Castle Harlan, Inc.

Castle Harlan stimmt Verkauf von AmeriCast an Bradken für 288 Millionen USD zu

    New York (ots/PRNewswire) -

    Castle Harlan, Inc., die private New Yorker Kapitalbeteiligungsfirma, gab heute bekannt, dass sie dem Verkauf von AmeriCast Technologies, Inc., einem nordamerikanischen Unternehmen, das in der Entwicklung und Herstellung grosser, komplexer Stahlgüsse führend ist, an Bradken Ltd., einen führenden australischen börsennotierten Hersteller von Gussstahl und anderen Produkten - vor allem für die Bereiche Bergbau und Eisenbahn - in einer Transaktion von ca. 288 Millionen USD zugestimmt hat.

    AmeriCast mit Hauptsitz in Atchison (Kansas) verfügt über Produktionsanlagen dort sowie in St. Joseph (Missouri), Tacoma und Chehalis (Washington) Amite (Louisiana) und London (Ontario) sowie über ein Handelsbüro in Xuzhou (China). Das Unternehmen entwirft und produziert grosse, technisch ausgereifte Eisen-Sandgüsse, maschinell hergestellte Teile und Bausätze für grosse Firmen im Energiesektor, im Bergbau, sowie in den Sektoren Eisenbahn und Massentransport. Die meisten Erzeugnisse der Firma wiegen über 10.000 Pfund, das grösste liegt bei über 50.000 Pfund.

    Howard Morgan, ein leitender Geschäftsführer bei Castle Harlan, der dem AmeriCast-Team der Firma vorsteht, erklärte: "AmeriCast hat sich für Castle Harlan und seine Kommanditisten als hervorragende Investition erwiesen, und wir sind erfreut, dass wir den Wert unseres Unternehmens während der 21 Monate, in denen es sich in unserem Eigentum befand, erheblich ausbauen konnten. Das jährliche Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ist infolge organischen Wachstums und strategischer Akquisitionen um über 100 % angestiegen. Wir sind zuversichtlich, dass sich dieses Wachstum fortsetzt."

    Basierend auf dem Wert dieser Transaktion werde das Management von Castle Harlan und AmeriCast einen Gesamtgewinn verbuchen, der mehr als das Dreifache ihres ursprünglich investierten Kapitals beträgt, was einem internen Zinsfluss von über 90 % entspricht, bemerkte Morgan.

    Die Transaktion wurde von der Regierung nach dem Hart-Scott-Rodino Act genehmigt und soll nächste Woche abgeschlossen werden. Das 2014 fällige Schuldversprechen der Firma in Höhe von 11 % wird - entsprechend den Bestimmungen des das Schuldversprechen regelnden Vertrages - nach beendeter Transaktion weiterhin ausstehen.

    Bradken hat an AmeriCast einen Minderheitsaktienanteil von 19 % erworben, während Castle Harlan im November 2006 an der Firma einen Mehrheitsanteil erlangte. Ehe das Unternehmen im August 2004 an die Börse ging, war Bradken eine Portfoliofirma des australischen Castle Harlans-Partners CHAMP Private Equity in Sydney. Bradken hat seinen Sitz in Newcastle, New South Wales, ca.  90 Meilen nördlich von Sydney, und verzeichnet gegenwärtig Einkünfte von ca.  800 Millionen USD. Bitte konsultieren Sie die Website des Unternehmens unter www.bradken.com.au.

    "Wir kennen Bradken sehr gut und haben lange Verbindungen zu seinem CEO Brian Hodges, dem Vorsitzenden Nick Greiner und vielen Angehörigen des leitenden Managementteams", fügte Morgan hinzu.

    Anand Philip, ein leitender Partner, der Castle Harlans Verhandlungsteam bei dieser Transaktion vorstand, ergänzt: "Wir sind zuversichtlich, dass die Firma unter Bradkens Führung weiter gedeihen wird. Nach dem Abschluss wollen wir Bradken in seinen Bemühungen unterstützen, AmeriCast und seine Geschäften in Nordamerika auszubauen." Philip sagte ferner, dass während AmeriCast sich im Eigentum von Castle Harlan befand, "wir das Wachstum und den produktivitätsbezogenen Investitionsaufwand mehr als verdoppelt haben, was AmeriCast in den nächsten Jahren weiter zugute kommen sollte."

