PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Mediapulse Gruppe mehr verpassen.

22.05.2008 – 12:00

Mediapulse Gruppe

Mediapulse AG: Die Jahresergebnisse der Fernseh und Radioforschung 2007

Ein Dokument

Bern (ots)

- Hinweis: Die Medienmitteilung kann kostenlos im 
     pdf-Format unter http://www.presseportal.ch/de/pm/100014973  
     heruntergeladen werden -
An der Medienkonferenz 2008 präsentierte die
Mediapulse-Gruppe die Jahresergebnisse der Fernseh- und
Radioforschung 2007. Das Radio ist in der Schweiz nach wie vor das am
häufigsten genutzte Medium. 2007 hören täglich 91% der Bevölkerung ab
15 Jahren Radio. Die TV-Nutzung nimmt 2007 in allen drei Landesteilen
ab, nicht aber die TV-Werbenutzung. Die Schweizerinnen und Schweizer
sahen an einem durchschnittlichen Tag 2007 rund 11 Minuten
TV-Werbung. Pro Kopf der Bevölkerung ist das Fernsehen nach wie vor
das am längsten genutzte elektronische (Massen-)Medium.
Die Mediapulse Stiftung für Medienforschung ist als
Holdinggesellschaft organisiert: Die Erhebung und Bereitstellung der
Nutzungsdaten sowie die Durchführung von Studien und Projekten im
Bereich der Medienforschung ist Aufgabe der Tochtergesellschaft
Mediapulse AG. Die kundengerechte Aufbereitung und Vermarktung der
Daten an alle Kunden übernimmt die zweite Tochtergesellschaft Publica
Data AG.
Die Fernsehnutzungsdauer ist 2007 in der gesamten Schweiz
rückläufig. Täglich sehen zwischen 70% und 72% der Personen in
TV-Haushalten fern. Die jeweiligen ersten Programme der SRG SSR sind
- insbesondere am Abend in der Primetime (18h-23h) - wiederum die
klar am besten beachteten Einzel-Programme. Insgesamt verzeichnet
allerdings jeweils die Gruppe der ausländischen Programme den
grössten Marktanteil. Die Schweizer Privatsender, in ihrer
überwiegenden Mehrheit regionale Anbieter, haben einen
vergleichsweise kleinen Marktanteil.
Geht die TV-Nutzung zurück, gehtkonsequenterweise auch die
TV-Werbenutzung zurück. Diese Aussage hatte in den Jahren zuvor
Gültigkeit, nicht aber 2007 dank der starken Ausweitung der
ausgestrahlten Werbung. Im vergangenen Jahr sahen die
Deutschschweizer pro Monat 325 Minuten TV-Werbung.  Das sind rund 10%
mehr als 2006. Die Westschweizer konsumierten gar 348 Minuten
TV-Werbung in einem durchschnittlichen Monat, rund 13% mehr
als noch 2006.
Gesamtschweizerisch steigen die Tagesreichweite und
die Hördauer des Mediums Radio gegenüber dem Vorjahr. Per saldo
steigt die Tagesreichweite in der Suisse romande, wohingegen der
Anstieg der Tagesreichweite im 2. Semester in der Deutschschweiz sich
nicht in einem Gesamtanstieg widerspiegelt. Auch in der Svizzera
italiana bleibt sie stabil. Die privaten Schweizer Sender verzeichnen
in allen drei Sprachregionen ein erfolgreiches Jahr (insbesondere das
1. Halbjahr). Für die SRG SSR ist das 2. Halbjahr erfolgreicher.
Insgesamt bleiben jedoch die Marktverhältnisse der Sendergruppen
weitgehend unverändert. Die Programme der SRG SSR vereinen nach wie
vor nicht zuletzt aufgrund ihrer geographisch grösseren Ausbreitung
die meisten Radiominuten auf sich. Spitzenzeiten über den Tag sind
unverändert der frühe Morgen und die Mittagszeit sowie, in geringerem
Masse, der frühe Abend.

Kontakt:

Dr. Manuel Dähler
Leiter Mediapulse-Gruppe
Tel.: +41/31/356'47'11
E-Mail: manuel.daehler@mediapulse.ch