PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von HUBER+SUHNER AG mehr verpassen.

16.03.2005 – 07:30

HUBER+SUHNER AG

HUBER+SUHNER: Eindrückliche Steigerung von Umsatz und Ertrag

HUBER+SUHNER: Eindrückliche Steigerung von Umsatz und Ertrag
  • Bild-Infos
  • Download

Pfäffikon (ots)

Geschäftsbericht 2004: Zurück auf dem Wachstumspfad
Die in der elektrischen und optischen
Verbindungstechnik weltweit tätige HUBER+SUHNER Gruppe steigerte im
2004 ihren Umsatz um 7,4% auf CHF 560,8 Mio.; unter Berücksichtigung
der Portfolio-veränderungen und Währungseinflüsse betrug das Wachstum
gar 12,5%. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich abermals
deutlich von CHF 6,3 Mio. auf 41,2 Mio. Der Konzerngewinn nahm von
CHF 6,6 auf 31,5 Mio. zu, was einer Erhöhung der Umsatzgewinnrate von
1,3% auf 5,6% entspricht. Die gesunde Konzernbilanz wurde abermals
verbessert und wies am Jahresende eine Eigenkapitalquote von 68,4%
(Vorjahr 62,7%) aus. Die Netto-Liquidität stieg sprunghaft von CHF
2,9 auf 53,2 Mio. Aufgrund der positiven Entwicklung soll die
Dividende von CHF 0.50 auf CHF 2 pro Namenaktie erhöht werden.
2004 hat HUBER+SUHNER weitere namhafte Fortschritte erzielt,
sowohl bezüglich Umsatzwachstum als auch der Stärkung der
Ertragskraft. Insbesondere war das Berichtsjahr 2004 geprägt durch
die breit abgestützte Entwicklung mit Wachstum in allen drei
Hauptmärkten "Kommunikation", "Transport" und "Industrie". Erstmals
avancierte im Berichtsjahr das Marktsegment "Industrie" dank
eindrücklichem Wachstum zum umsatzstärksten Anwendungsgebiet. Der
Unternehmensbereich "Mobilfunk + Elektronik" hat im Berichtsjahr von
einer generellen Erholung der Absatzmärkte profitiert und erzielte
einen um nahezu 14% auf CHF 285,6 Mio. (Vorjahr 251,0 Mio.) erhöhten
Gesamtumsatz. Dank geographisch breiter abgestützter
Verkaufsanstrengungen ist es gelungen, in vielen Anwendungsbereichen
stärker als der Markt zu wachsen. Der Unternehmensbereich
"Kabeltechnik + Netzwerke" erzielte mit CHF 275,2 Mio. (Vorjahr 271,2
Mio.) einen trotz Devestitionen um 1,5% gestiegenen Umsatz. Mit den
fortgeführten Aktivitäten stieg der Umsatz um über 9%. Vor allem dank
guter Auslastung und der nun voll wirksam gewordenen
Restrukturierungsmassnahmen gelang es, die Bruttomarge von 32,6% auf
beachtliche 37,6% zu steigern. Trotz einer leichten Erhöhung der
Betriebskosten um CHF 5,5 Mio. auf knapp CHF 170 Mio., verbesserte
sich das Betriebsergebnis (EBIT) wiederum sehr stark von CHF 6,3 Mio.
auf 41,2 Mio. und die EBIT-Marge stieg von 1,2% auf 7,3% an. Der
Konzerngewinn stieg von CHF 6,6 auf 31,5 Mio. und widerspiegelt eine
bemerkenswerte Erhöhung der Umsatzgewinnrate von 1,3 auf 5,6%. Damit
wurde sogar die Marke des absoluten Rekordjahres 2000 mit einer
Umsatzgewinnrate von 5,5% noch leicht übertroffen. In der von 62,7%
auf 68,4% gestiegenen Eigenkapitalquote widerspiegelt sich eine
weitere Erhöhung des Eigenkapitals von CHF 259,8 Mio. auf 285,9 Mio.
Erwähnenswert ist zudem die markante Verbesserung der
Netto-Liquiditätsposition (Liquidität abzüglich Bankschulden) von CHF
2,9 auf 53,2 Mio.
Weltweit gestiegener Personalbestand
Der Personalbestand in der HUBER+SUHNER Gruppe stieg von 2466 Ende
2003 auf 2601 Ende 2004 an. Neue handarbeitsintensive Arbeitsplätze
wurden vor allem in den Produktionsstätten in China, Polen und
Brasilien geschaffen. Die Zahl der in der Schweiz Beschäftigten nahm
von 1639 auf 1577 ab. Berücksichtigt man allerdings den Wegfall von
70 Arbeitsplätzen durch den Verkauf der Aktivitäten "Industriewalzen"
und "PU-Formteile", so erhöhte sich auch in der Schweiz der
Personalbestand geringfügig.
Dividendenerhöhung beantragt
Aufgrund der erfreulichen Steigerung des Konzerngewinns sowie der
sehr guten Liquiditätssituation hat der Verwaltungsrat beschlossen,
der Generalversammlung der Aktionäre vom 20. April 2005 die
Ausschüttung einer Bruttodividende von CH 2 (Vorjahr CHF 0.50) pro
Namenaktie vorzuschlagen.
Umstellung auf IFRS
Wie bereits angekündigt, wird HUBER+SUHNER den Jahresabschluss
2005 gemäss IFRS erstellen. Das Umstellungsprojekt verläuft gemäss
Zeitplan, und es ist bereits jetzt absehbar, dass die Neubewertung
des Jahresabschlusses 2004 gemäss IFRS zu einer Verbesserung des
Konzerngewinns und des Eigenkapitals von je ca. CHF 5 Mio. führen
wird, und zwar zur Hauptsache aufgrund der Regeln von IAS 19
betreffend die Vorsorgeverpflichtungen. Der Halbjahresbericht 2005
wird noch auf der Grundlage von SWISS GAAP FER publiziert werden.
Veränderung im Verwaltungsrat
An der diesjährigen Generalversammlung wird Herr Marc C. Cappis
infolge Erreichens der Altersgrenze vom Präsidium des
Verwaltungsrates zurücktreten. Als sein Nachfolger ist der bisherige
Vizepräsident, Herr Dr. David W. Syz, vorgesehen.
Ausblick
Nach dem überdurchschnittlich guten Geschäftsjahr 2004 geht
HUBER+SUHNER gestärkt in die Zukunft. Eine stattliche Zahl von neuen
Produkten befinden sich in der Markteinführung und auch von der
Erschliessung neuer geografischer Märkte dürften zusätzliche Impulse
ausgehen. Selbstverständlich sind der schwache US-Dollar, die höheren
Rohstoffpreise und die in der Zwischenzeit etwas nachlassende
Weltkonjunktur in den Ausblick einzubeziehen. Auch aufgrund des
Wachstumsschubes im vergangenen Jahr und einer gewissen Verlangsamung
im zweiten Semester, erwartet das Unternehmen im laufenden Jahr eine
weniger dynamische Entwicklung. Eines der Hauptziele von HUBER+SUHNER
im 2005 ist die Bestätigung der sehr gesunden Ertragskraft.
Stichworte zum Unternehmen
Die HUBER+SUHNER Gruppe ist eine international führende Anbieterin
von Komponenten und Systemen der elektrischen und optischen
Verbindungstechnik für die Kommunikation, den Transportbereich und
die Industrie. Das Unternehmen verfügt über Kernkompetenzen auf den
Gebieten Hochfrequenztechnik, Fiberoptik sowie Kabel- und
Polymertechnik. Global präsent, entwickelt und produziert
HUBER+SUHNER in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden qualitativ
hochwertige Produkte der Spitzenklasse. Im Geschäftsjahr 2004
erzielte die HUBER+SUHNER Gruppe einen Umsatz von CHF 560,8 Mio. und
beschäftigte weltweit 2601 Personen.
Weitere Informationen zum Unternehmen sind erhältlich unter
www.hubersuhner.com.

Kontakt:

Matthias Stahel
HUBER+SUHNER - Excellence in Connectivity Solutions
Public Relations
Tel. +41/1/952'27'73
E-Mail: mstahel@hubersuhner.com
Internet: www.hubersuhner.com