PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von HPI Hasso-Plattner-Institut mehr verpassen.

30.03.2020 – 12:06

HPI Hasso-Plattner-Institut

Bewerbungsstart für vier innovative Informatik-Masterstudiengänge

Potsdam (ots)

Noch hält die Coronakrise die Welt in Atem und die Hochschulen sind geschlossen. Bacherlorstudierende müssen sich dennoch jetzt entscheiden, wo sie ihre Schwerpunkte im Masterstudium setzen möchten. Am Hasso-Plattner-Institut (HPI) öffnen für das Wintersemester 20/21 zum 01. April wie gewohnt die Bewerbungsportale für die Masterstudiengänge "IT-Systems Engineering", "Digital Health", "Data Engineering" und "Cybersecurity". Die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam bietet damit ein besonders breites und zukunftsorientiertes Studienangebot im Bereich Informatik an.

Im ihrem Masterstudium am HPI arbeiten die Studierenden in praxisnahen und forschungsorientierten Projekten an innovativen digitalen Lösungen für reale und akute Probleme. Sie werden von ihren Professoren und Dozenten intensiv betreut und lernen in kleinen Gruppen.

- Im Masterstudiengang IT-Systems Engineering vertiefen die
  Studierenden ihre Kenntnisse des IT-Systems Engineering und der
  Informatik. Die Lehrinhalte sind dabei praxisnah,
  forschungsorientiert und auf enge Kooperation mit den
  Forschenden und Lehrenden des Instituts ausgelegt.
- Der Masterstudiengang Data Engineering richtet sich an die
  nächste Generation hoch talentierter IT-Ingenieure, die ein
  praxis- und forschungsnahes Informatikstudium absolvieren
  wollen. Der Schwerpunkt liegt thematisch auf der
  Auseinandersetzung mit Big Data.
- Der interdisziplinäre, englischsprachige Masterstudiengang
  Digital Health richtet sich an Informatik- und
  Medizinstudierende, die künftig als topqualifizierte Experten
  im Health Sector an der Schnittstelle zwischen IT, Informatik
  und Medizin tätig sein wollen.
- Vor dem Hintergrund rasant wachsender Datenbestände und einer
  zunehmenden Vernetzung wird der Schutz digitaler Systeme immer
  wichtiger. Absolvierende des Masterstudiengangs Cybersecurity
  sind in der Lage, Leitungs- und Führungspositionen dort
  einzunehmen, wo komplexe Sicherheitssysteme eine wesentliche
  Rolle spielen. 

Durch integrierte Studienthemen wie Entrepreneurship, Design Thinking und Professional Skills sind HPI-Absolventen bestmöglich für die Berufspraxis gerüstet. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die Absolventen erhalten Ihren Universitätsabschluss von der gemeinsamen Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam - das Studium ist kostenfrei.

Wir informieren Interessierte zuverlässig digital

Die Bewerbungsphase für die Masterstudiengänge beginnt am 1. April und endet voraussichtlich am 01. Juni. Sollten sich aufgrund der aktuellen Krisensituation Änderungen ergeben, werden diese unmittelbar auf der Webseite des HPI kommuniziert: https://hpi.de/studium

Weitere Informationen rund ums Studium am HPI bringen wir dieses Jahr auch erstmalig digital zu allen Interessierten nach Hause:

- Angehenden Masterstudierenden bieten wir die Möglichkeit, sich
  auf der Webseite zu den Fachgebieten zu informieren (
  https://hpi.de/forschung/fachgebiete.html ). Zudem ersetzen wir
  den diesjährigen Masterinformationstag durch
  Online-Sprechstunden und Video-Formate. Details dazu werden in
  Kürze veröffentlicht. Aktuelle Informationen dazu finden Sie
  hier: https://hpi.de/studium/studienberatung/studieninformation
  stag.html
- Wer sich für ein Informatikstudium interessiert, kann auch auf
  openHPI vorbeischauen: Mit den kostenlosen Onlinekursen können
  alle Interessierten erste Erfahrungen mit Programmiersprachen
  und IT-Basics sammeln. 

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering ( https://hpi.de ). Mit dem Bachelorstudiengang "IT-Systems Engineering" bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 650 Studierenden genutzt wird. In den vier Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering", "Digital Health", "Data Engineering" und "Cybersecurity" können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 20 Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.

Kontakt:

Pressekontakt:

Pressekontakt: presse@hpi.de
Christiane Rosenbach, Tel. 0331 5509-119, christiane.rosenbach@hpi.de
und Sina Jurkowlaniec, Tel. 0331 5509-175, sina.jurkowlaniec@hpi.de

Kontaktdaten anzeigen

Kontakt:

Pressekontakt:

Pressekontakt: presse@hpi.de
Christiane Rosenbach, Tel. 0331 5509-119, christiane.rosenbach@hpi.de
und Sina Jurkowlaniec, Tel. 0331 5509-175, sina.jurkowlaniec@hpi.de