PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Chinglish.com mehr verpassen.

08.05.2007 – 10:11

Chinglish.com

Weltweit die erste E-Mail mit Adresse in chinesischen Schriftzeichen: Chinglish.com gelingt technischer Durchbruch

Culemborg, Niederlande (ots/PRNewswire)

- Chinglish.com gibt dem chinesischen Volk seine Identität und
Sprache zurück und bietet damit eine Fülle an Möglichkeiten für
Kommunikation und Austausch
Chinglish.com stellt das weltweit erste E-Mail System vor, das
Anwendern erlaubt, den Empfänger in chinesischen Schriftzeichen oder
einer Kombination aus Schriftzeichen und Buchstaben anzuschreiben.
Die Applikation funktioniert zwischen allen Inhabern eines Chinglish
Accounts. Damit Anwender weiterhin E-Mails von anderen E-Mail
Anbietern empfangen können, hat Chinglish ein zweisprachiges Account
Management eingeführt. Anwender können von jedem Chinglish Account
E-Mails empfangen, die an
Name_in_chinesischen_Schriftzeichen@chinglish.com adressiert sind.
Gleichzeitig kann der Anwender weiterhin E-Mails von Drittpartei
E-Mail Anbietern erhalten, die an
Name_in_römischen_Buchstaben@chinglish.com adressiert sind.
E-Mail-Innovation von Chinglish: unglaubliche Möglichkeiten
Da E-Mail die meistgenutzte Internetapplikation ist, bedeutet dies
für Chinas rapide ansteigende Anzahl von Netizens (Netz-Bürgern), die
40 Millionen ausländischen Chinesischstudenten und für
kulturübergreifende Kommunikation im Allgemeinen unglaubliche
Möglichkeiten. Marius van Bergen, CEO von Chinglish, sagt: "Die
meisten nicht-chinesischen Geschäftsleute in China wissen aus
Erfahrung, wie wichtig es ist, einen chinesischen Namen zu haben.
Deshalb haben sie Visitenkarten mit ihrem chinesischen Namen auf der
Rückseite. Ihnen bietet Chinglish E-Mail unglaubliche Möglichkeiten,
Vertrauen zu gewinnen und Engagement für China und seine Kultur zu
zeigen."
Traditionelle E-Mail in China
Die allererste Email aus China wurde 1986 gesandt, doch es dauerte
ein weiteres Jahrzehnt bis das Internet der chinesischen
Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Da das Internet eine
Erfindung der westlichen Welt ist, war das E-Mail Protokoll
ursprünglich für das Alphabet entwickelt worden. Eine Person in China
mit dem Namen Xiaowang in Pinyin-Umschrift konnte sich nicht als
Xiaowang_in_chinesischen_Schriftzeichen@Email_Anbieter anmelden,
sondern musste stattdessen Xiaowang_in_römischen
Buchstaben@Email_Anbieter nutzen. Bis heute konnten Chinas 150
Millionen Internetnutzer für den E-Mail Verkehr nicht ihren eigenen
Namen in ihrer eigenen Sprache benutzen.
Informationen zu Chinglish.com
Chinglish.com entwickelt zweisprachige chinesisch-englische
E-Mail. Chinesisch und nicht-chinesisch Sprecher können mit Hilfe von
automatischen Übersetzungstools, die vom Chinesischen ins Englische
und umgekehrt übersetzen, kommunizieren. Chinglish.com ist das
einzige E-Mail System mit einem webbasierenden speziellen
Eingabeprogramm (Input Method Editor, IME) für Chinesisch. Dadurch
kann jeder Anwender ausserhalb Chinas auf einem Computer, der ohne
einen chinesischen IME oder ein chinesisches Betriebssystem nicht von
Alphabet zu Schriftzeichen wechseln kann, E-Mails auf Chinesisch
schreiben. Chinglish sieht es als seine Aufgabe, die
Kommunikationslücke zwischen China und dem Rest der Welt zu
schliessen und hat zu diesem Zweck auch ein einzigartiges
zweisprachiges Forum errichtet.
www.chinglish.com

Pressekontakt:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Nienke Harmsen, PR
Officer Chinglish BV, Tel: +31-64-989-6157, E-Mail:
information@chinglish.com