    Nach dem Erwerb von AmeriCast im November 2006 unterstützte Castle Harlan das Unternehmen dabei, im April 2007 Atlas Castings and Technology und im April dieses Jahres A.G. Anderson zu kaufen. Atlas produziert grosse Spezial-Stahlgüsse für den Energie- und Verteidigungssektor; A.G. Anderson erzeugt Güsse in Edelstahl und komplexe Eisenlegierungen, vor allem für die Energiebranche. Im Januar 2008 half Castle Harlan der Firma dabei, sich von seinem Unternehmensbereich Prospect zu trennen, das als nicht zum Kerngeschäft von AmeriCast gehörend identifiziert worden war.

    Unter Berücksichtigung dieser Akquisitionen und der Veräusserung geht man davon aus, dass AmeriCast in diesem Jahr Gesamteinnahmen und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von über 340 Millionen USD bzw. 47 Millionen USD aufweist. Als Castle Harlan die Firma im November 2006 kaufte, lagen seine Erlöse noch unter 200 Millionen USD.

    Castle Harlan und AmeriCast haben die erfolgreiche und andauernde Beziehung zwischen den Parteien und ihr gesellschaftliches Engagement demonstriert und vereinbart, der Stiftung des Castle Harlan-AmeriCast Scholarship Fund 600.000 USD beizusteuern. Dieser Fonds soll den Kindern der bei AmeriCast tätigen ca. 2.000 Mitarbeiter nach Bedürftigkeit und Leistung Stipendien bereitstellen.

    Castle Harlan wurde 1987 gegründet und investiert in Mehrheitsanteile an Aufkauf und Entwicklung von Middle-Market-Firmen in Nordamerika, Europa und - gemeinsam mit CHAMP Private Equity - in Australien und Asien. Seit seiner Gründung hat Castle Harlan in 49 Firmen investiert, was einen Unternehmenswert von über 9 Milliarden USD ausmacht. Bitte besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.castleharlan.com.

    Castle Harlans aktuelle Portfoliofirmen, die über 42.000 Mitarbeiter beschäftigen, sind z. B. Baker & Taylor, der führende globale Vertriebsdienst von Büchern und Unterhaltungsprodukten für Bibliotheken und Einzelhändler, United Malt Holdings, einer der weltweit grössten Hersteller von Malz für Brauereien und Brennereien, sowie Anchor Drilling Fluids USA, Inc., der grösste unabhängige, US-amerikanische Lieferant von Bohrflüssigkeit und Diensten zur Flüssigkeitsbehandlung für auflandige Öl- und Gasbohrungen.

    CHAMP Private Equity wurde 2000 als Castle Harlan Australian Mezzanine Partners von den Gründern des CHAMP Private Equity Vorgängers sowie von Castle Harlan gegründet. CHAMP Private Equity und seine Vorgänger haben seit 1987 über 60 Investitionen in Firmen getätigt, die in Australien und Neuseeland aktiv sind. CHAMP Private Equity unterhält z. Zt. Büros in Sydney (Australien) und Singapur. Bitte konsultieren Sie die Website der Firma unter www.champmbo.com.

    CHAMP Funds konnte in verschiedenen Sektoren Investitionen akquirieren und aus diesen wieder erfolgreich aussteigen. Hierzu zählen Austar United Communications, der Satellitenfernsehsender für den Grossteil Australiens, Australian Pacific Paper Products, Australiens zweitgrösster Hersteller und Lieferant von Einwegwindeln und Inkontinenz-Erzeugnissen für Erwachsene, sowie Penrice Limited, der einzige Hersteller von kalziniertem Soda in Australien.

    Zu den gegenwärtigen CHAMP- Portfoliofirmen gehören International Energy Services, Manassen Foods, Healthcare Australia, Study Group International, United Malt Holdings und Blue Star Print Group Limited.

    Die kombinierten weltweiten Mittel, die Castle Harlan und CHAMP Private Equity verwalten, betragen über 4,5 Milliarden USD.

    Bei Fragen zu der AmeriCast-Transaktion wenden Sie sich bitte an Chuck Storer unter +1-212-371-2200 oder an Howard Morgan bzw. Anand Philip unter  +1-212-644-8600.

      Website: http://www.castleharlan.com
                    http://www.bradken.com.au
                    http://www.champmbo.com

ots Originaltext: Castle Harlan, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Chuck Storer, +1-212-371-2200; oder Howard Morgan, bzw. Anand Philip,
+1-212-644-8600, beide für Castle Harlan, Inc.



Weitere Meldungen: Castle Harlan, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: