Klinik Arlesheim AG

Die Arlesheimer Kliniken planen eine gemeinsame Zukunft (BILD/AHNHANG)

Die Arlesheimer Kliniken planen eine gemeinsame Zukunft (BILD/AHNHANG)
Michael Werner und Iwer Helwig (Vorstand Verein für Krebsforschung) sowie Annemarie Gass und Philipp Schneider (Verwaltungsrat Ita Wegman Klinik AG) bei der Unterzeichnung des Übertragungsvertrages Foto: zVg / Weiterer Text ueber OTS und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer... mehr

2 Dokumente

Arlesheim (ots) - Die beiden anthroposophischen Kliniken in Arlesheim, Ita Wegman Klinik und Lukas Klinik, planen den Zusammenschluss zu einer Klinik. Die Angebote und kantonalen Leistungsaufträge beider Kliniken ergänzen sich optimal, ein neues Angebot, die onkologische Rehabilitation, wird gemeinsam entwickelt.

Seit Jahrzehnten sind die beiden Arlesheimer Kliniken ein verlässlicher Partner im Gesundheitswesen und mit ihren jeweiligen Angeboten auf der Spitalliste von Basel-Landschaft. Neben dem stationären Angebot der Ita Wegman Klinik mit Innerer Medizin (Kardiologie, Pneumologie, Onkologie, Neurologie), Psychiatrie und Psychosomatik gibt es einen internistischen 24-Stunden Notfall und eine breit gefächerte ambulante Versorgung. Die Lukas Klinik hat sich in 50 Jahren als Kompetenzzentrum für stationäre und ambulante anthroposophische Onkologie profiliert.

Für die Zukunft sehen die Verantwortlichen beider Kliniken im Zusammenschluss der Lukas Klinik und der Ita Wegman Klinik einen viel versprechenden Weg, die Anthroposophische Medizin am Standort Arlesheim zu stärken. Die exzellente Medizin der Kliniken wird durch ein gemeinsames Zentrum für anthroposophische Onkologie unter der Marke "Lukas Klinik" weiter optimiert und der Bereich onkologische Rehabilitation auf- und ausgebaut. Das bisherige Grundversorgerangebot der Ita Wegman Klinik steht ebenfalls im Fokus der Weiterentwicklung. Durch das Angebot der zusammengeführten Klinik wird der Bevölkerung eine optimale Grundversorgung in allen genannten Fachgebieten zur Verfügung stehen.

Durch Synergien insbesondere in den unterstützenden, nicht-medizinischen Bereichen wird eine leistungsfähige und wirtschaftlich nachhaltige Organisationsstruktur geschaffen, die langfristig den Standort und das medizinische Angebot sichert und die Basis für zukünftige Investitionen schafft. Die auf Anfang April 2014 geplante Zusammenführung beider Kliniken bietet auch wirtschaftlich neue Möglichkeiten. Angesichts der angespannten wirtschaftlichen Situation der Lukas Klinik sind noch vor dem Zusammenschluss Personalabbaumassnahmen unumgänglich. Das Ziel der Verantwortlichen ist es, durch das Nutzen vorhandener Synergien die Entwicklung der Anthroposophischen Medizin in Arlesheim zu ermöglichen und die medizinische Versorgung und Qualität für die Menschen in der Region und darüber hinaus zu verbessern.

Kontakt:

Verena Jäschke, Beauftragte für Kommunikation, Ita Wegman Klinik AG
Pfeffingerweg 1
4144 Arlesheim
Tel. 061 705 72 14
E-Mail: verena.jaeschke@wegmanklinik.ch

Christoph von Dach, MSc Palliative Care, Pflegedienstleiter und
Mitglied der Klinikleitung, Lukas Klinik
Zentrum für integrative Tumortherapie und Supportive Care
Brachmattstrasse 19
4144 Arlesheim
Tel. 061 706 71 37
E-Mail: c.vondach@lukasklinik.ch



Weitere Meldungen: Klinik Arlesheim AG

Das könnte Sie auch interessieren: