PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Handelszeitung mehr verpassen.

17.06.2020 – 17:30

Handelszeitung

Birgit Schrowange appelliert an junge Frauen: "Finanztipps statt nur Schminktipps"

ZürichZürich (ots)

Birgit Schrowange spart seit der Zeit ihrer Ausbildung und investiert seit dreissig Jahren in Aktien. Heute schätzt sie ihre finanzielle Freiheit. "Es geht so schnell! Ich war gefühlt vorgestern noch Deutschlands jüngste Fernsehansagerin, jetzt bin ich 62. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jetzt noch mein Gesicht auf jeder Tankstelleneröffnung vermieten, furchtbar", sagt Schrowange im Gespräch mit der "Handelszeitung". Die frühere RTL-Moderatorin möchte Frauen darin bestärken, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. "Wir dürfen nicht vergessen: Armut ist weiblich." Sie kenne gut gebildete Frauen, die sich nicht trauten, am Aktienmarkt zu investieren. Dabei sei es im Grunde ja nicht so schwer. "Denn ich weiss: An der Börse geht es langfristig immer nach oben." Natürlich sei die Wahl der Anlagestrategie wichtig. "Das Fundament meines Börseninvestments bilden viele unterschiedliche Fonds, aktiv gemanagte und ETF." Gerade wenn man jung sei, könne man auch mit kleinen Summen ab 25 oder 50 Franken im Monat beginnen, sagt Schrowange, die mit dem Schweizer Manager Frank Spothelfer liiert ist. Die Moderatorin appelliert: "Ich würde mir wünschen, dass mehr junge Frauen sich Finanztipps anschauten statt nur Schminktipps auf Instagram." Auch später im Leben lohne es sich, die eigene Vorsorge zu überdenken. "Für Frauen ab fünfzig ist es nicht zu spät, monatlich eine kleine Summe in einen weltweit anlegenden ETF zu investieren, um damit ein bisschen die Rente aufzubessern." Für Birgit Schrowange ist es ein Herzensanliegen, dass Frauen sich um ihr Geld kümmern. "In meinem neuen Buch 'Ungeschminkt' nimmt das Thema Frauen und Finanzen einen grossen Platz ein, weil ich es sehr wichtig finde, dass Frauen sich mit dem Thema Geld beschäftigen und eine gewisse finanzielle Intelligenz erwerben, um unabhängig und selbstbestimmt zu leben."

Pressekontakt:

Nähre Auskünfte erhalten Sie unter Tel.: 058 269 22 90 oder per
E-Mail: newsdesk@ringieraxelspringer.ch

Weitere Storys: Handelszeitung
Weitere Storys: Handelszeitung