PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von focus.technology forum / MCH Group mehr verpassen.

22.06.2006 – 18:07

focus.technology forum / MCH Group

Schlussbericht focus. technology forum: Fachvorträge haben zum Dialog mit der Technologie geführt

Zürich (ots)

Das focus. technology forum 2006 ist nach
dreitägiger Dauer am 22. Juni 2006 im Messezentrum Zürich zu Ende
gegangen.  Im Zentrum der erstmals durchgeführten Veranstaltung
standen die über 140 Fachvorträge, an denen die neusten Technologien
präsentiert wurden.
Vom 20. bis 22. Juni hat erstmals das focus. technology forum, das
Technologieforum der Schweiz,  im Messezentrum Zürich stattgefunden.
An über 140 Fachvorträgen wurden interessierte Fachbesucher über
Technologien, deren Anwendungsbeispiele und Lösungen informiert.
Insgesamt haben 2'500 Kontakte an den Fachreferaten stattgefunden.
Die Referate wurden im Durchschnitt von 30 Personen besucht.
Parallel zu den Fachreferaten haben 160 Anbieter aus dem Umfeld
der industriellen Automatisierung, der industriellen Netzwerke, der
Sensorik, der Elektronik, der industriellen Bildbearbeitung und
Embedded Computing ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert.
Das kompakte Programm prägte den Tagesablauf der Fachbesucher stark.
Die Teilnehmer hatten mit dem Konferenznavigator "Spotme" die
Möglichkeit, ihr eigenes Tagesprogramm zusammenzustellen und wichtige
Kontakte auszutauschen.
Die Besucherzahlen und die Verweildauer in den
Ausstellungsbereichen ist noch nicht genügend, um unsere Aussteller
nachhaltig zufrieden zu stellen, kommentiert der Leiter der
Technologieveranstaltungen Christian Rudin. Jedoch haben wir eine
gute Basis geschaffen um 2008 mit einem angepassten Konzept die
Veranstaltung weiter zu etablieren, sagt er weiter.
Erste Statements von Ausstellern zeigen, dass der Dialog mit der
Technologie auch unter den 160 Mitbewerbern stattgefunden hat. Am
focus. technology forum hat sich auch die Familie der
Technologiebranche getroffen.
Die neue Veranstaltungsplattform wird in Zukunft ihren
berechtigten Platz im Terminkalender haben. Nun geht es darum
intensive Gespräche mit dem Organisationskomitée, den Ausstellern und
Branchenvertretern zu führen und die durchgeführten Umfragen genau zu
analysieren. Mit diesen Ergebnissen soll die zweite Durchführung
optimiert werden, damit in Zukunft die Bedürfnisse der Aussteller und
Besucher noch besser einfliessen können.
Einige Stimmen zum focus. technology forum 2006:
Daniel Brüngger, Geschäftsleitung noser engineering ag René Jost,
Division Manager Computing, Omni Ray AG
"Die Beteiligung am Gemeinschaftsstand Embedded Computing war für
die Sektion 19 und für unser Unternehmen ein guter Entscheid. Wir
konnten fast ausschliesslich am zweiten Messetag - unserem Fachtag
für Embedded Computing - viele Besucher an den qualitativ
hochstehenden Fachvorträgen und am Gemeinschaftstand begrüssen. Das
focus. technology forum ist für Anbieter und Teilnehmer eine sehr
interessante Technologie-Plattform, die für die Zukunft eine grosse
Bedeutung haben kann. Nun gilt es, auf der Basis dieser ersten
Veranstaltung aufzubauen, die Erkenntnisse in die nächste Planung
einfliessen zu lassen und vor allem die Besucherzahlen zu steigern."
Werner Erismann, Marketingleiter Robotics, ABB Robotics    
   "Das focus. technology forum ist die ideale
Kundenbindungsplattform um bestehende Beziehungen zu pflegen. Der
grosse Aufwand im Vorfeld der Veranstaltung hat sich eindeutig
gelohnt, denn alle die von uns persönlich eingeladenen Kunden haben
uns besucht und ein grosses Interesse bekundet. Wir konnten unsere
Neuheit «Multi-Move» an den gut besuchten Fachreferaten vorstellen
und den Kunden direkt vor Ort an unserem Stand demonstrieren. Die
gestellten Erwartungen an die neu geschaffene Plattform haben sich
aus der Sicht von ABB Robotics erfüllt."
Willy Bauer, Product Manager, Panasonic Electric Works Schweiz AG
"Das focus. technology forum hinterlässt bei uns einen positiven
Eindruck. Wir konnten gegenüber dem Swiss Sensor Market 2005 während
den 3 Veranstaltungstagen mehr erfolgsversprechende Gespräche führen
und haben sogar neue Kontakte schliessen können. Da neben den
Ausstellungsbereichen wichtige und interessante Fachvorträge
stattfinden, ist die Verweildauer der Besucher in der Ausstellung
etwas kürzer. Wichtig ist dass die Ausstellung weiterhin fokussiert
und kompakt bleibt, damit der Besucher auf einen Blick eine gute
Übersicht über die verschiednen Technologien hat."
Diese Medienmitteilung ist unter www.focus-forum.ch abrufbar.
ots.Originaltext: focus. technology forum 2006
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:

Dominique Farner
Kommunikationsleiterin
focus. technology forum 2006
Tel. +41/58/206'21'99
Fax +41/58/206'21'89
dominique.farner@messe.ch

MCH Messe Schweiz (Basel) AG
focus. technology forum
CH-4005 Basel