PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Raytheon Company mehr verpassen.

12.06.2006 – 17:12

Raytheon Company

Raytheon gründet europäisches Team, um Angebot für Vertrag der estnischen Luftabwehr zu unterbreiten

Tucson, Arizona (ots/PRNewswire)

Die Raytheon Company hat sich mit Kongsberg Defence & Aerospace
sowie Ericsson Microwave Systems zusammengeschlossen, um sich für das
Estonian Very Short Range AirDefense Missile System (VSHORADMS) zu
bewerben, ein netzwerkfähiges Luftabwehrsystem zum Schutz der
estnischen Bodenstreitkräfte und anderer ausgewählter
Strategieposten.
Raytheon, Kongsberg und Ericcson haben diesem Gemeinschaftsprojekt
den Namen "The Raytheon Nordic Team" gegeben. Raytheon Missile
Systems aus Tucson im amerikanischen Bundesstaat Arizona wird als
führender Anbieter die Raketen und Raketenwerfer für das
Luftabwehrsystem liefern und die Systemintegrierung für die Einsätze
durchführen. Der Beitrag des Unternehmens Kongsberg Defence &
Aerospace of Billingstad aus Norwegen zu dem Wettbewerbsangebot wird
die C4I sein (Befehls-, Kontroll-, Kommunikations-, Computer- und
Geheimdienstsysteme). Ericsson Microwave Systems aus Gothenburg in
Schweden wird die Radarsysteme für die Ortung und Luftraumüberwachung
stellen.
"Wir haben ein Team von Führungskräften aus dem Bereich der Abwehr
zusammengestellt, um dem Estnischen Verteidigungsministerium ein
wettbewerbsfähiges Angebot zu unterbreiten, das entscheidende
Vorteile auf dem Kampfplatz unserer Zeit bietet", so Jim Riley, Vice
President der Raytheon Land Combat Produktgruppe. "Das Raytheon
Nordic Team hat den Vorzug, über kampferprobte Raketen zu verfügen,
die mit der modernsten europäischen Abwehrtechnologie ausgerüstet und
von einem führenden Unternehmen aus der Branche integriert sind, das
mit dem heutigen vernetzten Kampfgebiet im Luftraum hundertprozentig
vertraut ist."
Das Estnische Verteidigungsministerium prüft augenblicklich die
verschiedenen Angebote für das VSHORADMS, und die Regierung von
Estland wird die Entscheidung über die Vergabe gegen Ende des Sommers
2006 treffen.
"Das Raytheon Nordic Team kann dem estnischen Kunden eine Option
bieten, die auf Grund der Integrierung bewährter, serienmässíg
produzierter Systeme mit geringem Risiko verbunden ist", sagte Harald
Annestad, Vice President von Kongsberg Defense & Aerospace. "Der
flexible Aufbau unseres Teams ermöglicht das Zusammenwirken und die
Entwicklung von verschiedenen Systemen, die von einem Team geliefert
werden, das seit langen Jahren zusammenarbeitet, über umfassende
Erfahrung in der Luftabwehr verfügt und vollen Einblick in die
diesbezüglichen Erfordernisse des europäischen Kunden hat."
Das Unternehmen Raytheon Company (NYSE: RTN), das im Jahr 2005
einen Umsatz von 21,9 Mrd. US-Dollar erzielte, ist führend auf dem
Gebiet der Elektronik in Abwehr- und Staatsangelegenheiten, des
Luftraums, der Informationstechnologie, technischer Dienstleistungen,
sowie in der kommerziellen Luftfahrt und bei Flugsystemen für
Spezialeinsätze. Raytheon hat seinen Geschäftssitz in Waltham,
Massachusetts, und beschäftigt weltweit 80.000 Mitarbeiter.
Ansprechpartner:
    Everett Tackett, APR
    +1-520-794-9494
Website: http://www.raytheon.com

Pressekontakt:

Everett Tackett von der Raytheon Company, Tel.: +1-520-794-9494