Merck Serono

Merck Serono führt mit RebiSmart(TM) die erste elektronische Injektionshilfe zur Verabreichung des Multiple-Sklerose-Medikaments Rebif(R) ein

    Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) -

    - RebiSmart(TM) wurde entwickelt, um Handhabung und Anwendung zu vereinfachen, und verfügt über das das Potenzial, die Therapietreue von Patienten mit Multipler Sklerose zu steigern

    - Erste Markteinführung von RebiSmart(TM) zusammen mit den kürzlich zugelassenen Mehrfachdosis-Patronen für die neue Formulierung von Rebif(R)erfolgt in der Europäischen Union sowie Kanada

    Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, gab heute die Markteinführung der innovativen, individuell einstellbaren elektronischen Injektionshilfe RebiSmart(TM) zur Selbstverabreichung von Rebif(R) (Interferon beta-1a), dem krankheitsmodifizierenden Medikament des Unternehmens zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose (MS), bekannt. RebiSmart(TM) ist das erste Injektionsgerät seiner Art auf diesem Therapiegebiet und wurde speziell im Hinblick auf einfache Handhabung und Anwendung entwickelt. Die einzigartigen Eigenschaften von RebiSmart(TM) sind dazu geeignet, die Therapietreue zu erhöhen, was Patienten helfen kann, die Möglichkeiten ihrer Behandlung voll auszuschöpfen.

    RebiSmart(TM) wird mit Rebif(R)-Mehrfachdosis-Patronen verwendet, die jeweils Medikamentenvorrat für eine Woche enthalten. Eine interaktive, bildschirmgeführte Anleitung und Signale führen die Patienten durch den Injektionsprozess. Individuell anpassbare Vorzugseinstellungen bieten ihnen mehr Flexibilität hinsichtlich Injektionsdauer und -tiefe, womit Unbehagen und Schmerz auf ein Minimum reduziert werden können.

    "Die Injektion für den Patienten angenehmer zur gestalten, ist von grosser Bedeutung, um bei Multipler Sklerose optimale Behandlungsergebnisse zu erzielen", erklärte Dr. Virginia Devonshire, Assistenzprofessorin für Neurologie an der Universität von British Columbia in Vancouver, Kanada. "Die erste elektronische Injektionshilfe im Bereich MS ist ein innovativer Ansatz und könnte zu einer Steigerung der Therapietreue von Patienten beitragen."

    RebiSmart(TM) ist die erste und einzige Injektionshilfe im Bereich MS, die Datum, Zeitpunkt und Dosierung jeder verabreichten Injektion abspeichert. Damit kann eine exakte Aufzeichnung der verabreichten Dosen abgerufen und mit dem Patienten besprochen werden, was es dem Arzt ermöglicht, die Therapietreue des Patienten zu überwachen und zu verbessern. Die Aufzeichnung der verabreichten Dosen kann auf einen PC geladen und dort betrachtet werden. Dies ermöglicht wiederum die Übertragung der Daten in Patientenregister zur weiteren Evaluierung von Behandlungsergebnissen im Bereich MS.

    "Die Einführung von RebiSmart(TM) unterstreicht unser Engagement für kontinuierliche Fortschritte bei der Behandlung der Multiplen Sklerose, hier mit dem Ziel, Patienten bedienungsfreundliche und innovative Applikationssysteme zur Verfügung zu stellen", sagte Dr. Roberto Gradnik, Leiter des Europa-Geschäfts bei Merck Serono. "In die Entwicklung von RebiSmart(TM) waren Patienten und medizinische Fachkräfte einbezogen, und ihre Rückmeldungen waren extrem wichtig, um eine innovative Applikationshilfe zu entwickeln, die wirklich ihren Bedürfnissen entspricht."

    RebiSmart(TM) ist in Kanada und der Europäischen Union zugelassen. Es wurde zuerst in Grossbritannien eingeführt und ist mittlerweile auch in Kanada erhältlich. Schritt für Schritt werden weitere Markteinführungen in verschiedenen Ländern erfolgen. Zwei Stärken der Mehrfachdosis-Patrone, 132 Mikrogramm (drei Dosen à 44 Mikrogramm) und 66 Mikrogramm (drei Dosen à 22 Mikrogramm), erhielten im Januar 2009 die Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur EMEA. Die vorprogrammierte automatische Titrationseinstellung von RebiSmart(TM) erleichtert die Anwendung für Patienten, die mit der Behandlung beginnen. Im Mai 2009 gab der Ausschuss für Humanarzneimittel der EMEA, CHMP (Committee for Medicinal Products for Human Use), eine positive Stellungnahme für die Aufbewahrung der Mehrfachdosis-Patronen bei Temperaturen von bis zu 25 gradC über einen Zeitraum von zwei Wochen ab.

    Weitere Informationen sind unter http://www.rebismart.com erhältlich.

    Rebif(R)

    Rebif(R) (Interferon beta-1a) ist ein krankheitsmodifizierendes Medikament zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose (MS). Es ähnelt dem körpereigenen Interferon-beta-Protein. Die Wirksamkeit von Rebif(R) bei chronisch progredienter MS ist nicht nachgewiesen. Man nimmt an, dass Interferone dabei helfen, das Immunsystem des Körpers zu modulieren, die Krankheit zu bekämpfen und die Entzündung zu verringern. Der genaue Mechanismus ist unbekannt.

    Rebif(R) wurde 1998 in Europa und 2002 in den USA zugelassen und ist in mehr als 80 Ländern weltweit registriert. Rebif(R) reduziert nachweislich Krankheitsprogression, Schubrate sowie Ausdehnung und Aktivität der mittels Kernspintomographie (MRT) sichtbaren Läsionen*. Rebif(R) ist in vorgefüllten Fertigspritzen zu 22 Mikrogramm und 44 Mikrogramm sowie als Titrationsset (8,8 Mikrogramm) erhältlich.

    Bei Patienten mit vorangegangenen Depressionen, Lebererkrankungen und Krampfanfällen sollte Rebif(R) mit Vorsicht angewendet werden. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören grippeähnliche Symptome, Reaktionen an der Einstichstelle, Erhöhung der Leberenzymwerte und Anomalien des Blutbilds. Patienten, vor allem Personen mit Depressionen, Krampfanfällen oder Leberfunktionsstörungen, sollten mit ihrem Arzt besprechen, ob Rebif(R) das geeignete Medikament für sie ist. Weitere Informationen zu Rebif(R) sowie die Verschreibungsinformationen sind unter http://www.mslifelines.com zu finden.

    * Die genaue Korrelation zwischen den MRT-Befunden und dem aktuellen bzw. zukünftigen klinischen Zustand von Patienten, einschliesslich des Fortschreitens der Behinderung, ist nicht bekannt.

    Merck Serono und Multiple Sklerose

    Merck Serono ist mit Rebif(R) (Interferon beta-1a), einem krankheitsmodifizierenden Arzneimittel zur Behandlung der schubförmigen MS, das in mehr als 80 Ländern registriert ist, eines der marktführenden Unternehmen auf dem Gebiet der MS. Die vollständigen Verschreibungsinformationen erhalten Sie entweder direkt bei Merck Serono oder über die Website des Unternehmens. Weitere Therapieoptionen befinden sich bei Merck Serono in der Entwicklung, darunter "Cladribin Tabletten", derzeit in Phase III und möglicherweise die erste oral zu verabreichende Therapie der MS, sowie verschiedene Produkte in frühen Phasen der Entwicklung. Merck Serono nimmt überdies eine führende Position bei der Entwicklung eines Verständnisses für die Rolle der Genetik bei MS ein.

    Multiple Sklerose

    Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems und die häufigste, nicht-traumatische, zu Beeinträchtigungen führende neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Schätzungen zufolge sind weltweit mehr als zwei Millionen Menschen an MS erkrankt. Die Symptome können unterschiedlich sein, wobei vor allem Sehstörungen, Taubheit oder Kribbeln in den Gliedmassen sowie körperliche Schwächung und Koordinationsstörungen auftreten. Am weitesten verbreitet ist die schubförmig verlaufende MS.

    Merck Serono

    Merck Serono ist die Sparte für innovative verschreibungspflichtige Medikamente von Merck, einem weltweit tätigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet innovative kleine Moleküle und Biopharmazeutika, um Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. Die Geschäfte in Nordamerika (Vereinigte Staaten und Kanada) werden unter dem Namen EMD Serono geführt.

    Merck Serono verfügt über führende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R), Cetuximab), Multipler Sklerose (Rebif(R), Interferon beta-1a), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R), Follitropin alfa), endokrinen und metabolischen Erkrankungen (Saizen(R) und Serostim(R), Somatropin; Kuvan(R), Sapropterindihydrochlorid) sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Glucophage(R), Metformin; Concor(R), Bisoprolol; Euthyrox(R), Levothyroxin) zugute kommen. Nicht alle Produkte sind in allen Märkten erhältlich.

    Mit jährlichen F&E-Aufwendungen in Höhe von rund 1 Mrd. EUR engagieren wir uns für den Ausbau unseres Geschäfts in Therapiegebieten mit hohem Spezialisierungsgrad wie Neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich der Autoimmun- und Entzündungserkrankungen ergeben können.

    Merck

    Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,6 Mrd. EUR im Jahr 2008, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die 32.700 Mitarbeiter in 60 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.com oder http://www.merck.de

    http://www.merckserono.com

ots Originaltext: Merck Serono
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Merck Serono : 9 Chemin des Mines, 1202 Genf, Schweiz, Media
Relations, Tel.: +41-22-414-36-00



Weitere Meldungen: Merck Serono

Das könnte Sie auch interessieren: