BVL Bundesvereinigung Logistik e.V.

Große Marken brauchen gute Logistik: Aktionstag zeigt die Stärken
Mehr als 280 kostenfreie Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit

Große Marken brauchen gute Logistik: Aktionstag zeigt die Stärken / Mehr als 280 kostenfreie Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit / Gute Logistik gehört zu den Voraussetzungen für den Erfolg einer Marke. Am Tag der Logistik kann jeder Interessierte die Logistik hinter bekannten Marken... mehr

Bremen (ots) - Logistik ist relevant für Wirtschaft und Gesellschaft. Mit 258 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2016 und mehr als 3 Millionen Beschäftigten ist sie der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands. Logistik sorgt für schlanke Abläufe in Unternehmen aller Branchen - eine intelligente Logistik stärkt alle Unternehmensbereiche, besonders in Sachen Zuverlässigkeit, Produktivität, Effizienz und Flexibilität. Unverzichtbar, um die Anforderungen des modernen Kunden zu erfüllen, denn der will seine Waren und Dienstleistungen immer individueller, immer schneller, immer flexibler - egal ob Privat- oder Geschäftskunde. Logistik ist damit fester Bestandteil des Fundaments starker Marken.

Das spiegelt sich auch im Programm des Aktionstages "Tag der Logistik", der am 27. April zum zehnten Mal stattfindet. Neben vielen spannenden, aber weniger bekannten Unternehmen präsentieren etablierte Marken ihre Logistikbereiche, darunter Audi, BSH, Conrad Elektronik, DB, DEKRA, Europa-Park Rust, FedEx, Fischer, Geberit, Hapag-Lloyd, Henkel, Hornbach, IKEA, Lekkerland, Lidl, Mars, UPS, Zalando und viele mehr.

Ziel des Tages der Logistik ist es, die Relevanz der Logistik und ihre Attraktivität als Berufsfeld bekannt zu machen. Für die Besucher ist der Tag die Gelegenheit, sich über einen wichtigen Erfolgsfaktor für die deutsche Wirtschaft zu informieren und Karrierechancen für Neu- und Quereinsteiger zu entdecken. Unternehmen, die sich am Tag der Logistik engagieren, können also sowohl die begehrten Nachwuchstalente und Fachkräfte für sich begeistern, als auch für mehr Bekanntheit und damit mehr Akzeptanz am eigenen Standort sorgen, ihre PR optimieren und ihr Image verbessern.

Die Veranstaltungsformate sind vielfältig wie die Logistik selbst, darunter Betriebsführungen, Vorträge, Planspiele, Ausstellungen oder Karrieremessen. Alles ist für die Teilnehmer kostenfrei und allgemein zugänglich, teilweise aber anmeldepflichtig. Als Veranstalter engagieren sich Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung, Institute, Bildungseinrichtungen und andere Organisationen.

Im Jahr 2016 besuchten 40.000 Interessierte 458 Veranstaltungen in mindestens 23 Ländern. In diesem Jahr rechnet die BVL mit ähnlichen Zahlen.

Mehr als 280 Veranstaltungen sind bisher auf der Website www.tag-der-logistik.de im Angebot, für die sich jeder Interessent kostenfrei anmelden kann. Unternehmen und Organisationen sind weiterhin herzlich eingeladen, sich dort zu registrieren und eine eigene Veranstaltung anzubieten, so kommen täglich weitere hinzu. Außerhalb Deutschlands gibt es am Aktionstag Events in Bahrain, Belgien, China, Finnland, Italien, Luxemburg, Österreich, Polen, der Schweiz, Tschechien, der Türkei, der Ukraine und Ungarn. www.bvl.de ; www.tag-der-logistik.de

   Rückfragen von Veranstaltern und Teilnehmern an: 
   Dagmar Köß, Projektleiterin Tag der Logistik, 
   Tel.: 0421 / 173 84 45; E-Mail: koess@bvl.de 

Zentraler Anlaufpunkt ist die Website www.tag-der-logistik.de. Dort können Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Vereine und Verbände sowie Organisationen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik ihre Veranstaltungen veröffentlichen und die Teilnehmeranmeldung abwickeln. Zur Unterstützung sind im Downloadbereich zahlreiche Dokumente hinterlegt, die die teilnehmenden Unternehmen zur Vorbereitung und Durchführung ihrer Veranstaltung am 27. April 2017 verwenden können.

Das aktuelle Veranstaltungsangebot am Tag der Logistik finden Sie unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen

   Der Aktionstag im Social Web: 
www.facebook.com/tagderlogistik 
www.twitter.com/tagderlogistik 

Kontakt:

Ulrike Grünrock-Kern und Anja Stubbe, Presse und
Öffentlichkeitsarbeit / Web 2.0
Tel.: 0421 / 173 84 23; E-Mail: stubbe@bvl.de



Weitere Meldungen: BVL Bundesvereinigung Logistik e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: