√§gten ersten Halbjahr zog der Gesch√§ftsverlauf in der zweiten Jahresh√§lfte deutlich an.

Besonders stark fiel das Wachstum in den aufstrebenden M√§rkten in S√ľdamerika und Asien/Pazifik aus. In S√ľdamerika steigerte Flavor & Nutrition den Umsatz w√§hrungsbereinigt um 21 %. In Nordamerika wuchs der Gesch√§ftsbereich - teils akquisitionsbedingt - schneller als der Markt. In der Region EAME erholte sich die Gesch√§ftsentwicklung in der zweiten Jahresh√§lfte nach einem schw√§cheren, vom Lagerbestandsabbau bei Kunden gepr√§gten ersten Halbjahr.

Mit der Gr√ľndung des neuen globalen Anwendungsbereiches Consumer Health vollzog Flavor & Nutrition im vierten Quartal einen wichtigen strategischen Schritt. Consumer Health konzentriert sich auf die wachstumsstarken Segmente der funktionalen Inhaltsstoffe f√ľr Nahrungserg√§nzungsmittel und Geschmacksl√∂sungen f√ľr die pharmazeutische Industrie. Symrise nutzt hier seine Innovationskraft und technologische Expertise zur systematischen Erschlie√üung eines neuen Gesch√§ftsfeldes.

Trotz anhaltend hoher Rohstoffkosten und der ung√ľnstigen Gesch√§ftsentwicklung im ersten Halbjahr steigerte Flavor & Nutrition das EBITDA von 132,3 Mio. EUR im Vorjahr auf 136,6 Mio. EUR. Der Gesch√§ftsbereich erreichte damit eine EBITDA-Marge von 20,1 %. Um Restrukturierungsaufwendungen bereinigt verbesserte sich das EBITDA um 7,8 % auf 142,6 Mio. EUR. Dies entspricht einer bereinigten EBITDA-Marge von 21,0%.

Finanz-Kennzahlen:

@@start.t2@@in Mio. EUR                              2008          2009    Ver√§nd.in % Ver√§nd. in % (WB)
Umsatz                                      1.319,9    1.362,0         3,2                 2,7
EBITDA¬Ļ                                    262,5          265,4         1                    1
EBITDA-Marge¬Ļ in %                    19,9            19,5
EBIT                                         187,0          163,0        -13                 -13
EBIT-Marge in %                        14,2              12,0
Jahres√ľberschuss                      90,4              84,3         -7
Ergebnis je Aktie in EUR         0,76                0,71        -7
Dividende je Aktie in EUR        0,50                0,50¬≥        0
Bilanzsumme (31.12.)          1.890,6         1.895,2          0
Eigenkapitalquote (31.12.)      34,3              36,4
Investitionen                          52,5              56,7
Nettoverschuldung (inkl.@@end@@

Pensionsr√ľckst.)/EBITDA

@@start.t3@@(31.12.) Verh√§ltnisgr√∂√üe          3,2                3,1
Operativer Cashflow                153,1            225,7              47
Mitarbeiter (31.12.) FTE¬≤      5.097            4.954              -3

Scent & Care
Umsatz                                      671,8         682,3              1,6              1,0
EBITDA¬Ļ                                    130,2         122,8                -6                -7
EBITDA-Marge¬Ļ in%                      19,4          18,0

Flavor & Nutrition
Umsatz                                      648,1      679,7                 4,9              4,5
EBITDA¬Ļ                                    132,3      142,6                 8                    8
EBITDA-Marge¬Ļ in%                      20,4        21,0

¬Ļ Zahl f√ľr 2009 bereinigt um Restrukturierungsaufwendungen@@end@@

² Ohne Auszubildende und Trainees, FTE = Full Time Equivalent (Vollzeitmitarbeiter) ³ Vorschlag

√úber Symrise Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen sowie kosmetischen Grund- und Wirkstoffen f√ľr die Parf√ľmerie-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie.

Mit einem Umsatz von EUR 1,36 Mrd. in 2009 geh√∂rt das Unternehmen zu den Top 4 im globalen Markt der D√ľfte und Aromen. Das Unternehmen mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 35 L√§ndern in Europa, Asien, den USA sowie in S√ľdamerika vertreten.

Unsere innovativen Produkte werden von Parfum-, Kosmetik- und Nahrungsmittelherstellern eingesetzt und sind aus dem t√§glichen Leben nicht mehr wegzudenken. Dabei kombinieren wir das Wissen um Verbrauchertrends mit zukunftsweisenden Technologien und haben uns auf die Entwicklung von innovativen Trend- und Lifestyle-Produkten mit einem konkreten Zusatznutzen f√ľr den Verbraucher fokussiert. Symrise - always inspiring more¬Ö www.symrise.com

Kontakt Presse:                                 Kontakt Investoren:
Bernhard Kott                                    Dr. Andrea Rolvering
Tel. +49 (0)5531 90-1721                  Tel. +49 (0)69 75 93 75 94
bernhard.kott@symrise.com                 andrea.rolvering@symrise.com

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Symrise AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

R√ľckfragehinweis:
Carolin Amann
FD
+49-69-92037-132

Branche: Chemie
ISIN:      DE000SYM9999
WKN:        SYM999
Index:    MDAX
B√∂rsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              D√ľsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              M√ľnchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Symrise AG

Das könnte Sie auch interessieren: