PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Collexis Holdings, Inc. mehr verpassen.

10.07.2007 – 23:13

Collexis Holdings, Inc.

Collexis als Wissensplattform für die National Institutes of Health der USA gewählt

Columbia, South Carolina (ots/PRNewswire)

- Signifikante Kundenentwicklung für das Unternehmen zum Auffinden
von Wissen
Im Anschluss an die Ankündigung der Börsennotierung des
Unternehmens hat Collexis (OTC Bulletin Board: CLXS) ein Enterprise
License Agreement und eine fortlaufende Verpflichtung mit den
National Institutes of Health (NIH) unterzeichnet, die die vorherige
Lizenz des Unternehmens mit den NIH ersetzen. Die National Institutes
of Health sind der weltweit grösste Geldgeber für die Forschung auf
dem Gebiet der Bio- und Umweltwissenschaften. Mithilfe der Plattform
von Collexis werden nun jährlich Zuschüsse der US-Regierung in Höhe
von mehr als 20 Mrd. USD analysiert. Die Vereinbarung ermöglicht
allen NIH-Instituten ausserdem den Einsatz der Software des
Unternehmens für die Kategorisierung, Suche, Identifizierung von
Fachwissen, Auffindung und Analyse von textbasierten Inhalten.
Beispiele für diese Inhalte umfassen Publikationen, Zuschüsse,
Patente und andere wissenschaftliche Arbeiten und Informationen.
"Wir sind hoch erfreut über unsere Partnerschaft mit den NIH und
sind davon überzeugt, dass Collexis einen hohen Nutzen für die 27
Institute der NIH bringen kann. Die Analyse der Inhalte von
Zuschussanträgen durch Collexis unterstützt den Plan der NIH für eine
digitale Zukunft der Forschung. Unsere Software wird dazu beitragen,
dass die Institute ihre Anforderungen hinsichtlich erhöhter
Effizienz, Einheitlichkeit und Transparenz gerecht werden können",
sagte Bill Kirkland, CEO von Collexis Holdings, Inc.
Diese Vereinbarung stellt einen wichtigen Meilenstein für Collexis
dar und bringt eine weitere First-Mover-Institution der Spitzenklasse
in die Reihen der Organisationen, die bereits Recherchesoftware von
Collexis einsetzen. Dazu gehören Johns Hopkins University, Harvard
University, Morehouse School of Medicine, University of California,
San Francisco, University of South Carolina, Bristol-Myers Squibb,
Merck & Co. Inc., Lockheed Martin, die World Health Organization,
Wellcome Trust und andere. "Mit dem Zugang von NIH und Wellcome Trust
zu seinem Kundenstamm setzt Collexis den Standard bei der
Kategorisierung, Verwaltung und Berichterstattung von Zuschüssen der
grössten privaten und öffentlichen Geldgeber für umwelt- und
biowissenschaftliche Forschung der Welt", sagte Steve Leicht, VP of
Sales von Collexis. "Den NIH stehen die besten verfügbaren
Technologien zur Auswahl. Wir freuen uns daher darüber, dass das
Fachwissen, die Zeit und die Talente der NIH, die bei den notwendigen
Bewertungen und Gegenüberstellungen im Rahmen der Suche nach einem
Anbieter von Textanalysis-Software zum Einsatz kamen, zur
Entscheidung für Collexis geführt haben. Collexis hat sich damit
eindeutig an der Spitze dieses Marktes etabliert", fügte Leicht
hinzu.
Die Suite der Softwareanwendungen von Collexis verwendet ein
Fingerprint-Verfahren zum Auffinden von Wissen in privaten und
öffentlichen Datenbanken auf dem Gebiet der Bio- und
Umweltwissenschaften, zu denen PubMed, Grants.gov, Daten zu
klinischen Prüfungen, Internetdaten und andere Quellen/Publikationen
gehören, sowie zur Analyse firmen- und geschäftsinterner Inhalte.
Collexis Holdings, Inc.
Collexis Holdings, Inc. ist seit 1999 ein weltweit tätiges
Unternehmen zum Auffinden von Wissen mit Hauptsitz in Columbia im
US-Bundesstaat South Carolina und zwei Tochtergesellschaften:
Collexis Inc. in Columbia, South Carolina, USA und Collexis, B.V. in
Geldermalsen, Niederlande. Die patentierte Technologie von Collexis
erstellt konzeptionelle Textprofile, so genannte Fingerprints, aus
Dokumenten, Webseiten, E-Mail-Nachrichten und anderen digitalisierten
Inhalten für den Bau von Applikationen. Die Ergebnisse werden oft als
das "Finden von Nadeln in vielen Heuhaufen" beschrieben. Durch diesen
neuen Ansatz kann Collexis auf der Basis von Quellen in mehreren
Feldern sowohl einzigartige Applikationen zum Suchen, Indizieren und
Zusammenfassen von Informationen erstellen als auch Daten
priorisieren, Trends bestimmen und vorhersagen, ohne an
Einschränkungen von Sprache oder Dialekt gebunden zu sein. Das Ziel
des Unternehmens besteht in der Entwicklung von Software, die das
Wiederauffinden und Entdecken von Wissen über mehrere Branchen
unterstützt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter
www.collexis.com.
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Solche
Aussagen sind nur zum heutigen Tag gültig, und wir lehnen jegliche
Verpflichtungen zur Aktualisierung dieser Informationen ab. Diese
Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und
Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass zukünftige Ereignisse
und Ergebnisse wesentlich von den hier enthaltenen Aussagen
abweichen. Diese Aussagen beruhen auf unseren derzeitigen
Überzeugungen und Erwartungen in Bezug auf zukünftige Ergebnisse. Zu
den Faktoren, die zukünftige Ergebnisse beeinflussen können, gehören
geschäftliche und wirtschaftliche Trends, die Fähigkeit zur weiteren
Finanzierung von Betriebsverlusten, Schwankungen der
Betriebsergebnisse, anhaltender Erfolg bei der Entwicklung unserer
Recherchesoftware und andere Risikofaktoren, die in unseren
aufsichtsrechtlichen Einreichungen bei der Securities and Exchange
Commission der USA veröffentlicht sind.
Die National Institutes of Health (NIH) sind kein Sponsor oder
Partner von Collexis. Die Erwähnung der NIH in der obigen
Pressemitteilung darf nicht als eine Befürwortung durch die Regierung
ausgelegt werden und verpflichtet die NIH zu keiner Position
hinsichtlich der Software von Collexis.
Webseite: http://www.collexis.com

Pressekontakt:

Darrell W. Gunter von Collexis Holdings, Inc., +1-803-727-1113,
gunter@Collexis.com