Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Allianz Suisse

05.04.2018 – 11:00

Allianz Suisse

Homesharing-Versicherung: Allianz Suisse leistet Pionierarbeit

Wallisellen (ots)

Teilen statt besitzen: Die Sharing Economy ist weltweit auf dem Vormarsch - auch in der Schweiz setzt sich dieser Trend immer stärker durch. In Kooperation mit dem Zuger Startup "Airhosted" lanciert die Allianz Suisse als erste Schweizer Versicherungsgesellschaft eine Homesharing-Versicherung.

Ob Velos, Autos oder Wohnungen: In der Sharing Economy kann alles, was nicht dauerhaft genutzt wird, vermietet werden. Über eine Onlineplattform wird schnell und einfach der Kontakt zwischen Anbieter und Nachfrager hergestellt. Das Wachstumspotenzial der Sharing Economy ist gross - auch in der Schweiz. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Deloitte nehmen bereits mehr als 50 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer an der Sharing Economy teil. Carsharing und Homesharing gehören dabei zu den am schnellsten wachsenden Bereichen.

Umfassender Versicherungsschutz für Vermieter

Wer seine private Wohnung über Plattformen wie AirBnB an fremde Gäste vermietet, kann unter Umständen böse Überraschungen erleben. Denn manchmal kann es nach der Vermietung zu ungewollten Schäden kommen wie beispielsweise ein zerkratztes Parkett oder ein vom Gast beschädigtes Sofa, die dann aufgrund der kommerziellen Nutzung durch die Privathaftpflicht-Versicherung oder eine konventionelle Hausratversicherung nicht gedeckt sind. Um den Vermietern optimale Sicherheit zu geben, hat die Allianz Suisse in Kooperation mit dem Zuger Startup Airhosted eine entsprechende Versicherungslösung entwickelt. Die Homesharing-Versicherung der Allianz Suisse deckt alle Risiken einer zeitlich begrenzten Untervermietung wie Schäden am Inventar oder am Gebäude, welche durch Mieter verursacht wurden. Auch Schlossänderungskosten, die durch den Verlust der Wohnungsschlüssel entstehen, sind damit gedeckt. Airhosted kann seinen Kunden somit einen allumfassenden Versicherungsschutz bieten. Die Versicherungsdeckung umfasst Schäden bis CHF 5 000 pro Mietvertrag oder CHF 20 000 pro Mietobjekt und Jahr. Die Versicherungsprämie beträgt CHF 129. Das Angebot gilt vorerst für Kunden von Airhosted.

Innovation in Partnerschaft

"Als innovativer Versicherer wollen wir neue Kundenbedürfnisse rasch und unkompliziert mit modernen Versicherungslösungen abdecken. Für das Homesharing, welches mit AirBnB als Zugpferd ein fulminantes Wachstum erlebt, haben wir uns bewusst für eine Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Startup entschieden. Zusammen mit Airhosted bieten wir unseren Kunden ein attraktives Gesamtpaket, welches die sorgenfreie Vermietung des eigenen Wohnraums erlaubt", betont Thomas Wegmann, Leiter Marktmanagement der Allianz Suisse.

Die im August 2017 gegründete Airhosted GmbH mit Sitz in Zug ist ein professioneller AirBnB und Homesharing Service, der für seine Kunden die Mietobjekte auf den entsprechenden Online-Plattformen vermarket und sämtliche Tätigkeiten rund um die Vermietung wie Gästekommunikation, Schlüsselübergabe und Reinigung für die Vermieter übernimmt. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Allianz eine renommierte und innovative Partnerin gefunden haben, die mit ihrer Versicherungslösung unser Rundum-Sorglos-Paket für unsere Kunden komplettiert. Für uns ist die Zusammenarbeit ein weiterer Meilenstein auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft", ist Simon Ruckstuhl, CEO von Airhosted, überzeugt.

Kontakt:

Hans-Peter Nehmer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 058 358 88 01; hanspeter.nehmer@allianz.ch

Bernd de Wall
Senior Spokesperson
Telefon: 058 358 84 14, bernd.dewall@allianz.ch