Metaflake

Online-Dating-Marktreport 2017: Schweiz im Casual-Dating-Fieber

Online-Dating-Marktreport 2017: Schweiz im Casual-Dating-Fieber
Marktanteil der Online-Dating-Sparten bei Nutzern und Umsatz: Der Online-Dating-Marktreport Schweiz 2016-2017. Jährliche Branchenanalyse von ©Singleboersen-Vergleich.ch. - Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist honorarfrei. Veröffentlichung... mehr

Wattwil (ots) - Schweizerinnen und Schweizer zeigen sich beim Online-Dating in bester Zahlungslaune. Satte 40.8 Mio. CHF Umsatz schaffte die Branche in 2016. Dem aktuellen Jahresreport von Singleboersen-Vergleich.ch zufolge ist das Potenzial am Online-Dating-Markt noch längst nicht ausgeschöpft. Für Bewegung sorgte vor allem der Erotiksektor: In der Schweiz tobt das Casual-Dating-Fieber. Dating-Plattformen für lockere erotische Kontakte sind in keinem anderen europäischen Land so hochfrequentiert wie hier.

Höchste Zahlungsbereitschaft für Online-Dating-Dienste

Wenn es um Investitionen in Online-Dating-Aktivitäten geht, nimmt den Eidgenossen kein anderer Europäer die Butter vom Brot. Mit einem Pro-Kopf-Umsatz von 4.80 CHF führen die Schweizer hier seit über sieben Jahren unangefochten die Top 5-Liste der Länder in Europa an. Im Vergleich dazu kommt das Land mit dem höchsten Dating-Umsatz, Grossbritannien, lediglich auf 4.00 CHF pro Nase.

Beim Casual-Dating nicht satt zu kriegen

Unter den Schweizer Plattformen zum Arrangement lockerer Erotik-Dates hat sich neben dem "Platzhirsch" C-Date im letzten Jahr auch der Newcomer TheCasualLounge einen respektablen Stand verschafft. "Zwei Casual-Dating-Anbieter dieser Grössenordnung, und der Markt ist dennoch nicht gesättigt. Das ist schon phänomenal", so Experte Daniel Baltzer von Singleboersen-Vergleich.ch.

Hierhin gehen die Nutzer, dorthin fliessen die Franken

Der erhitzte Wettbewerb unter den Anbietern für zwanglose Erotikkontakte verschafft dem Adult-Dating-Sektor als Ganzes einen erhöhten Marktanteil bei Umsatz- und Nutzerzahlen. Die grössten Margen erzielen dennoch weiterhin mit Abstand die Online-Partnervermittlungen. Sie bilden seit Jahren das umsatzstärkste Marktsegment. Die meisten Mitglieder versammeln Social-Dating-Plattformen wie Badoo, Lovoo oder Tinder, sie bilden das nutzerstärkste Marktsegment.

Die komplette Studie zum Download: http://ots.de/NPx5U (www.singleboersen-vergleich.ch/presse/online-dating-markt-schweiz-2016-2017.pdf)

Über www.singleboersen-vergleich.ch: «Der grosse Singlebörsen-Vergleich für die Schweiz» agiert als unabhängiger Beobachter des Schweizer Online-Dating-Marktes und hat alle führenden Singleportale im Detail getestet. «Singleboersen-Vergleich.ch» gehört zum metaflake Netzwerk, das von Wattwil, Köln und London aus weltweit in 15 Ländern operiert.

Kontakt:

Daniel Baltzer, metaflake AG, CH-9630 Wattwil
Telefon: 079-5510052
E-Mail: presse@singleboersen-vergleich.ch



Weitere Meldungen: Metaflake

Das könnte Sie auch interessieren: