Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SUISSEDIGITAL

21.08.2019 – 09:05

SUISSEDIGITAL

SUISSEDIGITAL: Rückblick auf das zweite Quartal 2019

SUISSEDIGITAL: Rückblick auf das zweite Quartal 2019
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Bern (ots)

Mit Ausnahme der Mobiltelefonie verzeichneten die Schweizer Kabelnetze im zweiten Quartal 2019 rückläufige Abonnentenzahlen. Nichtsdestotrotz investieren sie weiterhin in die Breitbandversorgung und Innovationen.

Die starke Konkurrenz im Telekommunikationsmarkt Schweiz hinterliess auch im zweiten Quartal ihre Spuren. So verzeichnete die Kabelnetzbranche gegenüber dem Vorjahr einen Abonnementen-Rückgang (-2.9%). Eine Ausnahme bildet die Mobiltelefonie, die stark gewachsen ist (Details siehe unten). "Dieses Wachstum in einem gesättigten und für die Kabelnetze relativ neuen Markt werte ich als sehr positiv", sagt Simon Osterwalder, Geschäftsführer von SUISSEDIGITAL.

Kabelnetze setzen auf Breitbandinternet ...

Positiv ist auch, dass die Mitglieder von SUISSEDIGITAL weiter in die Breitbandversorgung investieren und innovativ bleiben. So hat zum Beispiel vor kurzem der regionale Anbieter Kabelfernsehen Bödeli (Interlaken) bekannt gegeben, sein Netz in einem nächsten Ausbauschritt mit dem hochleistungsfähigen Breitbandstandard DOCSIS 3.1 auszurüsten. Damit werden an jedem der rund 300 Glasfaserendpunkte im Berner Oberland Bandbreiten von 10 Gigabit/s zur Verfügung stehen. Osterwalder: "Die Netze unserer Mitglieder bilden das Rückgrat der Digitalisierung in der Schweiz. Ihre grosse Investitionsbereitschaft kann deshalb nicht hoch genug bewertet werden."

... und WLAN

Konsequenterweise investiert Kabelfernsehen Bödeli nicht nur in seine Netzinfrastruktur, sondern auch in eine leistungsfähige WLAN-Versorgung. So hat der SUISSEDIGITAL-Anbieter kürzlich den neuen WLAN-Standard WiFi 6 lanciert und als ersten Standort das Schilthorn damit ausgerüstet. In Kombination mit einer direkten Glasfasererschliessung profitieren Nutzerinnen und Nutzer von mobilen Geräten (Smartphones, Tablets) damit auf dem Piz Gloria von einer bis zu viermal höheren Übertragungsgeschwindigkeit als bei WiFi 5. Osterwalder: "WLAN ist ein essenzielles Puzzleteil in der Breitbandversorgung, gerade in Tourismusgebieten. Ich bin überzeugt, dass sich die entsprechenden Investitionen auszahlen werden."

Zahlen 2. Quartal 2019: => Siehe PDF --------------------------------------------------------------------- SUISSEDIGITAL ist der Wirtschaftsverband der Schweizer Kommunikationsnetze. Ihm sind rund 200 privatwirtschaftlich wie auch öffentlich-rechtlich organisierte Unternehmen angeschlossen, die knapp 2.2 Millionen Haushalte mit Radio, TV, Internet, Telefonie und weiteren Angeboten versorgen.

Kontakt:

Matthias Lüscher, Leiter Public Relations,
Tel: 031 328 27 28,
Mobile: 079 500 06 86,
info@suissedigital.ch