PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von bpa - priv. Anbieter sozialer Dienste mehr verpassen.

11.09.2007 – 19:20

bpa - priv. Anbieter sozialer Dienste

Gute Pflege braucht Zeit!

Berlin (ots)

bpa: Referentenentwurf zur Pflegereform ist ein
wichtiges Signal
"Der heute vorgestellte Gesetzentwurf rückt die Situation der 
Pflegebedürftigen in den Mittelpunkt. Deutliche Verbesserungen zur 
Stärkung der häuslichen Pflege und der Tagespflege sind darin 
enthalten. Das ist ein wichtiges Signal."
So kommentiert Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbandes 
privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), den Gesetzentwurf der
Reform der Pflegeversicherung, der dem bpa vorliegt.
"Menschen mit demenzieller Erkrankung können eine deutlich 
verbesserte Unterstützung erhalten. Für sie wird das umgesetzt, was 
in der Pflege zum wichtigsten Thema wird: Ihnen wird Zeit für die 
Betreuung angeboten. Genau das brauchen wir in der Pflege: Gute 
Pflege braucht Zeit!" lautet die Einschätzung des bpa-Präsidenten, 
der für mehr als 5.000 private Pflegeeinrichtungen spricht.
"Wir begrüßen aber nicht nur die vielen Verbesserungen in der 
ambulanten und teilstationären Pflege", führt Meurer aus. "Die 
Politik stemmt sich auch gegen die Gefahr, dass Pflegebedürftigkeit 
im Alter erneut zum Armutsrisiko wird. Kürzungen bei den 
Leistungsbeträgen für die stationäre Pflege sind endgültig vom Tisch 
- und das ist gut so. Überfällig ist auch das klare Bekenntnis zu 
einer künftigen Dynamisierung aller Leistungen, damit die 
schleichende Entwertung der Pflegeversicherungsleistungen gestoppt 
wird."
"Der Ansatz, den Betroffenen und ihren Angehörigen direkt zu 
Beginn der Pflegebedürftigkeit Beratung, Begleitung und Unterstützung
anzubieten, ist richtig", so Meurer weiter. "Sicherlich wird dabei zu
bedenken sein, ob dafür der Aufbau komplett neuer Strukturen 
notwendig sein wird. Allein im bpa haben wir mehr als 2.500 
Pflegeberater ausgebildet, die diese Aufgabe sofort übernehmen 
können. Der flächendeckende Aufbau neuer Pflegestützpunkte wird 
dauerhafte Kosten im höheren dreistelligen Millionenbereich 
hervorrufen. Wenn die Entscheidung davon abhängig gemacht wird, wie 
den Betroffenen und ihren Angehörigen die notwendige Beratung, 
Be-gleitung und Unterstützung unkompliziert, zügig und kostengünstig 
zur Verfügung gestellt werden kann, spricht viel dafür, z. B. das 
Angebot zur Pflegeberatung hierfür weiterzuentwickeln und zu nutzen."
Das Fazit des Präsidenten lautet: "Deshalb: Gute Pflege braucht 
Zeit. Jetzt in Zeit für die Pflege zu investieren, hilft den 
Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen und auch den engagierten 
Pflegekräften."
Den Gesetzentwurf finden Sie unter www.bpa.de .
Pressekontakt:

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Herbert Mauel, Bernd Tews, 030 / 30 87 88 60