OVB Holding AG

EANS-News: OVB Holding AG /

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz/Jahresergebnisse 2011


Köln (euro adhoc) - OVB Konzern schließt Geschäftsjahr 2011 mit 
guten Ergebnissen ab 

-Deutliches Umsatz- und Ergebnisplus
-Solider Beraterzuwachs und kontinuierlicher Ausbau der Kundenzahl 
-Dividendenvorschlag 0,35 Euro je Aktie
-Ziel 2012: Umsatzwachstum bei verbesserter Marge

Köln/Frankfurt am Main, 27. März 2012 - OVB hat das Geschäftsjahr 2011 mit einer
kräftigen Umsatz- und Ergebnissteigerung abgeschlossen. Die
Gesamtvertriebsprovisionen lagen mit 222,1 Mio. Euro (Vorjahr: 197,3 Mio. Euro)
12,6 Prozent  über dem Vorjahreswert. "2011 war ein gutes Jahr für die OVB",
lautet die Einschätzung von Michael Rentmeister, seit Januar 2012
Vorstandsvorsitzender des Konzerns. "Besonders wichtig war, dass es uns gelungen
ist, den Aufschwung des vergangenen Geschäftsjahres in das Jahr 2012
mitzunehmen." 

In Mittel- und Osteuropa stiegen die  Gesamtvertriebsprovisionen um 35,3 Prozent
auf 126,2 Mio. Euro, Deutschland verzeichnete ein moderates Wachstum von 2,0
Prozent auf 72,8 Mio. Euro. Die sechs Länder aus dem Segment Süd- und Westeuropa
der OVB litten zum Teil unter erheblichen gesamtwirtschaftlichen Problemen. Hier
blieben die Gesamtvertriebsprovisionen mit 23,1 Mio. Euro 29,3 Prozent hinter
dem Vorjahresergebnis zurück. 

Der Konzern erwirtschaftete ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 6,1
Mio. Euro, was einem Zuwachs von 27,3 Prozent (Vorjahr: 4,8 Mio. Euro)
entspricht. Mittel- und Osteuropa leistete einen EBIT-Beitrag von 10,6 Mio. Euro
(Vorjahr: 8,2 Mio. Euro), Deutschland von 6,1 Mio. Euro (Vorjahr: 5,6 Mio.
Euro). Der EBIT-Fehlbetrag des Segments Süd- und Westeuropa betrug 2,4 Mio. Euro
(Vorjahr: - 0,5 Mio. Euro). Die Ergebnismarge des Konzerns belief sich auf 2,7
Prozent (Vorjahr: 2,4 Prozent).

Der Konzernüberschuss stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 4,2 Mio. Euro
(Vorjahr: 4,0 Mio. Euro) an, woraus sich ein unverwässertes Ergebnis von 0,29
Euro je Aktie (Vorjahr: 0,28 Euro bei gleicher Zahl von Aktien) ergibt. Vorstand
und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 5. Juni 2012 vorschlagen, für
das Geschäftsjahr 2011 eine Dividende von 0,35 Euro (Vorjahr: 0,50 Euro) zu
beschließen.

Die Zahl der Kunden stieg im Vorjahresvergleich um 2,1 Pro-zent; europaweit
betreut die OVB rund 2,9 Mio. Kunden. Die Zahl der hauptberuflichen
Finanzberater, die für OVB tätig sind, erhöhte sich im Jahresverlauf 2011 von
4.600 auf 4.908 Außendienstmitarbeiter, ein Plus von 6,7 Prozent. 
"Im laufenden Geschäftsjahr planen wir, den Umsatz weiter zu steigern und unser
Ergebnis zu verbessern", beschreibt Michael Rentmeister, Vorstandsvorsitzender
des Konzerns, die Zielsetzung für das Gesamtjahr 2012. 

Über den OVB Konzern

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden
europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die
kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz,
Vermögensaufbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der OVB
Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit rund 2,9 Mio. Kunden und
arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB ist aktuell
in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei 4.908 hauptberufliche Finanzberater für den
Konzern tätig sind. 2011 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren
Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisio-nen in Höhe von 222,1 Mio. Euro
sowie ein EBIT von 6,1 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der
Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) no-tiert.

Die Präsentation der Jahresergebnisse und der Geschäftsbericht 2011 stehen unter
www.ovb.ag in der Rubrik Investor Relations zum Download für Sie bereit.

Diese Corporate News-Meldung finden Sie auch im Internet unter: 

http://www.ovb.ag/InvestorRelations/IRInformationen.aspx


Rückfragehinweis:
Brigitte Bonifer
Investor Relations
Tel.: +49 (0)221 2015 288
E-Mail: bbonifer@ovb.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: OVB Holding AG
             Heumarkt  1
             D-50667 Köln
Telefon:     +49 (0)221 2015 0
FAX:         +49 (0)221 2015 264
Email:    ovb@ovb-holding.ag
WWW:      www.ovb.ag
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        DE0006286560
Indizes:     CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
             Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: OVB Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: