Valartis Group AG

euro adhoc: Valartis Group AG
Sonstiges
Valartis Gruppe erwirbt Privatbank und Asset Management Gesellschaft in Wien

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

05.09.2008

Im Zuge des Ausbaus ihrer Private Banking und Asset Management Aktivitäten hat die  Valartis Group AG die Anglo Irish Bank (Austria) AG erworben. Das Bankhaus mit Sitz in Wien, das in Valartis Bank (Austria) AG umbenannt werden soll, verwaltet für seine internationale Privatkundschaft rund CHF 2 Mrd. Mit dem Erwerb der Privatbank stärkt die Valartis ihre Ertragskraft und erschliesst neue Wachstumsmöglichkeiten.

Breit abgestütztes Private Banking Geschäft Die Anglo Irish Bank (Austria) AG, deren Gründung auf das Jahr 1890 zurückgeht, konzentriert sich in ihren Aktivitäten auf Private Banking Dienstleistungen für ihre primär internationale Privatkundschaft. Über ihre Tochter AIBC Anglo Irish Bank (Austria) Kapitalanlagegesellschaft mbH ist die Bank zudem mit eigenen Fonds im Asset Management tätig. Die Bank beschäftigt 100 Mitarbeiter und verwaltet für ihre ca. 3'500 Kunden rund CHF 2 Mrd. Regional ist das Bankhaus hauptsächlich in Westeuropa, Osteuropa und Russland/GUS sowie Nordamerika aktiv, wobei insbesondere die Marktpräsenz in Osteuropa und Russland/GUS in den vergangenen Jahren markant ausgebaut wurde.

Nachhaltige Stärkung der Ertragskraft Mit dem Erwerb der Anglo Irish Bank (Austria) baut die Valartis ihre Wealth Management Aktivitäten substantiell aus und erhöht die Assets under Management der Gruppe auf CHF 5.5 Mrd. Die Ertragskraft der Valartis, beruhend auf den drei Pfeilern Asset Management, Wealth Management und Investment Banking, wird damit breiter abgestützt und nachhaltig gestärkt. Gleichzeitig werden neue Wachstumsmöglichkeiten erschlossen, die sich beispielsweise aus der gemeinsamen Marktpräsenz in Osteuropa und Russland/GUS, der Zusammenführung von Produkt-Know-how im Asset Management oder der breiteren Nutzung des Dienstleistungsangebots im Private Banking ergeben. Die Anglo Irish Bank (Austria) AG, die in Valartis Bank (Austria) AG umbenannt werden soll, wird dabei als eine weitgehend selbständige Tochtergesellschaft agieren und weiterhin unter Leitung des bisherigen Managements stehen, das die erfolgreiche Wachstumsstrategie der vergangenen Jahre begründete.

Zur Übernahme der Anglo Irish Bank (Austria) hat die Valartis mit der Anglo Irish Bank Corporation plc, Dublin, Irland, per 4. September 2008 einen Kaufvertrag unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Valartis Gruppe finanziert die Transaktion über bestehende eigene Mittel sowie über die Aufnahme von Fremdkapital. Der definitive Erwerb der Anglo Irish Bank (Austria) AG sollte vorbehältlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen im vierten Quartal 2008 vollzogen werden können.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Valartis Group AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Gustav Stenbolt, CEO
Tel. +41 43 336 81 11

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      CH0001840450
WKN:        184045
Index:    SPI, SPIEX, SSCI
Börsen:  SWX Swiss Exchange / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Valartis Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: