Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Kleine Kunst wird zum Großereignis - 600 Künstler locken zu
"Kunst:Offen" Gäste nach Mecklenburg-Vorpommern

    Rostock (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Mecklenburg-Vorpommern, das Urlaubsland zwischen Ostseeküste und Mecklenburgischer Seenplatte, empfängt seine Gäste zur ersten großen Reisewelle an Pfingsten mit einem einzigartigen Event. Zu der Aktion "Kunst:Offen" laden vom 13. bis 16. Mai rund 600 Künstler und Kunsthandwerker Urlauber und Einheimische gleichermaßen zum Schauen, Staunen, Stöbern und Selbermachen ein. Unterstützt werden sie von Galeristen, Kulturämtern, Kunstvereinen und Stiftungen. So kommen noch einmal gut 200 Kunst- und Ausstellungshäuser hinzu.

    Bereits seit 1995 öffnen Künstler in Mecklenburg-Vorpommern am Pfingstwochenende ihre Ateliers und Werkstätten und laden Besucher in ihr Schaffensreich ein. Der Regionale Fremdenverkehrsverband Vorpommern rief vor zehn Jahren dieses Kunst- und Kulturwochenende erstmals ins Leben. In der Zwischenzeit hat  sich diese Veranstaltung zu einem landesweiten Ereignis entwickelt, an dem von Jahr zu Jahr mehr Künstler beteiligt sind und das zuletzt mehr als 45.000 Besucher begeisterte. Die Idee kommt ursprünglich aus Schweden und ist dort schon seit über 30 Jahren sehr beliebt. Im Land der Elche ist die KONSTVECKAN (Kunstwoche) zu Ostern mittlerweile ein echter Straßenfeger.

    Landauf, landab ist Kunst:Offen überall dort, wo ein gelber Regenschirm leuchtet, eine grüne Traube Luftballons baumelt oder blau-weiße Fähnchen flattern. In dem riesigen Angebot ist für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas dabei. Neben den "reinen Künsten und Kunsthandwerken" wie Malerei, Grafik, Bildhauerei, Fotografie, Design, Schmuckgestaltung und Glasbläserei steht auch allerlei Kurioses auf dem Programm. Die Liste reicht vom Buddelschiffmuseum, wo man live erleben kann, wie die filigranen Schiffe in die Flasche kommen, über Puppentheater, wo Groß und Klein hinter die Kulissen gucken und selber Puppen bauen können, bis hin zum Heilkräuter-Atelier, wo nicht nur mit Pflanzen gemalt, sondern auch altes Wissen über deren heilende Wirkung mit den Besuchern geteilt wird. Begleitet wird die Aktion von zahlreichen Performances und Konzerten und natürlich von der Möglichkeit, mit den Künstlern und Kunsthandwerkern bei Kaffee und Kuchen oder Käse und Wein ins Gespräch zu kommen.

    Weitere Informationen unter www.kunst-offen.com.

    Reiseangebote zu Pfingsten und weitere Veranstaltungstipps gibt es beim: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Platz der Freundschaft 1, 18059 Rostock, fon +49 (0) 180 5000 223 (0,12 EUR/min - ein Service der Ventelo GmbH) , fax +49 (0) 3 81 40 30 - 555, info@auf-nach-mv.de" class="uri-ext outbound" rel="nofollow">www.auf-nach-mv.de,  info@auf-nach-mv.de


ots Originaltext: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Pressekontakt Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern:
René Hingst
fon +49 (0)381 4030 610
fax +49 (0)381 4030 555
presse@auf-nach-mv.de



Weitere Meldungen: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: