Semperit AG Holding

EANS-News: Semperit AG Holding
Letztinstanzliche Gerichts-Entscheidung gegen die ehemalige Exklusivitäts-Regelung, keine Auswirkung auf das laufende Geschäft von Sempermed

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen

Wien - Der Oberste Gerichtshof hat entschieden, dass die frühere Exklusivitäts-
Regelung für den Vertrieb und die Vermarktung von Handschuhen durch Semperit in
Europa, welche in der ehemaligen Joint Venture Gesellschaft in Thailand
produziert wurden, in den Jahren 2015/16 nicht mit dem Wettbewerbsrecht konform
war. Außerdem hat der Oberste Gerichtshof entschieden, den Europäischen
Gerichtshof nicht mit dieser Sache zu befassen.

Die Entscheidung hat keine Auswirkung auf das laufende Geschäft von Sempermed
und hat daher auch keinen Einfluss auf das Handschuhgeschäft von Sempermed, da
der Joint Venture Vertrag mit der Sri Trang Gruppe am 15. März 2017
einvernehmlich beendet wurde.

Über eine mögliche Geldbuße wurde noch nicht entschieden.



Rückfragehinweis:
Monika Riedel
Group Head of Communications and Sustainability
Tel.: +43 676 8715 8620
monika.riedel@semperitgroup.com

Stefan Marin
Head of Investor Relations
Tel.: +43 676 8715 8210
stefan.marin@semperitgroup.com

www.semperitgroup.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Semperit AG Holding
             Modecenterstrasse 22
             A-1030 Wien
Telefon:     +43 1 79 777-210
FAX:         +43 1 79 777-602
Email:    stefan.marin@semperitgroup.com
WWW:      www.semperitgroup.com
ISIN:        AT0000785555
Indizes:     WBI, ATX GP, ATX PRIME
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 



Weitere Meldungen: Semperit AG Holding

Das könnte Sie auch interessieren: