nanoCrypt AG

Der erste Schritt aufs Parkett wird gleich zum Kurssprung: nanoCrypt steigert sich von 8,50 auf 9,80 Euro.

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Aktien/Kurssprung

Lorch (euro adhoc) - Der Börsengang der nanoCrypt AG ist erfolgreich gestartet. Die Aktie des schwäbischen Unternehmens stieg am Donnerstag, 19. Juni 2008 an der Börse in Frankfurt vom ursprünglichen Startkurs 8,50 auf 9,25 Euro und setzte seinen Aufwärtstrend auch am Freitag auf Euro 9,80 fort. Die Gründe für die Steigerung von 15% liegen sowohl im interessanten Geschäftsbereich der nanoCrypt wie auch an der Tatsache, dass dieser Newcomer nicht nur Ideen und Pläne, sondern bereits fertige Produkte im Portfolio bietet. So zum Beispiel das papierlose Zutrittssystem nanoTicket für Veranstaltungen, bei dem eine fälschungssichere MMS die bisherige Eintrittskarte ersetzt. Oder ein Siegelsystem, das wirtschaftliche Produktkennzeichnungen auf Basis von Nano-Technologie realisiert.

Forscher für konkrete Produkte

Die nanoCrypt AG wurde von Wissenschaftlern der Universitäten Stuttgart und Hohenheim sowie von Unternehmerpersönlichkeiten aus Baden-Württemberg im November 2004 gegründet. Dieses Team entwickelt und vertreibt Produkte, die Nanotechnologie, Telekommunikation und Kryptographie kombinieren. Kennzeichen von nanoCrypt sind ganzheitliche Produktlösungen. Eine eigene nanoCrypt-Division zeichnet zum Beispiel für die Konzeption und Programmierung von Internet-Portalen verantwortlich, die für das Eintrittskarten-System ergänzende Marketing-Tool bieten. Die Entwicklungen des Unternehmens wurden in den letzten sieben Jahren vielfach ausgezeichnet und gelobt: zum Beispiel beim Technologie- und Innovationswettbewerb CyberOne.

Vorstandsvorsitzender Martin Pick freut sich über den Erfolg seines Unter-nehmens und die Kursgewinne zum Börsenstart. "Damit können wir unseren Investoren einen Teil Ihres Vertrauens und Ihres Zutrauens in unsere Leistung zurückzahlen. Das ist mehr als wir versprochen haben, aber sehr viel weniger als wir noch vorhaben."

Auf zum nächsten Sprung

Seit 19. Juni 2008 sind die Aktien an der Wertpapierbörse in Frankfurt gelistet. Das erste öffentliche Angebot (Initial Public Offering IPO), bei dem die Aktien interessierten Anlegern zum Kauf angeboten werden, ist für Anfang 2009 vorgesehen. Das Kapital, das nanoCrypt aus der letzten Kapitalerhöhung erlöst hat, fließt sofort in das Eintrittskartensystem nanoTicket. nanoTicket ist anwendungsbereit und die ersten Installationen sind bereits im Einsatz. Weitere Gespräche mit renommierten Kunden stehen kurz vor dem Abschluss.

--------------------------------------------------------------------- ----------- Ende der Mitteilung

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: nanoCrypt AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Andreas Söltzer
Public Relations Manager
Telefon: 0049 (0)711 / 57 88 66 33
E-Mail: asoeltzer@kerler.info

Branche: Informationstechnik
ISIN:      DE000A0DQ1K9
WKN:        A0DQ1K
Börsen:  Börse Frankfurt / Open Market (Freiverkehr)



Das könnte Sie auch interessieren: