C.A.T. oil AG

C.A.T. oil AG erreicht deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr

- Umsatzanstieg um 29,8 % - EBIT auf EUR 19,9 Mio. nahezu verdoppelt - Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,32

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots-CorporateNews übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Die österreichische C.A.T. oil AG (O2C, ISIN: AT0000A00Y78), einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfeld-Dienstleistungen in Russland und Kasachstan, hat heute den Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2006 veröffentlicht. Bei einer anhaltend hohen Nachfrage der Öl- und Gasproduzenten nach Dienstleistungen zur Verbesserung der Förderleistung gelang es dem Unternehmen, den Konzernumsatz und das Ergebnis in diesem Zeitraum erheblich zu steigern. Nach einem trotz schwieriger Witterungsbedingungen erfolgreichen ersten Quartal führte die C.A.T. oil AG im zweiten Quartal so viele Service-Jobs wie nie zuvor in ihrer Unternehmensgeschichte aus. Das Unternehmen konnte zudem im ersten Halbjahr die durchschnittlichen Erlöse je Service-Job weiter erhöhen.

Auf dieser Basis steigerte C.A.T.oil den Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2006 um 29,8 % auf EUR 89,4 Mio. (Vj.: EUR 68,9 Mio.). Das EBITDA legte auf EUR 24,2 Mio. im Vergleich zu EUR 14,6 Mio. in der ersten Hälfte des letzten Geschäftsjahres zu. Dies entspricht einem Anstieg um 65,8 %. C.A.T.oil erhöhte zudem das EBIT um 98,4 % auf EUR 19,9 Mio, verglichen mit EUR 10,0 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit konnte der Konzern das EBIT nahezu verdoppeln und die EBIT-Rendite von 14,6% auf 22,3 % verbessern.

Wachsende Nachfrage nach Gas-Fracturing-Jobs

Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG, zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden: "Wir haben insbesondere im zweiten Quartal in allen Regionen und Geschäftsbereichen neue Rekorde erzielt. Trotz einer noch einmal deutlich gewachsenen Nachfrage nach Öl-Fracturing-Jobs haben wir mehr anspruchsvolle Spezialaufgaben wie Coiled Tubing oder Inclined Drilling übernommen als jemals zuvor. Besondere Aufmerksamkeit verdient darüber hinaus der Anstieg unserer Gas-Fracturing-Jobs: Im zweiten Quartal 2006 haben wir dreimal so viele Leistungen auf Erdgasfeldern unserer Kunden erbracht wie noch im gleichen Vorjahreszeitraum. Die strategische Partnerschaft mit Burgaz (OOO Drilling Company of OAO Gazprom), die wir im Juli vereinbart haben, wird uns helfen, diese Service-Dienstleistungen in Zukunft weiter auszubauen."

Der C.A.T. oil AG ist es zudem - wie bereits im ersten Quartal - gelungen, die Effizienz in der operativen Umsetzung weiter zu steigern. Dadurch stiegen die Herstellungskosten im ersten Halbjahr 2006 nur unterproportional zum Umsatz und betrugen EUR 59,8 Mio. im Vergleich zu EUR 51,7 Mio. im ersten Halbjahr 2005 (+ 15,6 %). Damit verbesserte sich das Rohergebnis im ersten Halbjahr um 72,6 % auf EUR 29,7 Mio. nach EUR 17,2 Mio. im Vorjahreszeitraum.

Periodenüberschuss wächst um 86 %

Die erfolgreiche Performance des Unternehmens spiegelt sich auch in einem deutlichen Ergebniszuwachs nach Steuern und Minderheiten wider. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Periodenüberschuss um 86 % auf EUR 13,8 Mio. (Vj.: EUR 7,4 Mio.). Das Ergebnis je Aktie belief sich auf EUR 0,32.

Der kräftige Anstieg des Periodenüberschusses sowie eine geringere Veränderung des Nettoumlaufvermögens resultierten im ersten Halbjahr 2006 in einem positiven Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit in Höhe von EUR 9,2 Mio. Im ersten Halbjahr 2005 hatte der Konzern noch einen Mittelabfluss in Höhe von EUR 3,4 Mio. verzeichnet. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit belief sich im ersten Halbjahr 2006 auf EUR -10,2 Mio. nach EUR 5,4 Mio. in der Vorjahresperiode; er beinhaltet auch die Anschaffung und Aufrüstung der im 2. Quartal in Betrieb genommenen gebraucht gekauften Flotte. Aufgrund des Börsengangs am 4. Mai 2006 verzeichnete die C.A.T. oil AG einen starken Anstieg beim Cashflow aus Finanzierungstätigkeit. Dem Unternehmen flossen Mittel in Höhe von EUR 121,0 Mio. zu, auf dieser Basis erhöhte sich dieser Cashflow auf EUR 122,2 Mio (Vj.: -0,7 Mio.).

Ebenfalls als Folge des Börsengangs erhöhten sich die liquiden Mittel des Unternehmens zum Ende der Berichtsperiode auf EUR 132,1 Mio. im Vergleich zu EUR 10,9 Mio. am Ende des Geschäftsjahres 2005 (31.12.2005). Die Anzahl der Mitarbeiter betrug im ersten Halbjahr rund 2.209, von denen die meisten vor Ort auf den Erdöl- und Erdgasfeldern in Russland und Kasachstan tätig sind.

Weiterer Umsatz- und Ergebnisanstieg im zweiten Halbjahr erwartet

Der Vorstand der C.A.T. oil AG ist überzeugt, dass die stetig steigende Nachfrage nach Öl- und Gasfeld-Dienstleistungen sowie die strategisch sehr gute Position des Unternehmens ein nachhaltiges Unternehmenswachstum ermöglichen. In allen Geschäftsaktivitäten werden deutliche Steigerungsraten in der Anzahl und dem durchschnittlichen Erlös der Jobs erwartet. So will C.A.T.oil bis zum Jahresende 2006 drei neue Flotten in Betrieb nehmen, die die bestehenden Kapazitäten um 33 % verstärken. Das Equipment, das diese neuen Flotten für die extremen Witterungsbedingungen in Sibirien und Kasachstan aufrüstet, wurde bereits an die Wartungsstationen des Unternehmens geliefert. Darüber hinaus stellt die strategische Partnerschaft mit der Gazprom-Tochter Burgaz eine vielversprechende Basis für weiteres Wachstum in diesem Bereich dar. Kastner: "Wir erwarten auch in der zweiten Jahreshälfte  überdurchschnittliche Leistungen. Der Bedarf der eurasischen Öl- und Gasindustrie an stimulierenden Methoden und anderen Zusatzleistungen, die die Fördermenge der Bohrlöcher erhöhen, wird laufend größer, und wir sind - nicht zuletzt durch die Mittel aus dem Börsengang - sehr gut positioniert, um das große Wachstumspotenzial dieses Marktes zu nutzen."

www.catoilag.com

Pressekontakt:
A&B Financial Dynamics

@@start.t2@@Dr. Lutz Golsch
Tel.: +49 (0)69 92037-110
E-mail: l.golsch@abfd.de
Über die C.A.T. oil AG:
Die österreichische C.A.T. oil AG (O2C, ISIN: AT0000A00Y78) ist einer der
führenden Anbieter von Öl- und Gasfeld-Dienstleistungen in Russland und
Kasachstan. Kerngeschäft von C.A.T.oil ist Hydraulic Fracturing, ein Verfahren,
mit dessen Hilfe öl- und gastragende Gesteinsformationen aufgebrochen werden, um
die Produktion von Öl und Gas zu erhöhen bzw. überhaupt möglich zu machen. Mit
Hilfe modernster Verfahren und Technik erzeugen die Catoil-Teams Hochdruck in
der jeweiligen Öl- oder Gasformation. Durch diesen Hochdruck bilden sich Risse
im Gestein, durch die das Öl oder Gas in größeren Mengen aus der Fördersonde
produziert werden kann. Bei schwer zu erschließenden Vorkommen oder bei Quellen
mit niedriger Produktion lässt sich auf diese Weise die Förderung effizient
stimulieren. Darüber hinaus können mit Hilfe des Hydraulic Fracturing auch
stillgelegte Quellen wieder revitalisiert werden.@@end@@

Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Baden bei Wien und beschäftigte
zum Jahresende 2005 2.230 Mitarbeiter, den größten Teil davon in
Russland und Kasachstan. Zu den Kunden zählen führende Öl- und
Gasproduzenten wie Gazprom, KazMunaiGaz, LUKOIL, Rosneft und TNK-BP.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 29.08.2006 08:55:12
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: C.A.T. oil AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
A&B Financial Dynamics
Dr. Lutz Golsch
Tel.: +49 (0)69 92037-110
E-mail: l.golsch@abfd.de

Branche: Öl und Gas Exploration
ISIN:      AT0000A00Y78
WKN:        A0IKWU
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: C.A.T. oil AG

Das könnte Sie auch interessieren: