EBI Food Safety

FDA dehnt GRAS-Zulassung von LISTEX(TM) auf alle Nahrungsmittel aus

    Wageningen, Niederlande (ots/PRNewswire) -

    - Die FDA und USDA gaben heute bekannt, LISTEX(TM) P100, dem natürlichen Bakteriophage-Mittel gegen Listeria für alle Nahrungsmittel den GRAS-Status (Generally Recognised as Safe - allgemein als sicher angesehen) zuerkannt zu haben

    Beim Kampf gegen Listerien, die zu den gefährlichsten pathogenen Bakterien in Nahrungsmitteln gehören, können US-amerikanische Lebensmittelverarbeitungsbetriebe nun ein neuartiges aber natürliches Hilfsmittel einsetzen: LISTEX(TM) Bakteriophagen. Die FDA und USDA haben das Produkt aus den Niederlanden aufgrund umfassender Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten und organoleptischer Prüfungen, die bestätigten, dass LISTEX(TM) sicher ist und keinerlei Einfluss auf Geschmack, Geruch, Farbe oder andere physische Eigenschaften der behandelten Produkte hat, als GRAS-konform zugelassen.

    Bakteriophagen ("Phagen") sind die auf der Erde am häufigsten vorkommenden Mikroorganismen. Süss- und Salzwasser kann bis zu 1 Milliarde Phagen pro ml enthalten und in frischem und verarbeitetem Fleisch bzw. in Fleischprodukten findet man häufig über 100 Millionen lebensfähiger Phagen pro Gramm. Phagen sind für Mensch, Tier und Pflanze unschädlich und befallen ausschliesslich Bakterienzellen. Sie erkennen nur ganz spezifische Bakterien. Die LISTEX(TM) Bakteriophagen befallen gezielt ausschliesslich Listerien (lassen erwünschte Bakterien also unberührt) und sind im Produktionsprozess sehr einfach einzusetzen.

    Im Oktober 2006 hatte die FDA bereits eine GRAS-Zulassung für LISTEX(TM) gegen Listerien in Käse erteilt. Die Ausdehnung auf alle Listerien anfällige Produkte gibt der fleisch- und fischverarbeitenden Industrie nun die Möglichkeit, LISTEX(TM) einzusetzen. Anfang des Monats hatte die entsprechende niederländische Prüfungsstelle SKAL den "biologischen" Status von LISTEX(TM) nach der EU-Rechtsprechung bestätigt, sodass es in der EU in normalen und Bio-Produkten benutzt werden kann.

    Mark Offerhaus, CEO von EBI Food Safety, sagte: "Nahrungsmittelsicherheit steht bei der US-amerikanischen Nahrungsmittelindustrie und bei den Kunden, die auf biologischen statt chemischen Lösungen bestehen, an erster Stelle. Natürliche Bakteriophagen erweisen sich als einzigartige Lösung, bei der erhöhte Sicherheit nicht zulasten der Produkteigenschaften erreicht wird. Die Nahrungsmittelindustrie in den USA kann jetzt genau wie ihr europäisches Pendant LISTEX(TM) nutzen."

    Der Weltgesundheitsbehörde (WHO) zufolge gehört die Listeriose, eine durch die Gattung Listeria monocytogenes hervorgerufene Krankheit, mit einer Mortalitätsrate von 30 % zu den schwersten Lebensmittelinfektionen. Die Krankheit bricht manchmal erst Wochen nach der Infektion aus. Der US-amerikanische Lebensmittelsicherheits- und Inspektionsdienst (Food Safety and Inspection Service) verfolgt weiterhin eine unerbittliche Strategie gegen das Bakterium, das sich bei Kühlschranktemperaturen vermehrt und überall zugegen ist. Zu den Risikogruppen zählen junge und alte Menschen sowie Menschen mit geschwächtem Immunsystem und Schwangere.

    Informationen zu EBI Food Safety

    EBI Food Safety (www.ebifoodsafety.com) ist in Wageningen (dem "Food Valley"), in den Niederlanden, ansässig und entwickelt und vermarktet natürliche Bakteriophagen-Produkte gegen gefährliche pathogene Bakterien in Nahrungsmitteln und gilt auf diesem Gebiet als führend. Im Jahre 2006 wurde das Unternehmen mit dem Technology Innovation Award von Frost & Sullivan ausgezeichnet. Die Zeitschrift FEM Business Magazine nahm das Unternehmen in die Liste der 25 vielversprechendsten jungen holländischen Unternehmen des Jahres 2007 auf. Wissenschaftlich wird das Unternehmen durch Kooperationen mit Universitäten und Forschungszentren in aller Welt unterstützt.

ots Originaltext: EBI Food Safety
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Mark Offerhaus, CEO von EBI Food Safety, Tel.:
+31-(0)654-913-176, E-Mail: offerhaus@ebifoodsafety.com,
info@ebifoodsafety.com.



Weitere Meldungen: EBI Food Safety

Das könnte Sie auch interessieren: