JAJAH Inc.

JAJAH präsentiert: Internet-Telefonie ohne Internet

    Mountain View, Kalifornien/Berlin (ots) -

    So einfach wie normales Telefonieren, so kostengünstig wie     Internet-Telefonie

    Internet-Telefonie ohne Internet - was auf den ersten Blick absurd erscheint, hat das Kommunikationsunternehmen JAJAH jetzt verwirklicht. Ohne Internetzugang kann der Nutzer von jedem Telefon oder Handy aus auf die weltweiten Telefonservices von JAJAH zugreifen. Der Trick dabei: Eine lokale Einwahlnummer anrufen und über den JAJAH Server wird das Gespräch über das Internet weitervermittelt. Daher können internationale Gespräche zu den minimalen Kosten der Internettelefonie geführt werden. Damit ist aus Sicht des Verbrauchers die Verschmelzung "beider Welten" vollbracht: So einfach wie normales Telefonieren, so kostengünstig wie Internettelefonie. Der neue Service trägt den Namen JAJAH DIRECT.

    Die Bedienung ist ganz einfach: Im JAJAH Adressbuch des Benutzers wird jedem Eintrag eine lokale Rufnummer zugeordnet, egal ob der Kontakt in New York, auf Bali oder im Himalaja sitzt. Diese Nummer einfach ins Handy oder das Festnetztelefon speichern. Wenn jetzt die lokale Nummer gewählt wird, dann vermittelt JAJAH das Gespräch - unmerkbar für den Anrufer - über das Internet. "Sie sitzen in Berlin im Bus und möchten mal eben den Onkel in Amerika anrufen. Handy raus, im Adressbuch Onkel aus Amerika suchen und grüne Taste drücken. Ihr Handy glaubt Sie führen ein Festnetzgespräch im Berliner Netz, tatsächlich reden Sie aber mit Amerika. Das ist so einfach wie genial", freut sich Roman Scharf, Gründer von JAJAH über sein neuestes Produkt.

    Für Nummern, die nicht im Adressbuch hinterlegt sind, wählt man eine lokale JAJAH Vermittlung und tippt dann einfach die Zielrufnummer ein. Der erste Anruf wird gleich weiterverbunden und sofort danach bekommt man eine direkte Nummer für künftige Anrufe zum gleichen Ziel per SMS aufs Handy. Das ganze System ist so konzipiert, dass Benutzer ihre Einstellungen im Internet tätigen können, aber nicht müssen. Wer will, kann mit JAJAH DIRECT internettelefonieren ohne je ins Web einzusteigen.

    "Mit dieser Technik bringen wir die Internettelefonie auf 4 Milliarden Telefone weltweit. Der Computer als Telefonersatz ist endgültig Geschichte", erklärt JAJAH Gründer Daniel Mattes. Wenn man eine Flatrate für das Festnetz hat, fallen lediglich die bekannt günstigen JAJAH Tarife an. Und ruft man einen anderen JAJAH-Nutzer an, ist das Gespräch sogar in vielen Fällen völlig kostenlos.

    Über JAJAH: JAJAH ( www.jajah.com ) stellt den Verbrauchern deutlich verbesserte Telefonielösungen zu einem Bruchteil des herkömmliches Preises bereit. JAJAH ermöglicht es, kostenlose oder günstige Telefonate zu führen, lokal oder weltweit, wobei das Wählen am PC oder am Handy erfolgen kann. JAJAH verbindet damit das Beste aus dem Internet mit dem Besten aus der gebräuchlichen Telefoninfrastruktur. Dadurch reißt JAJAH Kommunikationsbarrieren ein und erleichtert es den Menschen überall in Kontakt zu bleiben. JAJAH wurde 2005 gegründet und hat Niederlassungen in Mountain View (Kalifornien) und Luxembourg.


ots Originaltext: JAJAH Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Tilo Bonow | tilo@jajah.com | Telefon +49.30.2576205-0



Weitere Meldungen: JAJAH Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: