Klöckner & Co AG

Klöckner & Co - Hervorragende Geschäftsentwicklung fortgesetzt

• Deutliche Ergebnissteigerung auch im dritten Quartal 2006 • Sehr positive Kursentwicklung • Verschuldung weiter abgebaut • Planmäßige Fortsetzung der Expansionsstrategie • Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Duisburg (euro adhoc) - Duisburg, 28. November 2006  - Das Stahl- und Metall-Distributionsunternehmen Klöckner & Co schließt im dritten Quartal 2006 an die Erfolge des ersten Halbjahres an. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerte das Unternehmen alle wesentlichen Kennzahlen deutlich. Dabei profitierte die Klöckner & Co-Gruppe von der sehr guten Marktentwicklung in der Stahl- und Metalldistribution ebenso wie von den Erfolgen des Performanceprogramms STAR.

Der Kurs der Klöckner & Co-Aktie hat sich seit der Erstnotierung  am 28. Juni 2006 sehr positiv entwickelt. Die Aktie ist von 16 Euro Ausgabekurs auf 27,10 Euro (Schlusskurs 24. November 2006, Xetra) gestiegen. Dieser Kursanstieg entspricht einem Plus von 69 %. Der Börsengang von Klöckner & Co ist damit einer der erfolgreichsten dieses Jahres. "Der Kurs der Aktie spiegelt die erfolgreiche Unternehmensentwicklung wieder" sagt Dr. Thomas Ludwig, Vorstandsvorsitzender der Klöckner & Co AG.

Am 18. September 2006 wurde die Aktie in den SDax® - Auswahlindex der Deutschen Börse - aufgenommen. Ende Oktober verkaufte der bisherige Hauptaktionär des Unternehmes -  Lindsay Goldberg & Bessemer (LGB) - 20 % der von ihm gehaltenen 65 % der Aktien. Damit wurde der Streubesitz von 35 % auf 55 % erhöht.

Die Klöckner & Co-Gruppe steigerte ihren Absatz in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 um 5,8 % gegenüber dem Vorjahr. Der Konzernumsatz der ersten neun Monate erhöhte sich auf 4,1 Mrd. Euro. Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, gestiegener Absatz und verbesserte Margen führten zu einer erheblich verbesserten Ergebnisentwicklung in diesem Zeitraum. "Wir sehen diese äußerst positive Ertragsentwicklung als Bestätigung der konsequenten Umsetzung unserer Unternehmensstrategie sowie des Engagements und des Einsatzes unserer Mitarbeiter," führt Dr. Thomas Ludwig aus.

Der EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen) der Klöckner & Co-Gruppe betrug per Ende September 2006 325 Mio. Euro und lag damit um etwa 176 Mio. Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres ohne Auflösung des negativen Firmenwertes. Die operativen Segmente Europa und Nordamerika erzielten jeweils einen deutlich über dem Vorjahreswert liegenden EBITDA von rund 299 Mio. Euro (Europa) bzw. 64 Mio. Euro (Nordamerika) vor Holding- und Konsolidierungskosten.

Der EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) der Gruppe betrug in den ersten drei Quartalen 2006 282 Mio. Euro und liegt damit um etwa 178 Mio. Euro über dem Vergleichswert 2005 ohne Auflösung des negativen Firmenwertes. Das Ergebnis vor Steuern konnte um 166 Mio. Euro auf 230 Mio. Euro deutlich gegenüber dem bereinigten Vergleichswert 2005 verbessert werden. Die Eigenkapitalquote zum Stichtag 30.09. 2006 betrug 28 %.

Die freigesetzten Mittel aus der Veräußerung von Randgeschäften und nicht betriebsnotwendigen Aktiva sowie die Mittelzuflüsse aus dem Börsengang wurden planmäßig zur Schuldenrückführung genutzt. Die Nettoverschuldung wurde dadurch in den ersten neun Monaten 2006 konsequent gesenkt und lag Ende September mit 435 Mio. Euro deutlich unter dem vergleichbaren Wert zum 31.12.2005 von 719 Mio. Euro. Im August wurde mit Mitteln aus der Kapitalerhöhung im Rahmen des Börsengangs der mit 10,5 % verzinste High Yield Bond um 90 Mio. Euro zurückgeführt. Die Rückführung führte im dritten Quartal 2006 zu einer Einmalbelastung in Höhe von rund 13 Mio. Euro.

Auch im dritten Quartal setzte Klöckner & Co die Expansionsstrategie durch die Übernahme von kleinen und mittleren Distributionsunternehmen erfolgreich fort. Im Juli 2006 erfolgte der Erwerb der spanischen Distributionsgruppe für Spezialstahl Aesga. Im Oktober  wurde die US-amerikanische Organisation durch die Übernahme des Distributionsunternehmens Action Steel im Mittelwesten der USA mit Standorten in Indianapolis/Indiana und Louisville/Illinois wesentlich gestärkt. Ebenfalls im Oktober erwarb die Klöckner & Co-Gruppe in der Schweiz das im Bereich Gebäudetechnik und Werkzeuge tätige Spezialunternehmen Gauss.

Ausblick

Vor dem Hintergrund der zur Zeit stabilen und günstigen Rahmenbedingungen für die Metalldistribution und der Prognosen der Abnehmerbranchen sowie der erkennbaren Erfolge im Rahmen des Performanceprogramms STAR geht Klöckner & Co von einer Fortsetzung der guten Entwicklung im vierten Quartal 2006 aus. Im Vergleich zum Vorjahr rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2006 mit einer deutlichen Umsatzsteigerung auf über 5,4 Mrd. Euro. Der zu erwartende EBITDA von ca. 380 bis 390 Mio. EUR übertrifft auch nach Abzug der Einmaleffekte von rund 40 Mio. Euro den vergleichbaren Vorjahreswert von 197 Mio. Euro deutlich.

Über Klöckner & Co:

Klöckner & Co ist der größte produzentenunabhängige Stahl- und Metalldistributeur im Gesamtmarkt Europa und Nordamerika. Das Kerngeschäft der Klöckner & Co Gruppe ist die lagerhaltende Distribution von Stahl- und Nicht-Eisen-Metallen. Ca. 200.000 aktive Kunden werden durch rund 240 Lager- und Anarbeitungsstandorte in 14 Ländern in Europa sowie Nordamerika versorgt.

Klöckner & Co wurde vor 100 Jahren von Peter Klöckner gegründet. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 5 Mrd. Euro.

Die Aktien der Klöckner & Co Aktiengesellschaft sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Amtlichen Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.

Ansprechpartner: Peter Ringsleben, Claudia Uhlendorf - Unternehmenskommunikation

Klöckner & Co AG Am Silberpalais 1 47057 Duisburg

Peter Ringsleben Phone: +49-203-307-2800 Fax: +49-203-307-5060 E-mail: peter.ringsleben@kloeckner.de

Claudia Uhlendorf Phone: +49-203-307-2289 Fax: +49-203-307-5103 E-mail: claudia.uhlendorf@kloeckner.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 28.11.2006 08:01:04
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Klöckner & Co AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Claudia Uhlendorf
Public Relations
Telefon: +49(0)203-307-2289
E-Mail: claudia.uhlendorf@kloeckner.de

Branche: Metallindustrie
ISIN:      DE000KC01000
WKN:        KC0100
Index:    CDAX, Classic All Share, Prime All Share, SDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Klöckner & Co AG

Das könnte Sie auch interessieren: